Kulturpreis Bayern für HNU-Absolventin Natalie Falkenstein - Als beste Absolventin der Hochschule Neu-Ulm ausgezeichnet

Neu-Ulm, 28.10.2016

Die in München lebende Betriebswirtin Natalie Falkenstein ist am Donnerstagabend im Beisein des Bayerischen Kunst- und Wissenschaftsministers Dr. Ludwig Spaenle mit dem Kulturpreis Bayern ausgezeichnet worden. Für ihre herausragende Masterarbeit erhielt die 28-Jährige die mit 2.000 Euro dotierte Auszeichnung als beste Absolventin der Hochschule Neu-Ulm (HNU).

Die 28-jährige Natalie Falkenstein (rechts) erhält als beste Absolventin der Hochschule Neu-Ulm den Kulturpreis Bayern 2016. Den Preis überreichte Journalist und Moderator Till Nassif.
Foto: Manuela Steinemann/Bayernwerk AG

Die „Master of Advanced Management“-Absolventin Natalie Falkenstein erhält den Kulturpreis Bayern für ihre Abschlussarbeit zu einem kundenorientierten Marketing-Konzept für das Freizeitbad Bad Blau in Blaustein. „In einer Zeit, die von der Individualisierung und dem bewussten Konsum von Produkten und Dienstleistungen geprägt ist, rücken kundenorientierte Marketingstrategien in den Vordergrund“, erklärt Kulturpreisträgerin Natalie Falkenstein.

Vor diesem Hintergrund hat die 28-jährige gebürtige Biberacherin sämtliche Kundenkontaktpunkte des Freizeitbads Bad Blau zu identifizieren und zu optimieren versucht. „Zu diesem Zweck habe ich eine Umfrage unter den Besuchern des Bads durchgeführt, die das Kundenverhalten entlang des Kaufprozesses untersucht hat“, erläutert die Betriebswirtin ihren Studienaufbau. Das Ergebnis: Für die befragten Kunden des Freizeitbads waren in erster Linie persönliche Empfehlungen ausschlaggebend für ihren Besuch. Dahinter folgt die Information über verschiedene Webseiten und lokale Zeitungsanzeigen.

Der Preis der Bayernwerk AG und des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst wurde an fünf Kunstpreisträgern und an 32 Absolventinnen und Absolventen und Doktorandinnen und Doktoranden der bayerischen Kunsthochschulen, Hochschulen für angewandte Wissenschaften und Universitäten vergeben. Der Preis ist in der Sparte Wissenschaft mit 2.000 Euro und in der Sparte Kunst mit 5.000 Euro dotiert.

« zur Übersicht

Akkreditierungen und Zertifikate