Wahlpflichtfach „HNU – nachhaltig. sozial. engagiert.“

Im Rahmen des WPF „HNU – nachhaltig. sozial. engagiert.“ führt die HNU in Kooperation mit selbst organisierten Initiativen, Organisationen der Zivilgesellschaft und staatlichen Institutionen in der Region Ulm / Neu-Ulm unterschiedliche Projekte in den Bereichen Bildung durch Verantwortung und Bildung für nachhaltige Entwicklung durch.

Unter dem bisherigen Titel WPF „Service Learning: Integrationsmentoring“ wurden vom Wintersemester 2014/15 bis Wintersemester 2016/17 verschiedene Projekte im Bereich der Flüchtlingshilfe umgesetzt.

Wie ist der Ablauf?

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ordnen sich bedarfsorientierten Projekten mit zivilgesellschaftlichen Partnerorganisationen zu. In interdisziplinären Kleingruppen werden eigenständig Problemlösungen erarbeitet. Die Studierenden sind dabei keinen festen Vorlesungszeiten unterworfen, sondern zeitlich flexibel.

Vor und während der Durchführung stehen die Kooperationspartner aus den zivilgesellschaftlichen Partnerorganisationen, das ZiieL der HNU sowie das Studierendenteam MOVE unterstützend zur Seite.

Wer kann an dem WPF teilnehmen?

„HNU - nachhaltig. sozial. engagiert.“ wird mit 2 ECTS als Wahlpflichtfach in den Bachelorstudiengängen der Fakultät Informationsmanagement sowie in den Studiengängen WIN und WIL anerkannt. Bei Bedarf kann die Lehrveranstaltung auch mit 3 oder 5 ECTS belegt werden. Beachten Sie dazu bitte die Modulbeschreibung im Intranet.

Studierende anderer Studiengänge können den Kurs als Wahlfach belegen.

Was ist das Besondere?

Das WPF „HNU – nachhaltig. sozial. engagiert.“ ermöglicht den Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Umsetzung eigener Projektideen in interdisziplinären Teams.

Die Ausrichtung an aktuellen gesellschaftlichen Problemstellungen und Bedarfen der Zivilgesellschaft schafft einen Mehrwert für die Menschen in der Region.

Die Studierenden vertiefen ihre im Studium erworbenen Fach- und Methodenkompetenzen sowie folgende Sozialkompetenzen am praktischen Beispiel:

  • Konflikt- und Problemlösungskompetenz
  • Interaktions- und Kommunikationskompetenz
  • Sensibilität für den Umgang mit Menschen in besonderen Lebenslagen

Was sind die Anforderungen?

Die Prüfungsleistung besteht in einem Lerntagebuch und einer Gruppenpräsentation über das durchgeführte Projekt. Wer das WPF mit erhöhter ECTS-Anzahl belegen möchte erstellt zusätzlich eine Dokumentation und eine kurze wissenschaftliche Ausarbeitung.

Welche Projekte wurden bereits durchgeführt?

Einige Beispiele aus vorangegangenen Semestern:

  • Konzept zur Nachhaltigkeitskommunikation für die Spitalhofschule Ulm
  • Dreisprachiger Stadtplan für Flüchtlinge in Kooperation mit dem Vermessungsamt der Stadt Ulm, der Stadt Neu-Ulm und dem Landkreis Neu-Ulm.
  • Bedarfsorientierte Facebook-Spendenplattform "Share to Help".

Infoveranstaltung

Über das WPF informieren wir auch im Rahmen der Infoveranstaltung des ZiieL am Mittwoch, 17. Oktober 2018 ab 13.00 Uhr im Hörsaal B.

Anmeldung und Rückfragen

Bitte melden Sie sich bei Interesse an diesem WPF im Moodle-Kurs „WPF HNU - nachhaltig. sozial. engagiert. (WiSe 18/19)“ an. Dort beantworten wir gerne Ihre Fragen. Die Anmeldung ist für Sie vorerst unverbindlich, um offene Punkte von Ihrer Seite zu klären. Über die Auswahl eines Projekts können Sie sich anschließend verbindlich anmelden.

Kontakt

Professor Dr.
Julia Kormann Zum Profil

Vizepräsidentin für Studium und Lehre, Nachhaltigkeit
Leiterin des Zentrums für interdisziplinäres, internationales und engagiertes Lernen (ZiieL)
Leitung Kompetenzzentrum Corporate Communications

E-Mail an Professor Dr. Julia Kormann
Phone:
0731/9762-1100
Büro:
Hauptgebäude A,ZWEI, 7 BÜRO

Kontakt

Christopher Cordes Zum Profil

Wissenschaftlicher Koordinator – Zentrum für interdisziplinäres, internationales und engagiertes Lernen (ZiieL)

E-Mail an Christopher Cordes
Phone:
0731/9762-1520
Büro:
Hauptgebäude A,ZWEI, 8 BÜRO

Akkreditierungen und Zertifikate