Forschungslandkarte: Neue Perspektiven auf Innovation

Neu-Ulm, 05.02.2019

Das Angebot an regionalen Forschungseinrichtungen, Instituten und Lehrstühlen mit hoher Transferleistung in die Wirtschaft ist auf einen Blick kaum zu erfassen. Die IHK Schwaben hat daher eine Inventur der schwäbischen Forschungslandschaft vorgenommen, Designer der Hochschule Augsburg haben das Ergebnis graphisch umgesetzt und haben eine digitale Forschungslandkarte erstellt.

Über 100 Icons zeigen den regionalen Unternehmen, wer ihnen auf Seiten der Wissenschaft als Kooperationspartner in Schwaben zur Verfügung steht. Die Karte ist in einer limitierten Auflage von 1.500 Exemplaren in Postergröße erhältlich. Online geht das Angebot noch einen Schritt tiefer. Unter www.ihk-schwaben/potenzial kann man die Forschungslandschaft in Schwaben nach acht Forschungsgebieten filtern und ist mit einem Klick beim richtigen Ansprechpartner. Die IHK Schwaben möchte mit der Forschungslandkarte erreichen, dass möglichst viele Unternehmen die Leistungen der regionalen Forscher für neue innovative Produkte und Services in Anspruch nehmen. Für erste Schritte hin zu Fördermöglichkeiten solcher Kooperationen berät die IHK Schwaben jederzeit und kostenfrei.

« zur Übersicht

Akkreditierungen und Zertifikate