Gymnasiasten studieren schon vor dem Abi an der Hochschule Neu-Ulm

Neu-Ulm, 09.12.2016

Bereits vor ihrem Schulabschluss können Schülerinnen und Schüler an der Hochschule Neu-Ulm (HNU) studieren: Eine Vereinbarung zur Förderung begabter Schülerinnen und Schüler des Nikolaus-Kopernikus-Gymnasium macht das möglich.

Vordere Reihe von links: Klaus Schneikart, Schulleiter, und Prof. Dr. Julia Kormann, Vizepräsidentin der Hochschule Neu-Ulm. Hintere Reihe von links: Mark Lörz, stellvertretender Schulleiter und Prof. Dr. Harald Gerlach, die beide im Bereich Physik bereits seit längerem eng zusammenarbeiten. (Foto: Nikolaus-Kopernikus-Gymnasium)

Begabte Schülerinnen und Schüler mit den entsprechenden Noten besuchen ab sofort Vorlesungen an der HNU und können die dazugehörigen Prüfungen ablegen. Die erworbenen Leistungspunkte werden bei einem späteren Studium anerkannt.

Prof. Dr. Julia Kormann, Vizepräsidentin der HNU, und OStD Klaus Schneikart, Schulleiter des Nikolaus Kopernikus-Gymnasiums, unterzeichneten den Kooperationsvertrag zur Begabtenförderung, den Prof. Dr. Harald Gerlach, Schulbeauftragter der HNU, initiiert hat. „Die Schülerinnen und Schüler haben dadurch die Gelegenheit, das studentische Leben zu erleben und schon Wissen über den Ablauf eines Studiums zu erwerben. Dadurch sinkt sicherlich auch die Hemmschwelle und Scheu vor einem Studium“, so Prof. Dr. Harald Gerlach.

Sechs Schülerinnen und Schüler kommen im neuen Jahr an die HNU zum Frühstudium: Sie können die Vorlesung „Einführung in die Programmiertechnik“ im Studiengang „Information Management Automotive“ besuchen.

Schulkooperationen der HNU:

Die Hochschule Neu-Ulm (HNU) beteiligt sich aktiv bei der Begabtenförderung in den Landkreisen Neu-Ulm und Ulm. Die HNU pflegt Kooperationen, die ein Frühstudium ermöglichen, mit dem Nikolaus-Kopernikus-Gymnasium in Weißenhorn, dem Kolleg der Schulbrüder Illertissen, der Fachoberschule und Berufsoberschule Neu-Ulm und mit dem Lessing-Gymnasium in Neu-Ulm. Mit dem Aicher-Scholl-Kolleg in Ulm arbeitet die HNU im Bereich der beruflichen Orientierung zusammen.

 

Ansprechpartner:

Prof. Dr. Harald Gerlach

« zur Übersicht

Akkreditierungen und Zertifikate