Erfolgreiche Projektförderung – Ein Sprungbrett für Unternehmen in die Digitalisierung

Neu-Ulm, 19.07.2018

Unternehmen bekommen von Professoren der Hochschule Neu-Ulm (HNU) am Institut für digitale Transformation Unterstützung bei der digitalen Transformation. Im Rahmen des Projektes „Klein- und mittelständische Unternehmen auf die digitale Transformation vorbereiten“ bauen sie ein E-Learning Angebot auf. Es ist Bestandteil des Projekts „Wissenstransfer Hochschule und Beruf“ und wird vom Europäischen Sozialfonds und aus Mitteln des Staatsministeriums für Bildung und Wissenschaft gefördert.

Da alle Unternehmen heute deutlich von der Digitalisierung betroffen sind, von den Geschäftsmodellen und Geschäftsprozessen bis hin zur Produktion, werden sie über das Angebot ganzheitlich unterstützt, den Wandel durch die Digitalisierung zu meistern. Ziel des Projektes ist es, den Unternehmen zu ermöglichen, vorhandene Prozesse zu digitalisieren, die dadurch frei werdenden Ressourcen zu nutzen und den ländlichen Standort als Wettbewerbsvorteil einzusetzen, neue digitale Geschäftsfelder zu erschließen und Digitalisierungspotenziale im Unternehmen zu ermitteln.

Das Projekt ist Bestandteil des Projekts „Wissenstransfer Hochschule und Beruf“ und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und aus Mitteln des bayerischen Wissenschaftsministeriums gefördert. Koordinierender Partner ist die Virtuelle Hochschule Bayern.

Ansprechpartner:

Prof. Manfred Plechaty, Leiter des Instituts für Digitale Transformation 

www.hs-neu-ulm.de/idt

 

 

« zur Übersicht

Akkreditierungen und Zertifikate