Marketing und Presse der Hochschule Neu-Ulm (HNU)

Pressemitteilungen – Archiv 2009

15.12.2009

Marcus Dingel ist neuer Kanzler der Hochschule Neu-Ulm

Die Stelle des Kanzlers an der Hochschule Neu-Ulm (HNU) ist wieder besetzt: Marcus Dingel leitet ab 1. Januar 2010 die Verwaltung der HNU.  Meldung anzeigen

24.11.2009

Betriebswirtschaftliches Know-how für Ingenieure und Naturwissenschaftler

Hochschule Neu-Ulm informiert am 26. November 2009 Meldung anzeigen

23.11.2009

"Chancen in der Krise – Sparen oder Neues wagen?" - 5. Mittelstandsforum der Hochschule Neu-Ulm (HNU) am 26. November 2009

Ein Ende der Wirtschaftskrise ist nicht absehbar. Doch nicht alle Regionen und Branchen sind gleichermaßen betroffen. Zudem zeigen sich gerade in der Krise neue Chancen. Beim 5. Mittelstandsforum der Hochschule Neu-Ulm (HNU) am Donnerstag, 26. November 2009, diskutieren Prof. Dr. Kai-Thorsten Zwecker und Prof. Dr. Bernard H. Wagemann von der HNU mit Dr. Bernhard Hock, Geschäftsführer von Radio 7, Dr. H. Werner Utz, Vorstandsvorsitzender der Uzin Utz AG und Alexander Tietje, Berater für Sanierung & Turn-Around Management über die Auswirkungen der Krise auf verschiedene Branchen und erfolgreiche Krisenmanagement- Strategien. Beginn ist um 19.15 Uhr in der Mensa der HNU. Dass nicht alle Branchen von der Krise gleichermaßen betroffen sind, zeigen die Teilnehmer der Diskussionsrunde: Dr. H. Werner Utz blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Er hat drei Millionen Euro in ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum seines Unternehmens investiert. Auch Dr. Bernhard Hock ist zufrieden: Radio 7 geht es entgegen der Branchenentwicklung gut. Die Kögel Fahrzeugwerke mussten hingegen aufgrund der negativen Marktentwicklungen im Sommer dieses Jahres Insolvenz anmelden. Alexander Tietje, ehemaliger Vorsitzender der Geschäftsleitung, ist nun Berater für Sanierung und Turn- Around-Management. Dr. Bernard Wagemann ist Professor für Unternehmensführung und Strategisches Management und leitet das Kompetenzzentrum Unternehmensführung der HNU. Studierende, Vertreterinnen und -vertreter aus Politik und Wirtschaft sowie Bürgerinnen und Bürger der Region sind herzlich eingeladen, an der Diskussion teilzunehmen. Beim anschließenden Get-together spielt die HNU-Band. Der Eintritt ist kostenlos. Meldung anzeigen

20.11.2009

Logistik-Einrichtungen als BVL-Forschungsstelle akkreditiert

Ulm/Neu-Ulm, 20. November 2009. Das Institut für Logistik und Betriebsorganisation der Hochschule Ulm und das Kompetenzzentrum Logistik der Hochschule Neu-Ulm sind von der Bundesvereinigung Logistik (BVL) als Forschungsstellen akkreditiert worden. Damit erfüllen erstmals Einrichtungen von Fachhochschulen die Kriterien für dieses Gütesiegel. Konkreter Anlass war die Bewilligung des Forschungsprojektes "Dynamic Truck Meeting" Meldung anzeigen

19.11.2009

Bewerbung für das Sommersemester 2010 an der Hochschule Neu-Ulm – erstmals auch im Studiengang Betriebswirtschaft

Der Bewerbungszeitraum für das Sommersemester 2010 an der Hochschule Neu-Ulm (HNU) hat begonnen: Bis zum 15. Januar 2010 werden Online-Bewerbungen für die Bachelor-Studiengänge Informationsmanagement und Unternehmenskommunikation, Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsingenieurwesen/Logistik angenommen. Zum ersten Mal ist auch im Studiengang Betriebswirtschaft ein Start zum Sommersemester möglich. Meldung anzeigen

17.11.2009

Mit Batterien und Brennstoffzellen zur nachhaltigen Mobilität HNU-Management-Forum am Freitag, 20. November 2009

Wie bleiben wir mobil ohne die Umwelt zu belasten? Im Zeitalter knapper Energieressourcen, zunehmender Schadstoffbelastung und globaler Klimaproblematik gewinnt die saubere und effiziente Umwandlung und Speicherung von Energie an zunehmender Bedeutung. Moderne Batterien, Superkondensatoren und Brennstoffzellen spielen dabei eine zentrale Rolle. Die Entwicklungsaktivitäten in der Automobil- und Zulieferindustrie haben in den letzten Jahren enorm zugenommen. Der Weg in die Serienproduktion ist eingeschlagen. Dabei sind die Anforderungen an leistungsfähige und kostengünstige Batterien und Brennstoffzellen extrem hoch und erfordern große Anstrengung in Forschung und Entwicklung neuer Materialien und Fertigungstechnologien. Prof. Dr. Werner Tillmetz gibt mit seinem Vortrag "Mit Batterien und Brennstoffzellen zur nachhaltigen Mobilität" einen Überblick zum aktuellen Entwicklungsstand und zeigt auf, wie die Zukunft der Elektromobilität aussehen könnte. Der Experte für elektrochemische Energiespeicher und –wandler ist Vorstand des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung (ZSW) in Ulm. Die aktuellen Schwerpunkte seiner Aktivitäten liegen auf der Entwicklung fortschrittlicher Technologien für Lithium-Ionen-Batterien und Brennstoffzellen. Der Gastvortrag aus der Reihe des HNU-Management-Forums findet am Freitag, 20. November 2009, an der Hochschule Neu-Ulm statt. Beginn ist um 19 Uhr in Hörsaal A. Der Vortrag steht allen Interessierten offen und ist kostenlos.  Meldung anzeigen

12.11.2009

Betriebswirtschaftliches Know-how für Ärzte - Info-Abend an der Hochschule Neu-Ulm

Ärzte benötigen in vielen Positionen auch betriebswirtschaftliches Know-how. Diese Management-Kompetenzen können sie berufsbegleitend an der Hochschule Neu-Ulm erwerben. Ein Studienbeginn ist am 12. März 2010 möglich. Am Freitag, 13. November 2009, findet eine Informationsveranstaltung an der HNU statt.  Meldung anzeigen

10.11.2009

Gesundheitsmanagement in Tansania: 20 Studierende der Hochschule Neu-Ulm auf Exkursion

Gesundheitsmanagement mit seinen speziellen Anforderungen in afrikanischen Ländern gehört zu den Spezialgebieten der Hochschule Neu-Ulm (HNU). Regelmäßig werden afrikanische Ärzte und Verwaltungsmitarbeiter im Management von Krankenhäusern an der HNU weitergebildet. Zum ersten Mal sind ab Mittwoch, 11. November 2009, 20 deutsche Studierende mit dem BWL-Schwerpunkt Gesundheitsmanagement für elf Tage in Tansania. Meldung anzeigen

05.11.2009

Studierende auf Probe - Hochschule Neu-Ulm bietet am 11. November 2009 Vorlesungen für Schüler

Informationsmanagement und Unternehmenskommunikation, Wirtschaftsingenieurwesen, Betriebswirtschaft – was verbirgt sich hinter diesen und weiteren Studiengängen der Hochschule Neu-Ulm? Welche beruflichen Möglichkeiten eröffnen sie und was sind Voraussetzungen für ein erfolgreiches Studium? Um diese Fragen beantworten zu können, haben Schülerinnen und Schüler der 11. bis 13. Klasse die Möglichkeit, Vorlesungen an der Hochschule Neu-Ulm zu besuchen – bei Campus live am Mittwoch, 11. November 2009.Ab 11.15 Uhr stehen den Interessenten reguläre Vorlesungen offen. Spezielle Probe-Vorlesungen geben ab 14 Uhr Einblicke in die verschiedenen Studiengänge. Sie orientieren sich an den Bedürfnissen von Oberstufenschülern und dauern jeweils 45 Minuten. Auf diese Weise lassen sich an einem Nachmittag mehrere Lehrveranstaltungen in unterschiedlichen Studiengängen besuchen. In den Pausen berichten im Foyer Studierende über ihre Erfahrungen. Darüber hinaus gibt es Informationen und Beratung zu den Themen Studienplatzbewerbung und Auslandssemester. Führungen durch die Bibliothek finden um 12.15 Uhr, um 13 Uhr und um 14.45 Uhr statt.Der Bewerbungszeitraum für das kommende Sommersemester 2010 beginnt am 15. November 2009 und endet am 15. Januar 2010. Erstmals werden auch im Sommersemester 120 Studierende in Betriebswirtschaft zugelassen.  Meldung anzeigen

02.11.2009

„Du bist Familie“: Hochschule Neu-Ulm stellt familiengerechte Serviceleistungen vor

Studium oder Arbeit mit Freizeit, Familie und Freunden in Einklang zu bringen ist nicht immer leicht. Um Studierende und Mitarbeiter dabei zu unterstützen, hat die Hochschule Neu-Ulm (HNU) im letzten Jahr zahlreiche Maßnahmen ergriffen. Neuestes Angebot: Ein Beratungs- und Informationszentrum für Eltern, Persönliches und Soziales (BIZEPS). Am Dienstag, 3. November 2009, stellt ein Projektteam unter dem Motto „Du bist Familie“ das neu eingerichtete BIZEPS sowie weitere Serviceangebote vor. Meldung anzeigen

21.10.2009

Ulmer und Neu-Ulmer Hochschulen begrüßen gemeinsam 180 internationale Studierende

Rund 180 Studierende aus 40 verschiedenen Ländern haben sich in diesem Semester für den Hochschulstandort Ulm/Neu-Ulm entschieden: 100 studieren an der Universität Ulm, 50 an der Hochschule Ulm und 30 an der Hochschule Neu-Ulm. Sie wurden von OB Ivo Gönner und Prof. Dr. Uta M. Feser, Präsidentin der Hochschule Neu-Ulm, mit zahlreichen Vertretern der Städte und der Hochschulen im Ulmer Museum begrüßt. Im Anschluss nutzten viele die Gelegenheit, sich dort durch die Sammlung Kurt Fried oder die Keith Haring-Ausstellung in der Kunsthalle Weishaupt führen zu lassen. Zum ersten Mal haben die drei Hochschulen in Ulm und Neu-Ulm eine gemeinsame Begrüßungsveranstaltung für internationale Studierende organisiert. Auch in den kommenden Wochen und Monaten geht das gemeinsame Programm – ausgearbeitet von den International Offices der drei Hochschulen – weiter. Es umfasst Diversity-Trainings, Studiengangsspezifische Sprachkurse, den Ausbau der Sprachtandem-Vermittlung über eine Online-Plattform, eine spezielle Studienberatung sowie ein Buddy-Programm, das jedem internationalen Studierenden einen deutschen Partner vermittelt. Damit sollen die Studierenden aus dem Ausland in ihr neues Umfeld eingebunden und zu einem erfolgreichen Studienabschluss begleitet werden. Besonderes Augenmerk liegt darauf, alle Beteiligten einzubeziehen: deutsche Studierende, Professoren und Mitarbeiter der Servicestellen beider Hochschulen und Städte. Das Projekt zur Förderung der Integration ausländischer Studierender (PROFIN) hat eine Laufzeit von drei Jahren und wird vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) mit insgesamt 150.000 Euro gefördert. Meldung anzeigen

21.10.2009

Im Amt bestätigt - Prof. Dr. Uta M. Feser für weitere 6 Jahre Präsidentin der Hochschule Neu-Ulm

Prof. Dr. Uta M. Feser wurde am Mittwoch, 4. November 2009, für weitere sechs Jahre an die Spitze der Hochschule Neu-Ulm (HNU) gewählt. 9 der 16 Hochschulratsmitglieder stimmten für die 50-jährige Professorin für Gesundheitsmanagement. Damit setzte sich Prof. Dr. Uta M. Feser, die seit März 2006 die Hochschule leitet, gegen den Mitbewerber Prof. Dr. Michael Grabinski durch. Der Dekan der Fakultät Betriebswirtschaft und Wirtschaftsingenieurwesen war neben der Amtsinhaberin einziger Kandidat, der vom Vorsitzenden des Hochschulrats, Dr. Jörg Hanisch, und vom Vorsitzenden des Senats, Prof. Dr. Philipp Brune, zur Wahl vorgeschlagen wurde. Meldung anzeigen

16.10.2009

Hochschulleitung der HNU ergreift Vorsichtsmaßnahmen - drei Seminarräume und ein Besprechungsraum geschlossen

An der Hochschule Neu-Ulm (HNU) wurden drei Seminarräume und ein Besprechungsraum geschlossen. Grund dafür ist ein knapp über dem zulässigen Richtwert liegender Formaldehyd-Wert, der bei einer durch die HNU beauftragten Raumluftuntersuchung festgestellt wurde. Das Gutachten des Labors für Umweltanalytik und Arbeitssicherheit schloss eine akute gesundheitliche Gefährdung aus, „da sich die gemessenen Werte im Niedrigdosisbereich bewegen“. Bis die Untersuchungen abgeschlossen sind und ein Arbeitsmediziner die Ergebnisse analysiert hat, wurden die Räume jedoch vorsorglich von der Hochschulleitung geschlossen. Mitarbeiter der Hochschule Neu-Ulm hatten sich über Ausdünstungen in Büro- und Besprechungsräumen beschwert. Daraufhin beauftragte die Hochschulleitung ein Labor für Umweltanalytik und Arbeitssicherheit mit Raumluftmessungen. Diese ergaben für die Büros keine Überschreitung der zulässigen Richtwerte, jedoch für einen Besprechungsraum sowie für drei von bislang acht untersuchten Seminarräumen. Betroffen sind ein EDV-Labor, ein Sprachlabor sowie ein Seminarraum, die bis auf weiteres nicht genutzt werden. Lehrveranstaltungen, die in diesen Räumen stattfinden sollten, werden in andere Räume verlegt.Um die Ursachen für die gemessene Formaldehyd-Konzentration eindeutig zu ermitteln, werden derzeit Materialproben untersucht. Umfassende Raumluftmessungen im gesamten Gebäude werden von der Hochschule in Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Bauamt Krumbach veranlasst.  Meldung anzeigen

06.10.2009

Der erste Eindruck zählt – Studierende und Unternehmen tauschen sich beim Business Speed Dating an der Hochschule Neu-Ulm aus

In fünf Minuten die eigenen Stärken präsentieren, Wünsche und Ziele skizzieren und herausfinden, was das Gegenüber zu bieten hat – beim Business Speed Dating geht es um den ersten Eindruck. 50 Studierende der Hochschule Neu-Ulm (HNU) und ebenso viele Unternehmensvertreter aus Süddeutschland haben sich angemeldet, um bei der 2. Career Night der HNU auf schnelle und unkonventionelle Weise ins Gespräch zu kommen. Die Veranstaltung am 8. Oktober 2009 bietet auch die klassischen Elemente einer Karrieremesse: Alle 26 teilnehmenden Unternehmen präsentieren sich im Foyer der HNU und halten Ausschau nach potenziellen Nachwuchskräften. Studierende und Absolventen haben die Gelegenheit, sich den Weg für ein Praktikum, die Abschlussarbeit mit Praxisbezug oder den ersten Job zu ebnen.Während beim Business Speed Dating das schnelle Kontakte knüpfen zählt, ist an den Ständen der Unternehmen Zeit, interessante Gespräche zu vertiefen. Bevorzugte Branchen und Tätigkeiten einerseits und gesuchte Studienrichtungen andererseits konnten im Vorfeld von den Teilnehmern angegeben werden. Sie wurden bei der Gruppenbildung berücksichtigt, um Angebot und Nachfrage möglichst gut aufeinander abzustimmen. In den Bereichen Gesundheitsmanagement, Logistik, Marketing & Sales, Informationsmanagement & Unternehmenskommunikation, Steuern und Finanzen sowie allgemeine Betriebswirtschaft treffen je sechs bis acht Studierende auf die gleiche Anzahl an Unternehmensvertretern.Die Career Night wird um 18 Uhr von Prof. Dr. Uta M. Feser, Präsidentin der HNU, eröffnet. Im Anschluss hält Organisationsberater und Personalentwickler Bruno Klein einen Einführungsvortrag zum Thema „Laufbahngestaltung statt Karriereplanung“. Die Hochschule informiert über ihre berufsbegleitenden Master-Programme sowie den neuen Master-Studiengang „Advanced Management“. Im Foyer präsentieren sich kleine, mittelständische und große Unternehmen. Ab 21.30 Uhr findet zum Abschluss der Veranstaltung ein Get-together mit der HNU-Band in der Mensa statt. Der Eintritt ist kostenlos. Rückblick Nähere InformationenE-Mail careernight@hs-neu-ulm.de Meldung anzeigen

02.10.2009

Vorstände auf Probe: 500 Erstsemester der Hochschule Neu-Ulm üben sich im erfolgreich wirtschaften

26 Millionen verkaufte MP4-Player, 5,9 Milliarden Euro Umsatz, 320 Millionen Euro Gewinn und über 4000 neu geschaffene Arbeitsplätze – was sich anhört wie der Traum der Consumer Electronics-Branche in Zeiten der Wirtschaftskrise, ist in der Realität das Ergebnis eines Unternehmensplanspiels, an dem 500 Erstsemester der Hochschule Neu-Ulm (HNU) teilnahmen. Meldung anzeigen

20.08.2009

Berufsbegleitende MBA-Studiengänge an der Hochschule Neu-Ulm - Informationsveranstaltungen am 3. September 2009

Karriere machen oder Krisenzeiten überbrücken – beides ermöglicht ein Studium mit dem Abschluss Master of Business Administration (MBA). Die Hochschule Neu-Ulm (HNU) bietet MBA-Studiengänge an, die berufserfahrenen Akademikern die vielfach geforderten Managementkenntnisse und -werkzeuge vermitteln. Am Donnerstag, 3. September 2009, informiert das Zentrum für Weiterbildung über die berufsbegleitenden MBA-Programme "Betriebswirtschaft" und "Strategisches Informationsmanagement". Meldung anzeigen

24.07.2009

Besondere Studienleistungen und ehrenamtliches Engagement: 13 Studierende wurden bei der Akademischen Feierstunde der Hochschule Neu-Ulm ausgezeichnet

Über 200 Studierende haben im vergangenen akademischen Jahr 2008/09 erfolgreich ihr Studium an der Hochschule Neu-Ulm (HNU) abgeschlossen. Bei der Akademischen Feierstunde am Freitag, 24. Juli 2009, überreichte Präsidentin Prof. Dr. Uta M. Feser Zeugnisse und Urkunden. 13 Studierende erhielten Preise für besondere Studienleistungen und ehrenamtliches Engagement. Meldung anzeigen

21.07.2009

Hochschulgala 2009: Die Hochschulen Ulm und Neu-Ulm verabschieden gemeinsam ihre Absolventen

Die Hochschule Ulm und die Hochschule Neu-Ulm feiern in diesem Jahr zum dritten Mal gemeinsam den Höhepunkt des akademischen Jahres: Auf der Hochschulgala im Congress Centrum Ulm werden am Freitag, 24.07.2009, die Absolventinnen und Absolventen von beiden Seiten der Donau verabschiedet. Beginn der Veranstaltung ist um 19 Uhr. Meldung anzeigen

17.07.2009

"Angewandte Wissenschaft wie wir sie brauchen"

Bayerns Wissenschaftsminister Dr. Wolfgang Heubisch zu Gast an der Hochschule Neu-Ulm Meldung anzeigen

06.07.2009

Akademische Feierstunde am Zentrum für Weiterbildung der Hochschule Neu-Ulm: Förderpreise für hervorragende Studienleistungen und für Fachpublikationen

60 Studierende der weiterbildenden MBA-Studiengänge an der Hochschule Neu-Ulm (HNU) haben im vergangenen akademischen Jahr 2008/09 erfolgreich ihr Studium abgeschlossen. Bei der Akademischen Feierstunde überreichte Präsidentin Prof. Dr. Uta M. Feser Zeugnisse, Urkunden und Masterhüte. Zwei Absolventen erhielten für besondere Studienleistungen den MBA-Förderpreis. Dieser wird vom Förderverein und der Hochschule Neu-Ulm gemeinsam gestiftet. Erstmals verlieh der Förderverein in diesem Jahr Publikationspreise an Professorinnen und Professoren. Meldung anzeigen

1 2 »

Kontakt

Theresa Osterholzer Zum Profil

Pressesprecherin
Leitung Marketing & Presse

E-Mail an Theresa Osterholzer
Phone:
0731/9762-2600
Büro:
Hauptgebäude,EINS, 5 BÜRO

Akkreditierungen und Zertifikate