Referat Studium und Prüfung der Hochschule Neu-Ulm

Was sollte ich über das BAföG wissen?

Am 1. Januar 2008 trat das 22. BAföG-Änderungsgesetz in Kraft. Seither können deutlich mehr Studierende gefördert werden. Neu eingeführt wurde der Kinderbetreuungszuschlag: Studierende, die mit ihren Kindern unter 10 Jahren in einem Haushalt leben, können einen Zuschlag in Höhe von 113 Euro für das erste und 85 Euro für jedes weitere Kind als Zuschuss erhalten. Studierende mit Migrationshintergrund können seit 2008 leichter als bisher gefördert werden.

Auch wenn Sie derzeit keine Ausbildungsförderung erhalten, weil das Einkommen Ihrer Eltern zu hoch ist, lohnt sich eine Antragstellung. Erst wenn Sie einen Antrag stellen, wissen Sie konkret, ob Ihnen Förderungsleistungen zustehen. Im Wintersemester 2008/09 wurden die Bedarfssätze um 10% und die Elternfreibeträge um 8% angehoben. Die Minijobs bleiben bis zu 400 Euro brutto im Monat anrechnungsfrei.

BAföG wird frühestens ab dem Monat der Antragstellung bezahlt. Um die Frist zu wahren, können Sie auch einen formlosen Antrag stellen, der dem BAföG-Amt zugeschickt wird.

Wir beraten Sie gerne. BAföG-Anträge gibt es
im Web www.das-neue-bafoeg.de  und

beim Studierendenwerk Ulm, Abteilung Studienfinanzierung, Söflinger Straße 70, 89077 Ulm.

Die Studierenden überweisen zusammen mit den übrigen Rückmeldebeiträgen die Studienbeiträge. Dafür stellt die Hochschule Neu-Ulm Überweisungsträger rechtzeitig vor Beginn der Rückmeldung zur Verfügung. 

Studierendenwerk Ulm
Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter
A - B
Frau Lehmann
+49731/50-25281

C - K
Frau Meckle
+49731/50-25250

L - S
Herr Reißner
+49731/50-25280

T - Z

Frau Resch

+49731/ 50-25241

 

 

 

Akkreditierungen und Zertifikate