Studierende mit Bestleistungen und ehrenamtlichem Engagement der Hochschule Neu-Ulm mit Deutschlandstipendium gewürdigt

Neu-Ulm, 16.11.2018

Mit dem Deutschlandstipendium werden 16 Studierende der Hochschule Neu-Ulm (HNU) mit herausragenden Studienleistungen und ehrenamtlichem Engagement monatlich mit 300 Euro gefördert. Neben Unternehmen aus der Region finanzieren auch Professorinnen und Professoren der HNU eines der Stipendien.

16 Studierende mit Deutschlandstipendium geehrt.

Prof. Dr. Julia Kormann, Vizepräsidentin der HNU für Studium und Nachhaltigkeit, überreichte den Stipendiatinnen und Stipendiaten die Urkunden und beglückwünschte sie zu ihren Stipendien. Für ihr Engagement und ihre Studienleistungen wurden folgende Studierende mit dem Deutschlandstipendium gewürdigt: Nico Bültmann, Lukas Fitz, Philipp Heinrich, Ann-Kathrin Holz, Tobias Imminger, Natalie Kalmbach, Vera Kartheininger, Alena Kashuba, Lisa Kleinknecht, Paulina Luther, Anna Melina Miller, Marian Ott, Larissa Sepperer, Maximilian Smukowska, Laura Ziegelmeier, Maria Zweng.

Finanziert werden die Deutschlandstipendien von PERI GmbH, Uzin Utz AG, Regionale Studienförderung im Landkreis Dillingen e. V., Karger Holding GmbH, IWL AG, Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG, Bürgerstiftung der Sparkasse Neu-Ulm – Illertissen, Verein zur Förderung der Hochschule Neu-Ulm e. V., Hochschule Neu-Ulm, SGP Schneider Geiwitz GmbH, SGP Schneider Geiwitz & Partner PartGmbB. Die Fritz Stiefel GmbH beteiligt sich mit zwei Stipendien. Neue Förderer sind Uldo Backmittel GmbH, Mayser GmbH & Co. KG und Seifert Logistics GmbH.

Über das Deutschlandstipendium an der HNU: 
www.hs.neu-ulm.de/deutschlandstipendium

« zur Übersicht

Akkreditierungen und Zertifikate