Datenschutzbeauftragter

Welchen Auftrag erfüllt der Datenschutzbeauftragte?

Gemäß Art. 38 Abs. 3 DSGVO ist der Datenschutzbeauftragte bei der Erfüllung seiner Aufgaben weisungsfrei und ist nach Art. 38 Abs. 5 DSGVO und Art. 12 Abs. 2 BayDSG zur Wahrung der Vertraulichkeit verpflichtet.

Um seinen Aufgaben und Pflichten nachkommen zu können, regelt die Datenschutz-Grundverordnung explizit, dass der Datenschutzbeauftragte „ordnungsgemäß und frühzeitig in alle mit dem Schutz personenbezogener Daten zusammenhängenden Fragen“ einzubinden ist (Art. 38 Abs. 1 DSGVO). Art. 12 BayDSG ergänzt dies insofern, als dass er Zugang zu dem Verzeichnis aller Verarbeitungstätigkeiten nach Art. 30 DSGVO haben muss und ihm Gelegenheit zur Stellungnahme vor dem erstmaligen Einsatz oder einer wesentlichen Änderung eines automatisierten Verfahrens, mit dem personenbezogene Daten verarbeitet werden, gegeben werden muss.

Die Aufgaben und Pflichten eines behördlichen Datenschutzbeauftragten sind in Art. 39 DSGVO geregelt und umfassen insbesondere:

  • Unterrichtung und Beratung der Verantwortlichen, der Auftragsverarbeiter und der Beschäftigten
  • Überwachung der Einhaltung der DSGVO und nationalen Sonderregelungen
  • Sensibilisierung und Schulung
  • Beratung und Überwachung im Zusammenhang mit der Datenschutz-Folgenabschätzung
  • Zusammenarbeit mit der Aufsichtsbehörde

 

Ansprechpartner in Sachen Datenschutz

Darüberhinaus können betroffene Personen den Datenschutzbeauftragten zu allen mit der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten und mit der Wahrnehmung ihrer Rechte gemäß DSGVO im Zusammenhang stehenden Fragen zu Rate ziehen (Art. 38 Abs. 4 DSGVO).

Betroffenen Personen stehen nach der DSGVO folgende Rechte zu:

  • Recht auf Auskunft, Art. 15 DSGVO
  • Recht auf Berichtigung, Art. 16 DSGVO
  • Recht auf Löschung, Art. 17 DSGVO
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DSGVO
  • Recht auf Widerspruch, Art. 21 DSGVO
  • Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO
  • Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, Art. 77 DSGVO

 

Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten unter dsb@hs-neu-ulm.de.

Akkreditierungen und Zertifikate