HNU fordert Überprüfung der Deckenkonstruktion im Erdgeschoss des Neubaus

Neu-Ulm, 19.11.2008

Neu-Ulm, 19.11.2008. Nachdem sich in der Nacht zum Donnerstag vergangene Woche eine Holzpaneele von der Decke des Hörsaals A gelöst hatte, wurden diese sowie weitere Platten in ähnlichen Positionen an den drei Hörsaaldecken am folgenden Tag zusätzlich mit Schrauben befestigt. Ein Schreiben des vom Staatlichen Bauamt Krumbach beauftragten Handwerksunternehmens, das bestätigt, dass die Hörsäle bedenkenlos genutzt werden können, liegt der HNU seit Montag, 17. November vor. Seither sind die Hörsäle wieder in Betrieb. Nach diesem Vorfall fordert die Hochschule nun die Überprüfung der gesamten Deckenkonstruktion im Erdgeschoss. Bereits Wochen zuvor drängte die HNU immer wieder auf die Erledigung der ausstehenden Bauarbeiten.

« zur Übersicht

Akkreditierungen und Zertifikate