Kooperationen mit Hochschulen im Iran erweitern internationales Netzwerk der Hochschule Neu-Ulm

Neu-Ulm, 14.12.2017

Die Hochschule Neu-Ulm (HNU) erweitert ihr internationales Netzwerk im Iran: Im Rahmen einer Delegationsreise der HNU stand der Aufbau von Partnerschaften mit sechs iranischen Hochschulen im Bereich Gesundheitsmanagement und Informationsmanagement im Mittelpunkt.

Die Delegation mit Prof. Dr. Uta M. Feser, HNU-Präsidentin, Prof. Dr. Klaus Lang und Prof. Dr. Harald Mehlich an der Shiraz University of Medical Sciences.

Seit 2012 bestehen Verbindungen mit iranischen Hochschulen über Gastvorlesungen und Veranstaltungen – mit der Delegationsreise der HNU wurden sie intensiviert. Auf dem Programm standen Besuche von sechs Hochschulen, mit denen die HNU im Bereich Gesundheitsmanagement und Informationsmanagement kooperieren wird. Mit den Universities of Medical Sciences, der Ifsahan University, der Shiraz University, der Mashhad University, der Kerman University, der Kashan University und der Teheran University sind ein gegenseitiger Studierendenaustausch und Dozentenaustausch in Planung sowie gemeinsame Forschungsprojekte im Bereich Gesundheitsmanagement. 2018 wird eine Summer School mit iranischen Hochschulen an der HNU stattfinden. 

« zur Übersicht

Akkreditierungen und Zertifikate