BIZEPS - Beratungs- und Informationszentrum für Eltern, Persönliches und Soziales

BIZEPS Netzwerk-Veranstaltungen

Die BIZEPS Veranstaltungen wie bspw. das Familienfrühstück oder die Vorträge, dienen dem Kennenlernen und dem Austausch, aber auch dem fachspezifischen Input. Alle Veranstaltungen sind für HNU-Angehörige (Studierende, Mitarbeiter/-innen) kostenlos.


Was?Wann?Wo?

Meditation

Begrenzte Teilnehmerzahl!

Informationen und Anmeldung bis 15. Oktober 2018

im BIZEPS

 

 

ab 16. Oktober 2018

dann jeweils mittwochs während der Vorlesungszeit von 17:45 - 18:45 Uhr

Freizeitraum, UG (Zugang über lila Treppenhaus)

"Vergiss mein nicht"

Filmaufführung zum Thema Demenz. Information und Anmeldung bis 23. Oktober 2018

bei Nina Bopp

24.10.2018

19.00 - 20.30 Uhr

Wird noch bekannt gegeben

"Neue Wohnformen im Alter"

Pflege-Vortrag, Informationen und Anmeldung bei

Christoph Giebeler

7.11.2018

12.30 - 14.00 Uhr

B.2.03

"Engagement bis zum Burnout?!"

Nur für Beschäftigte: Inhouse-Seminar, Information und verbindliche Anmeldung bis 26. Oktober 2018 unter

Christoph Giebeler

24.11.2018

9.00 - 16.00 Uhr

B.2.03

Autogenes Training

Informationen und verbindliche Anmeldung bis 30. November 2018

bei Nina Bopp

4.12.2018 - 22.1.2019

17.00 - 18.00 Uhr

ZWEI, 16 Seminar

Elterntreffen und Einweihung NEUES Eltern-Kind-Büro

Informationen und verbindliche Anmeldung bis 5. Dezember 2018

bei Nina Bopp

7.12.2018

10.00 - 14.00 Uhr

B.1.04

10 Jahre Kinderinsel

Nur geladene Gäste!

Informationen bei

Christoph Giebeler

19.1.2019

Uhrzeit: Wird noch bekannt gegeben

Kinderinsel - 2 Großtagespflegen unter einem Dach
Heinz-Rühmann-Str. 7


Rückblick BIZEPS Vortragsreihe

"Erfolgreich mit Selbstbewusstsein" (5/2013)

von Annette Auch-Schwelk, 28. Mai 2013

Eine Person betritt den Raum und Sie sind fasziniert. Deren sicheres Auftreten, die Art zu reden und die Ausstrahlung begeistern Sie! Das können Sie auch!

Selbstsicherheit ist das Gefühl des Vertrauens in sich selbst. Lernen Sie, sich selbst zu vertrauen. Lernen Sie, Ihre Bedürfnisse, Stärken und Schwächen kennen und entdecken Sie Ihre Fähigkeiten.

Im Vortrag "Erfolgreich mit Selbstbewusstsein" wurden viele praktische Anregungen, wie man sich selbst bewusster werden kann, vermittelt. Bewusst über das eigene Denken, Fühlen und Handeln.

Mit vielen Methoden, Übungen und Tipps stellte Autorin und Coach Annette Auch-Schwelk eine ganze Palette an Anregungen zur Verfügung, um allen Facetten der eigenen Persönlichkeit Aufmerksamkeit zu schenken.

Annette Auch-Schwelk ist eine TOP-Referentin, die seit 14 Jahren als Führungskraft und Mitarbeiterin in der Weiterbildungsbranche Erfahrungen sammelt.

"Mit mentaler Stärke mehr erreichen" (11/2014)

von Christian Bremer, 26. November 2014


In jedem Leben gibt es Rückschläge, Widerstände und Hürden, aber es ist oft nicht einfach, mit ihnen umzugehen. Im Rückblick erweisen sich solche Widrigkeiten des Lebens oft als große Chance oder sogar als Glücksfall - doch wie fühlt man sich der Situation selbst?

Wenn es im beruflichen oder privaten Leben nicht so läuft, wie wir uns das vorstellen, kann es schnell zu Stress, Gefühlen der Überforderung oder auch Sorgen und Ärger kommen.

Dann geht es darum, den berühmten "kühlen Kopf" zu bewahren und handlungsfähig zu bleiben. Nur, wie erreicht man das? Der Vortrag zeigte Wege auf, wie man dies schaffen kann.

Die beiden Kernideen des Abends lauteten:

  • Stress ist ein Geschenk
  • Stress entsteht im Kopf und kann da auch gelindert werden

Christian Bremer, Business-Coach und Autor, vermittelte, wie mit Rückschlägen zukünftig besser umgegangen werden kann.

"Ein Raum ohne Fenster und Türen - Input und Austausch zum Thema Suizid" (4/2015)

von Michael Zips (kath. Pfarrer der Studentengemeinden Ulm/Neu-Um) und Helmut Schön (Notfallseelsorger der Stadt Ulm), 27. April 2015

Was tun, wenn man sich um einen Freund, Kollegen oder guten Bekannten sorgt? Wenn man fürchtet, dass er oder sie sich das Leben nimmt? Woran erkenne ich suizidale Tendenzen?
Darum und um den persönlichen Austausch zum Thema ging es an diesem intensiven Abend.

"Secret hero statt gestresster Superheld - Wege aus der Perfektionismusfalle" (5/2015)

von Brigitta Ernst, 19. Mai 2015

Redakteurin, Coach und Sachbuchautorin Brigitta Ernst weiß, warum wir alle zum gestressten Sisyphos werden, obwohl wir doch perfekte Superhelden sein wollten. Und sie zeigte Wege raus aus dem Hamsterrad hin zu einem erfüllten Leben.

Hier finden Sie die Präsentation zum Vortrag.

 

 

"Geht alles gar nicht - warum wir Kinder, Liebe und Karriere nicht vereinbaren können" (12/2015)

mit Dr. Heinrich Wefing, 10.12.2015

Marc Brost und Heinrich Wefing, beides Redakteure bei der ZEIT, haben ein Buch mit dem Titel "Geht alles gar nicht - warum wir Kinder, Liebe und Karriere nicht vereinbaren können" verfasst. Kurz und knapp geht es um ein Dilemma, denn: Familie, Karriere und eigene Bedürfnisse sind in der heutigen Zeit von berufstätigen Eltern kaum mehr unter einen Hut zu bringen. Arbeitgeber fordern Arbeitszeit, Kinder die Zeit ihrer Eltern und für sich selbst bleibt keine Zeit. Eltern glauben, alles sei schon irgendwie hinzubekommen. Und das wird auch von vielen behauptet und von Politik und Wirtschaft forciert.
Die beiden Autoren postulieren: Es geht eben nicht. Weder bei den Müttern noch bei den Vätern. Darüber, aber auch über mögliche Wege aus der Vereinbarkeitsfalle wurde nach einer spannenden Lesung aus dem o. g. Buch am 10.12.2015 diskutiert.

"Verschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag!" (5/2018)

mit Carola Padtberg-Kruse und Lena Greiner, 17.5.2018

Von Dinkel-Zwang bis Noten-Klage: Helikopter-Eltern kreisen über ihren Kindern und fliegen ihnen sogar bis in die Uni hinterher. Sie sind ängstlich, ehrgeizig und vor allem nervig. Wie sie ihren Kindern und dem Rest der Welt das Leben zur Hölle machen, davon erzählten Lena Greiner und Carola Padtberg an der Hochschule Neu-Ulm. Eine amüsante Realsatire darüber, wie Kinder vom Säuglings- bis ins Erwachsenenalter von ihren Eltern überwacht werden.
Doch was so heiter daher kommt, hat auch einen ernsten Kern. Und der dreht sich um die Frage, was Eltern heute so grundlegend verunsichert, dass sie die Zukunft ihrer Kinder am liebsten selbst leben würden. Darüber und über die Frage, für was das Nicht-Loslassen-Können steht, wurde im Anschluss an die Lesung diskutiert.

Kontakt

Christoph Giebeler Zum Profil

Leiter des Familien- und Sozialberatungszentrums BIZEPS
Leiter des HNU I Kulturprogramms
Gleichstellungsbeauftragter

E-Mail an Christoph Giebeler
Phone:
0731/9762-1444
Büro:
Hauptgebäude B,B.2.06

Akkreditierungen und Zertifikate