Absolventinnen und Absolventen der Hochschule Neu-Ulm feiern ihren Abschluss

Neu-Ulm, 14.06.2019

Bachelor- und Masterabsolventinnen und -absolventen der Hochschule Neu-Ulm feierten im Congress Centrum Ulm ihren erfolgreichen Studienabschluss. Zudem wurden zwei Preise für herausragende Abschlussarbeiten vergeben.

In den vergangenen zwölf Monaten schlossen 545 Bachelor- und Masterstudierende ihr Studium an der Hochschule Neu-Ulm erfolgreich ab. Davon nutzten 240 Absolventinnen und Absolventen den feierlichen Rahmen der Absolventengala im Ulmer Congress Centrum (Maritim), um ihren Studienabschluss und den Beginn des neuen Lebensabschnitts gebührend zu feiern.

 

HNU-Präsidentin Prof. Dr. Uta M. Feser gratulierte den Absolventinnen und Absolventen, die stolz auf den erlangten Abschluss sein dürfen: „Für die meisten war der Weg dorthin nicht von Anfang an vorgezeichnet, sondern das Ergebnis jahrelanger harter Arbeit. Die Kombination aus den überragenden Fähigkeiten eines jeden Einzelnen sowie der Beharrlichkeit, sich einer Herausforderung auch nach Rückschlägen immer wieder aufs Neue zu stellen, sind wichtige Zutaten für Erfolg.“ In seiner anschließenden Rede würdigte Neu-Ulms Oberbürgermeister Gerold Noerenberg das Engagement und die Leistungen der Studierenden und betonte die Bedeutung der HNU als internationale und regional verwurzelte Bildungseinrichtung.

 

Ehrung zweier Preisträgerinnen

 

Zwei Absolventinnen wurden ganz besonders geehrt. Die Hochschule Neu-Ulm gratuliert Marie-Luise Büscher, Absolventin des Studiengangs Informationsmanagement und Unternehmenskommunikation, zum Neu-Ulmer Hochschulpreis, der durch den Förderverein der Hochschule Neu-Ulm verliehen wurde, und Kerstin Seidenschwarz, Absolventin des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen / Logistik, zum Cost Expert Preis.

 

Auch kulturell war einiges geboten: Die Jazz-Combo der Musikschule Neu-Ulm begleitete musikalisch durch den Abend und die HNU-Schauspielgruppe präsentierte ihr Stück „Heldenplatz“. Zum Abschluss der Absolventengala zeigte die Tanzgruppe FKV-Dance ihr Können. Gemeinsam mit den NAO-Robotern der Hochschule Neu-Ulm tanzte sie den „Macarena“.

« zur Übersicht

Akkreditierungen und Zertifikate