eduroam (DFN-Roaming)

Durch die Aufnahme in den internationalen Radiusverbund der Forschungsnetze (in Deutschland: DFN-Roaming) wird es für wissenschaftliche Mitarbeiter, aber auch Studenten von immer mehr Mitgliedseinrichtungen möglich, weltweit über WLAN Zugang zum Internet zu erhalten, ohne einen Gastzugang beantragen zu müssen. Es ist lediglich eine Zugangsberechtigung der Heimateinrichtung nötig.

Ziel des Projekts ist der Aufbau eines europaweiten Roaming-Netzwerkes – bekannt als eduroam (siehe www.eduroam.org) auf Basis des Protokolls 802.1x. Angehörige der HNU, die ins Ausland reisen, können sich an der Zieleinrichtung (sofern dort eduroam ebenfalls angeboten wird) über 802.1X anmelden und erhalten Internetzugang. Die SSID (= der Name des WLANs) lautet normalerweise eduroam.

 

 

Wo kann ich eduroam nutzen?

Der Zugang funktioniert an Standorten, die im eduroam-Verbund integriert sind. Dabei muss sowohl die eigene als auch die zu besuchende Einrichtung teilnehmen. Listen und Übersichten sind unter folgendem Links abrufbar:

 Was wird für eduroam benötigt?

     

  • Der Rechner muss WLAN-fähig sein und WPA2 unterstützen.
  •  

  • Die SSID eduroam muss am Standort verfügbar sein.
  •  

Wie melde ich mich an?

Für HNU Benutzer stehen die Informationen zur Verbindung von eduroam im Intranet unter bereit.

Benutzer anderer Institutionen müssen sich an diese wenden.

Es wird dringend empfohlen, den Zugang zuerst an der Heimatorganisation auszuprobieren, bevor er an einem fremden Standort benötigt wird. Die Konfiguration kann dann normalerweise unverändert verwendet werden.

Kontakt

Rechenzentrum

E-Mail an Rechenzentrum
Phone:
0731/9762-2828 (RZ-Support)
Büro:
Hauptgebäude,EINS 21 - 26

Akkreditierungen und Zertifikate