Digitale Prozesse und Kooperationen

Der Zweck des Bereiches Digitale Prozesse und Kooperationen ist es, laufende IT-Projekte zu konsolidieren und zu harmonisieren sowie zukünftige IT-Projekte an der Hochschule zu initialisieren. Die Projekte, welche die einzelnen Referaten und Fakultäten umsetzen, werden gecoacht und begleitet.

Mit dem Ziel eine integrierte, zukunftsfähige und serviceorientierte IT-Anwendungslandschaft an der Hochschule zu etablieren, ist der Bereich Digitale Prozess und Kooperationen Ihr zentraler Ansprechpartner zu allen Fragen rund um die Digitalisierung von Prozessen an der Hochschule.

Zudem führen wir externe Kooperationen mit Unternehmen, Hochschulen und Universitäten oder Forschungseinrichtungen fort, entwickeln diese weiter und bauen weitere Kooperationen auf.

Gremien und Kooperationen

Im Team schaffen wir alles

DIGITAL&REGIONAL: Studiengang "Systems Engineering" der Hochschule Kempten, Augsburg und Neu-Ulm

Im Herbst 2016 starteten die Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Bayerisch-Schwaben ein neues, regional verankertes Online-Studienmodell. Das Verbundprojekt "DIGITAL&REGIONAL" der Hochschulen Augsburg, Kempten und Neu-Ulm bietet das innovative und auf die Bedürfnisse der Region zugeschnittenes Teilzeitstudium "Systems Engineering (B.ENG.)" an.

Ziel ist es, durch das Angebot an Lernorten außerhalb der drei Hochschulstädte und durch digitale Lernangebote den Zugang zum Studium in der Region zu erleichtern. Derzeit sind extramurale Lernzentren an den Standorten Memmingen (HS Kempten) und Nördlingen (HS Augsburg) eingerichtet.

Die Hochschule Neu-Ulm beteiligt sich ab dem Wintersemester 2019/20 mit den Schwerpunkten "Logistik" und "Projektmanagement". Aktuell wird ein Videokonferenzraum für die Online-Lehre an der HNU realisiert, um sich mit den Standorten Memmingen und Nördlingen zu verbinden und den Studierenden die Teilnahme an Online-Veranstaltungen zu ermöglichen.

Weiterführende Informationen zu Projekt, Berufsbild und Bewerbung finden Sie unter:

Homepage DIGITAL&REGIONAL

Download Flyer Systems Engineering

Ansprechpartner:
Roland Amann
Telefon: +49(0)731 - 9762 1502
E-Mail: Roland.Amann@hs-neu-ulm.de

 

Jan Fiedler
Telefon: +49(0)731 - 9762 1208
E-Mail: Jan.Fiedler@hs-neu-ulm.de

IT-Lenkungsausschuss als zentrales Gremium für IT-Anwendungen

Im IT-Lenkungsausschuss werden unter Leitung des Vizepräsidenten Prof. Dr. Olaf Jacob Konzepte für eine Optimierung der Informations- und Kommunikationsstruktur an der Hochschule Neu-Ulm entwickelt und deren Umsetzung vorangetrieben.

Alles Mitarbeiter der HNU sind aufgerufen IT-Projektideen einzureichen, welche offen diskutiert und priorisiert werden. Eine Unterstützung der Teams in den Vorhaben ist dabei für eine motivierende Projektarbeit selbstverständlich.

Ziel ist es eine integrierte, zukunftsfähige, kostenoptimale und serviceorientierte IT- Anwendungslandschaft zu etablieren, um den digitalen Herausforderungen zu begegnen. Es sollen die großen Chancen und Potentiale der fortschreitenden Digitalisierung genutzt werden, damit Forschung, Lehre und die Verwaltung Hand in Hand optimal kollaborativ und partnerschaftlich Arbeiten können.

Mitglieder des Lenkungsausschusses:

§  VP Digitalisierung und Forschung - Herr Prof. Dr. Jacob

§  Kanzler - Herr Dingel

§  CIO - Herr Prof. Dr. Brune

§  Dekan IM - Herr Prof. Dr. Dehnert

§  Dekan WW - Herr Prof. Dr. Steurer

§  Dekan GM - Herr Prof. Dr. Mehlich

§  Weiterbildung - Frau Prof. Dr. Schafmeister

 

 

Glühbirne

Ihre Ideen und Projekte

HNU-Mitarbeiter bringen die Digitalisierung in Schwung

Von Ihrer Idee zum IT-Projekt

Alle Professoren und Mitarbeiter sind aufgerufen, Ideen und Vorschläge beim IT-Lenkungsausschuss über den Bereich Digitale Prozesse und Kooperationen einzureichen. Wir übernehmen die Koordination Ihrer Ideen und bringen diese in den IT-Lenkungsausschuss ein. Bitte bringen Sie Ihre Gedanken, Vorschläge und Anregungen ein und sprechen Sie uns an.

Prozessablauf IT-Projekte:

  1. Schritt - Ihre Idee
    Starten Sie ein mögliches IT-Projekt mit Ihrer Idee.

    Wie können Prozesse optimiert werden?
    Wie kann die Kommunikation intern und extern gefördert werden?
    Was trägt zu einer Imageverbesserung der Hochschule Neu-Ulm bei?

    Dies könnten unter anderem Fragen sein, um Ihre Idee erfolgreich auf den Weg zu bringen.
    Bringen Sie Ihre Gedanken in Form und senden Sie uns (E-Mail: IT-Lekungsausschuss@hs-neu-ulm.de) bitte das Formular "IT-Projektskizze/IT-Projektidee" (pdf, 1,7MB) zu. Sprechen Sie uns gerne an, sofern Sie Hilfe benötigen.

    Download Formular IT-Projektidee (pdf, 1,7MB)

    Ihre Projektidee wird im IT-Lenkungsausschuss vorgestellt, diskutiert und bewertet/priorisiert. Bewertet der IT-Lenkungsausschuss Ihre Idee positiv werden Sie gebeten einen IT-Projektantrag zu stellen - Rückmeldung erhalten Sie in jedem Falle.


  2. Schritt - IT-Projektantrag
    Bringen Sie Ihre Idee mit einem IT-Projektantrag an den IT-Lenkungsausschuss in Form.
    Neben der Beschreibung, den Zielen und der Projektorganisation Ihres Projektes, ist eine zeitliche Planung und eine Abschätzung der Kosten sowie die technischen Rahmenbedingungen zu klären.

    Neben den inhaltlichen Nutzen Ihrer Idee ist für die optimale Integration einer (neuen) Software bzw. eines Systems eine Rücksprache mit dem Rechenzentrum unabdingbar, um den Antrag und die Umsetzung Ihrer Idee zum Erfolg zu führen. In selben Zuge formiert sich Ihr Projektteam mit einem Ansprechpartner des Rechenzentrums. Bitte sprechen Sie einfach mit Herrn Prof.Dr. Brune oder Herrn Gerstlauer Ihr Projekt durch, um eine technische Einschätzung und einen konkreten Ansprechpartner im Rechenzentrum in Ihr Team zu bekommen.

    Benötigen Sie Hilfe für Ihren IT-Projektantrag, dann wenden Sie sich bitte an uns.

    Download Formular IT-Projektantrag (pdf, 2,6MB)

    Ihren Antrag senden Sie bitte an die E-Mail-Adresse: IT-Lenkungsausschuss@hs-neu-ulm.de
    Bei einer positiven Bewertung des IT-Lenkungsausschusses können Sie mit dem Projekt los legen - Sie erhalten immer eine Rückmeldung.

  3. Schritt - Statusberichte
    Je nach Bedarf und Umfang des Projektes werden Sie gebeten einen Statusbericht bei der Sitzung es IT-Lenkungsausschusses abzugeben. Zweck ist es, Sie in Ihrem Projekt zu unterstützen und bei ggf. unvorhersehbaren Risiken zu unterstützen, um das Projekt erfolgreich zum Abschluss zu bringen. Inhalt des Statusberichtes ist der Projektfortschritt (an den Meilensteinen ausgerichtet), Projektrisiken (sofern vorhanden) und die nächsten Schritte.

    Als Hilfestellung haben wir für Sie ein Formular vorbereitet: Download Statusbericht_IT-Projekte (pdf, 4,6MB, inkl. PowerPoint-Vorlage)

  4. Schritt - Abschluss des Projekts
    Zum Abschluss eines Projektes sollten die wichtigen Erfahrungen (Lessons Learned) festgehalten werden.

    Evaluation und Reflexion
    Unter anderem sollten folgende Fragen beantwortet werden:
    Wurden die inhaltlichen Leistungsziele, die Kostenziele und die Terminziele eingehalten?
    Ist der Kunde (das Referat/die Abteilung, etc.) zufrieden?
    Wie ist die Stimmung im Projektteam?

    Zudem sollte der Projektverlauf mit allen Beteiligten reflektiert werden. Was lief gut? Was lief schlecht? Was können wir beim nächsten Projekt anders machen?

    Projektabschlussbericht
    Ein kurzer Abschlussbericht sollte erstellt werden. Mögliche Inhalte sind die Projektbeschreibung, Projektdetailplanung, Projektrealisierung, Projektergebnisse sowie Vorschlag zu weiterem Vorgehen (ggf. Folgeprojekte) und Anregungen für künftige Projekte (lessons learned)

    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an uns.

    Ansprechpartner:
    Roland Amann
    Telefon: +49(0)731 - 9762 1502
    E-Mail: IT-Lenkungsausschuss@hs-neu-ulm.de
Laufende IT-Projekte
  • Bewerbermanagement-System für Personal (Professoren und Mitarbeiter) im Referat Personal
    Das Bewerbermanagement dient zur Optimierung des Verwaltungsaufwandes und zur Vereinheitlichung der Prozesse. Durch gezielte Ausschreibungen soll eine Verbesserung der Sichtbarkeit und Marktstellung erreicht werden.

  • Microsoft CRM im Referat Hochschulentwicklung
    Zur Verbesserung des Beziehungsmanagements der HNU mit externen Kontakten wird das CRM-System eingeführt. 

  • HISinOne im Referat Studium und Prüfung
    Einführung des aktuellen Studierenden- und Prüfungsverwaltungssystem HISinONE führt zu einer Verbesserung der Kommunikation mit den Studierenden. Durch die Prozessverbesserungen wird der Service verbessert und zugleich die Verwaltung entlastet.

  • Videoplattform im Rahmen des Verbundprojekts DIGITAL&REGIONAL
    Das Projekt hat das Ziel, eine zentrale Video-Plattform zur Speicherung, Verarbeitung und Distribution von Lehr- und Lernvideos zu verwirklichen.

  • Relaunch Website im Referat Marketing und Presse
    Durch eine neue strukturelle und inhaltliche Aufbereitung der HNU-Website sollen die Zielgruppen optimal informiert werden. Zugleich wird das neue CD der HNU umgesetzt.

  • Videokonferenzraum/Systeme Im Rahmen des Projekts DIGITAL&REGIONAL
    Im Rahmen des Verbundprojekts DIGITAL&REGIONAL, mit der Hochschule Kempten und der Hochschule Augsburg, wird für Online-Veranstaltungen ein Videokonferenzraum aufgebaut. Somit wird die Übertragung zu den extramuralen Lernorten nach Memmingen und Nördlingen gewährleistet.
    Mehr Informationen zum Studiengang "Systems Engineering" und dem Verbundprojekt DIGITAL&REGIONAL (externer Link)

 

 

 

Zu dem Bereich Digitales Lehren und Lernen 

Ansprechpartner

Thomas Patzwaldt Zum Profil

Referent des Vizepräsidenten

E-Mail an Thomas Patzwaldt
Phone:
0731/9762-1204
Büro:
Edisonallee 7,Edison 7, EINS 2

Ansprechpartner

Roland Amann Zum Profil

Zentrum für Digitalisierung
Leiter Digitale Prozesse und Kooperationen
Mitglied des Hochschulrats
Mitglied des Senats
Mitglied IT-Lenkungsausschuss

E-Mail an Roland Amann
Phone:
0731/9762-1502
Büro:
Hauptgebäude,ZWEI, 5 BÜRO

Akkreditierungen und Zertifikate