Wie werden sich neue Technologien in der Logistik auf die Geschäfte auswirken? 15. Ulmer Logistik Meeting der Hochschule Neu-Ulm und der Hochschule Ulm

Neu-Ulm, 18.11.2016

Neue Technologien und die Digitalisierung verändern Branchen wie die der Logistik. Das 15. Ulmer Logistik Meeting der Hochschulen Neu-Ulm (HNU) und Ulm widmet sich diesem Thema in Vorträgen und Diskussionsrunden am Donnerstag, 24. November 2016.

Wie sieht die Logistik der Zukunft aus? Autonomes Fahren, Augmented Reality und Virtual Reality bieten neue Chancen und Potenziale, sind aber auch mit Risiken verbunden und für viele unbekannt. Vertreter aus Unternehmen und Hochschulen diskutieren und tauschen sich zu diesen und anderen Themenschwerpunkten, wie „3-D-Drucken heute und morgen“, „Bodendrohnen & Menschen“, „Autonomisierte Tankplanung als Beispiel für Transportlogisitk 4.0.“ aus.

Das Ulmer Logistik Meeting beginnt am Donnerstag, 24. November 2016, um 14 Uhr im Sparkassen-Hörsaal der Hochschule Neu-Ulm, Wileystraße 1, 89231 Neu-Ulm.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Teilnahmegebühr beträgt 40 Euro, um Anmeldung wird gebeten.

Programm und Anmeldung:
www.ulmer-logistik-meeting.de

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Oliver Kunze, oliver.kunze@hs-neu-ulm.de


Über das U.L.M.

Das Ulmer Logistik Meeting (U.L.M.) ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Hochschule Ulm und der Hochschule Neu-Ulm (HNU) für Logistikexperten aus der Region. Es greift aktuelle Themen auf, beleuchtet diese in Vorträgen aus praktischer und wissenschaftlicher Sicht und bringt Fachleute zum Erfahrungsaustausch zusammen.

« zur Übersicht

Akkreditierungen und Zertifikate