Re-Auditierung: Hochschule Neu-Ulm ist familiengerecht

Neu-Ulm, 02.07.2018

Für ihr Engagement für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist die Hochschule Neu-Ulm (HNU) zum vierten Mal in Folge mit dem Zertifikat „audit familiengerechte hochschule“ ausgezeichnet worden.

Prof. Dr. Sibylle Brunner, Frauenbeauftragte und Audit-Projektleiterin der HNU (2.v.l.), mit Vertretern der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, der Universität Ulm und der Fachhochschule Dortmund (Foto: berufundfamilie, Thomas Ruddies/Christoph Petras)

Die HNU hat zuvor das etwa dreimonatige audit-Verfahren erfolgreich durchlaufen. Dabei wurden alle familienfreundlichen Maßnahmen geprüft und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von der berufundfamilie gGmbH befragt. Im Fokus standen die Maßnahmen, die in der Zielvereinbarung der letzten Auditierung neu festgelegt worden waren. Im Rahmen dieser Zielvereinbarung hatte sich die HNU insbesondere auf den Ausbau und die Kommunikation der Dienstleistungsangebote des Beratungs- und Informationszentrums für Eltern, Persönliches und Soziales (BIZEPS), auf die Einführung eines 360-Grad-Feedbacks von Beschäftigten der Verwaltung konzentriert. Zudem hat die Hochschule ihr Augenmerk auf die Verstärkung des betrieblichen Gesundheitsmanagements sowie auf eine noch bessere Verankerung des Themas Vereinbarkeit auch bei den Studierenden und für die Studierenden sowie im Bewusstsein der Lehrenden gelegt. Insbesondere letzteres bleibt nach wie vor für Prof. Dr. Sibylle Brunner, Frauenbeauftragte der HNU und Audit-Projektleiterin, eine große Herausforderung: „Gerade im akademischen Bereich gibt es noch großen Handlungsbedarf: Viele Lehrende haben die Herausforderungen, die durch die hohe Diversität unserer Studierenden in der Lehre entstehen, noch nicht vollständig wahrgenommen. Das Thema Diversity wird uns daher auch in den neuen Zielvereinbarungen wieder intensiv beschäftigen.“

Das Zertifikat „audit familiengerechte hochschule“ wird von der berufundfamilie gGmbH, einer Initiative der gemeinnützigen Hertie-Stiftung, alle drei Jahre vergeben. 64 der jetzt Ausgezeichneten – darunter 41 Hochschulen, haben das alle drei Jahre erteilte bzw. bestätigte Zertifikat bereits zum zweiten Mal, 77 zum dritten, 74 zum vierten, 31 zum fünften und 8 sogar zum sechsten Mal erhalten. Die Hochschule Neu-Ulm führt das Audit seit 2008 und ist zum vierten Mal erfolgreich auditiert.

 

Die 1998 von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung gegründete berufundfamilie gGmbH gilt heute bundesweit als herausragender Kompetenzträger in Fragen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Sie ist der Ideen- und Impulsgeber in diesem Themenfeld und zentraler Akteur bei der Zertifizierung einer familienbewussten Personalpolitik. Das Bundesfamilienministerium fördert das audit berufundfamilie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

« zur Übersicht

Akkreditierungen und Zertifikate