„Sendung mit der Maus“-Moderator unterstützt HNU-Professorin

Neu-Ulm, 04.04.2018

Prominente Unterstützung für ihr Projekt erhält Dr. Claudia Kocian-Dirr, Professorin für Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Neu-Ulm (HNU): Der Moderator der „Sendung mit der Maus“, Christoph Biemann, arbeitet mit Prof. Dr. Claudia Kocian-Dirr an „Bridge the Gap“. Für das Projekt erhielt sie vom Stifterverband und der Baden-Württemberg-Stiftung ein Senior Fellowship.

Das prämierte Konzept befasst sich mit der Herausforderung des wissenschaftlichen Arbeitens an Hochschulen für angewandte Wissenschaften. „Ich habe festgestellt, dass Studierende das Thema „Wissenschaftliches Arbeiten“ nur schwer bewältigen, wenn zum Beispiel die erste Seminararbeit selbständig zu erstellen ist“, sagt Prof. Dr. Claudia Kocian. Mit Christoph Biemann und ihrem Team hat sie das Storyboard für das Introvideo des zukünftigen Moodle-Kurses entwickelt.

Dieses Video ist der Opener für die gesamte Veranstaltung. „Das Video soll für Forschung und Erkenntnisgewinn begeistern, zum selbständigen Denken und Schreiben motivieren und den grundsätzlichen Ablauf bei der Erstellung einer Arbeit klarmachen.“

Eine studentische Mitarbeiterin erstellt derzeit die Reinzeichnungen, die die Geschichte im Video illustrieren. Im Sommer wird das Video produziert, online gehen wird es im Oktober. Bis dahin müssen noch viele andere Videos, interaktive Lernmodule und Screencasts erstellt werden.

Ansprechpartnerin: Prof. Dr. Claudia Kocian-Dirr, claudia.kocian@hs-neu-ulm.de

Prof. Dr. Claudia Kocian (Dritte von rechts) mit ihrem Team, das sie beim Projekt unterstützt: (v.l.) Ron Robertson (Wissenschaftlicher Mitarbeiter), Saskia Rohnert (studentische Mitarbeiterin), Timo Guter (Bibliothek), Christoph Biemann und Tobias Ademmer (E-Learning). Nicht auf dem Bild zu sehen ist Prof. Dr. Stefanie Schöberl (Forschungsmethoden). (Foto: Mareike Jankowski/Hochschule Neu-Ulm)

« zur Übersicht

Akkreditierungen und Zertifikate