Datenschutzbeauftragter

Welchen Auftrag erfüllt der Datenschutzbeauftragte?

Die Aufgabe des Datenschutzbeauftragten besteht darin, durch Beratung und Kontrolle auf die Einhaltung des Bundesdatenschutzgesetzes sowie andere Rechtsvorschriften über den Datenschutz hinzuwirken. Hierzu gehört insbesondere die Überwachung der ordnungsgemäßen Anwendung der Datenverarbeitungsprogramme. Im Einzelnen ergibt sich die Aufgabe und die Tätigkeit aus § 4f und § 4g des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie den entsprechenden landesrechtlichen Vorschriften.

Dabei handelt der Datenschutzbeauftragte insbesondere nach folgenden Grundsätzen:

  • personenbezogene Daten dürfen nur erhoben, verarbeitet und genutzt werden soweit dies gesetzlich zulässig ist (maßgeblich sind vor allem die §§ 27-31 BDSG) oder der Betroffene eingewilligt hat
  • Grundsatz der Zweckbindung, das heißt, die Daten sollen nur für den Zweck verarbeitet werden, zu dem sie erhoben wurden
  • personenbezogene Daten sind nach Möglichkeit beim Betroffenen direkt zu erheben, es gilt der Grundsatz der Datenvermeidung und Datensparsamkeit
  • anonyme oder pseudonyme Verarbeitung hat grundsätzlich Vorrang
  • es sind angemessene technische und organisatorische Maßnahmen zur Gewährleistung von Datenschutz und Datensicherheit einzuplanen


Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der HNU dürfen sich in Angelegenheiten des Datenschutzes direkt an den Datenschutzbeauftragten wenden.

Ansprechpartner

Josef Schmidt Zum Profil

Mitarbeiter Rechenzentrum
Datenschutzbeauftragter

Josef.Schmidt@hs-neu-ulm.de
Phone:
0731/9762-2802
Büro:
Hauptgebäude,EINS, 22 BÜRO

Ansprechpartner

Hedy Brüchner Zum Profil

Mitarbeiterin Recht
Gleichstellungsbeauftragte
stellvertretende Datenschutzbeauftragte

hedy.bruechner@hs-neu-ulm.de
Phone:
0731/9762-2200
Büro:
Hauptgebäude,EINS, 13 BÜRO

Akkreditierungen und Zertifikate