Kleidertausch statt Shoppingrausch - Nachhaltigkeitstage an der HNU 2018

Bericht über die 1. Kleidertauschbörse an der HNU vom 16.05.2018

Das MOVE Team im Einsatz an der HNU Kleiderbörse

Faire Lebensmittel halten immer mehr Einzug in deutsche Haushalte. Doch kaum einer macht sich Gedanken über faire Kleidung. Dabei sprechen die Zahlen für sich: 168 Millionen Kinder unter 17 Jahren müssen arbeiten, 73 Millionen von ihnen sind dabei jünger als 11 Jahre (Quelle: Internationale Arbeitsorganisation der Vereinten Nationen). Ein Großteil davon arbeitet in der Kleidungsindustrie, damit Konsumenten in Westeuropa T-Shirts für 2,50 € oder Schuhe für nicht einmal 10 € erwerben können.

Die Studierenden von MOVE haben sich gefragt, was gegen den Konsumwahn unternommen werden kann, denn jeder hat Kleidung im Kleiderschrank, die nicht mehr getragen wird. Warum sollte man diese nicht einfach mit anderen tauschen statt sie wegzuwerfen und neue zu kaufen?

Die Idee der ersten Kleidertauschbörse der HNU war geboren und stellte für das MOVE Team eine gute Möglichkeit dar, auf die Missstände in der Kleidungsindustrie aufmerksam zu machen und ein Umdenken in Richtung nachhaltigem Konsum anzuregen. Denn neben Kinderarbeit werden insbesondere bei günstiger Massenware oftmals enorme Mengen an Wasser und Chemikalien in der Produktion verwendet. Darunter leidet nicht nur die Bevölkerung, sondern auch die Umwelt, in welche die Schadstoffe oftmals ungefiltert eingeleitet werden.       

Die HNU Kleiderbörse schafft mit ihrem Angebot eine Möglichkeit, den eigenen Geldbeutel zu schonen und gleichzeitig Gutes zu tun, denn neue Kleider kosten Geld und zu viele Kleider im Schrank kosten Platz. Der Kleidertausch ist eine tolle Möglichkeit, ohne Konsumeinschränkung zu sparen und trotzdem für Abwechslung in der Garderobe zu sorgen.

Nach einer zweitägigen Sammelaktion von Kleidung wurde diese am Veranstaltungstag der Größe entsprechend sortiert und allen interessierten Studierenden zur Mitnahme und zum Tausch angeboten. Das Interesse war von Anfang an groß und viele Kleidungsstücke fanden schnell neue Besitzerinnen und Besitzer. Nur wenige Teile fanden keinen neuen Liebhaber und wurden von MOVE für die Diakonie in Blaubeuren gespendet.

An dieser Stelle möchten wir uns vom MOVE Team nochmals für die großartige Resonanz, die vielen Kleiderspenden und die durchweg positive Rückmeldung bedanken!


Nachhaltigkeitstage 2017

Vom 15.-18. Mai 2017 machte die studentische Initiative MOVE Nachhaltigkeit zum Thema.
Neben einer ganztägigen Ausstellung zum Thema Nachhaltigkeit fanden spannende Aktionen im Foyer der HNU statt.

Programm

Montag, 15.5.2017 | 13.00-18.00 UHR | ELEKTROMOBILITÄT: An diesem Tag dreht sich alles um das Thema Elektromobilität. Anhand eines selbstgebauten Elektroautos erhaltet ihr anschauliche Einblicke in die neue Art des Fahrens.

Dienstag, 16.5.2017 | 11.30-14.30 UHR | NACHHALTIGKEIT IM ALLTAG: Jeder von uns kann mit kleinen Schritten anfangen und seinen Beitrag dazu leisten. MOVE zeigt praktische Tipps, die euch helfen, nachhaltiger zu leben.

Mittwoch, 17.5.2017 | 11.30-14.30 UHR | ENERGIECHALLENGE: Welchen enormen Kraftaufwand es benötigt, um ein kleines bisschen Energie zu erzeugen, wird anhand der Energiechallenge deutlich. Mithilfe eines Spinning Rads könnt ihr testen, wie viel Energie ihr mit eurer eigenen Muskelkraft erzeugen könnt.

Donnerstag, 18.5.2017 | 13.00-13.45 UHR | PLASTIKFREI LEBEN: Wie ihr euer Leben Stück für Stück vom Plastik befreit, zeigt die Bloggerin Charlotte Schüler aus München. Bei ihrem Besuch verrät sie ihre Tipps und Tricks für ein plastikfreies Leben. Ihr Vortrag findet im Hörsaal B statt.

Akkreditierungen und Zertifikate