Unterlagen für Ihre Bewerbung

Für Ihre Bewerbung um einen Studienplatz an der HNU benötigen wir einige Informationen und Unterlagen von Ihnen. 

Auf dieser Seite können Sie alles Wichtige zu Unterlagen und Angaben im Online-Bewerbungsportal der HNU nachlesen und prüfen, ob Ihnen alle notwendigen Dokumente vorliegen.

Infos zu Unterlagen für:

Bewerber/innen mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung

Bewerber/innen mit internationaler Hochschulzugangsberechtigung (auch IB Diploma und US High School Diploma)

Lebenslauf

 

 

Bewerber/innen mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung

Wenn Sie an einer Hochschule studieren möchten, benötigen Sie entweder die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife oder eine Fachhochschulreife. 

Ihr Abschluss hängt davon ab, welche Schule Sie besucht haben. Unter der jeweiligen Schulform können Sie nachlesen, welche Unterlagen in Ihre Bewerbung an die HNU müssen.

Gymnasium

Haben Sie ein Gymnasium in Deutschland bis zum Abitur besucht und die Abiturprüfung bestanden, erhalten Sie das Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife.

Falls Sie das Gymnasium nicht mit dem Abitur, sondern bereits nach der 12. Klasse bzw. 11. Klasse (G8) abgeschlossen haben, kann Ihr Zeugnis in Bayern nicht anerkannt werden.

Online-Bewerbungsportal der HNU:
Bitte tragen Sie unter „Hochschulzugangsberechtigung“ ein:

  • Gymnasium (allgemeine Hochschulreife) für Abschlüsse an allen Gymnasien und Gesamtschulen (bspw. Abendgymnasium, berufliches Gymnasium, Wirtschaftsgymnasium, technisches Gymnasium, Fachgymnasium)

In Ihre Bewerbung an die HNU:

☐  Antrag auf Zulassung mit Lebenslauf

☐  Abschlusszeugnis Gymnasium (einfache Kopie)

Fachoberschule (FOS) / Berufsoberschule (BOS) (Bayern)

Haben Sie eine FOS/BOS besucht, besitzen Sie entweder eine allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife.

Tipp für Ihre Bewerbung:
Auf Ihrem Zeugnis können Sie nachlesen, welchen der Abschlüsse Sie erhalten haben.

Online-Bewerbungsportal der HNU:
Bitte tragen Sie unter „Hochschulzugangsberechtigung“ ein:

  • Fachoberschule (Fachhochschulreife) für Zeugnisse der FOS
  • Fachoberschule (allgemeine Hochschulreife)falls Sie die FOS Klasse 13 absolviert haben
  • Berufsoberschule, Fachakademie (Fachhochschulreife) für Zeugnisse der BOS oder Fachakademie

In Ihre Bewerbung an die HNU:

☐  Antrag auf Zulassung mit Lebenslauf

☐  Abschlusszeugnis FOS/BOS (einfache Kopie)

Berufskolleg II (Baden-Württemberg)

Haben Sie das Berufskolleg II in Baden-Württemberg besucht, benötigen Sie für ein Studium in Bayern zusätzlich ein Praktikum oder einen Nachweis über eine Berufstätigkeit oder Berufsausbildung.

Tipp für Ihre Bewerbung: 
Für die Studiengänge Wirtschaftsingenieurwesen (WIN) und Wirtschaftsingenieurwesen / Logistik (WIL) reicht das Abschlusszeugnis des Berufskollegs II in Baden-Württemberg für Ihre Bewerbung aus. Ein halbjähriges Praktikum, eine Berufstätigkeit oder Berufsausbildung ist nicht notwendig. Allerdings müssen Sie vor Studienbeginn ein sechswöchiges Vorpraktikum absolvieren. Mehr Informationen dazu finden Sie unter dem Punkt Bewerbung auf der Seite des jeweiligen Studiengangs.

Für die Bewerbung in allen weiteren Studiengängen haben Sie verschiedene Möglichkeiten, sich für das Auswahlverfahren zu qualifizieren:

1. Möglichkeit: Praktikum

  • Ein gelenktes, einschlägiges Praktikum mit einer Dauer von mindestens sechs Monaten.

Gelenkt bedeutet, dass Ihre Schule (das Berufskolleg) die Beratung zu Inhalten und Durchführung des Praktikums übernimmt.

Einschlägig sind Praktika in Berufen, die der Fachrichtung Ihres Berufskollegs entsprechen. (z.B. kaufmännisches Berufskolleg – kaufmännisches Praktikum)

Für die Anerkennung des Praktikums wenden Sie sich an Ihr Berufskolleg. Sind die oben genannten Voraussetzungen erfüllt, erhalten Sie dort eine Bescheinigung über eine bundesweit gültige Fachhochschulreife.

2. Möglichkeit: Berufstätigkeit

  • Eine einschlägige Berufstätigkeit mit einer Dauer von mindestens 2 Jahren.

Einschlägig sind Berufstätigkeiten, die der Fachrichtung Ihres Berufskollegs entsprechen. (z.B. kaufmännisches Berufskolleg – kaufmännische Berufstätigkeit).

3. Möglichkeit: Berufsausbildung

  • Eine Berufsausbildung mit einer Dauer von mindestens 2 Jahren (z.B. abgeschlossen vor der IHK oder der Handwerkskammer).
  • In welchem Bereich die Ausbildung absolviert wurde, spielt keine Rolle.

Für die Anerkennung von Berufstätigkeit oder Berufsausbildung ist die HNU zuständig. Anhand Ihrer Bewerbung prüfen wir, ob die oben genannten Voraussetzungen für ein Studium an einer bayerischen Hochschule erfüllt sind.

Online-Bewerbungsportal der HNU
Bitte tragen Sie unter „Hochschulzugangsberechtigung“ ein:

  • Fachhochschulreife Kolleg für Abschlüsse an Berufskollegs oder am Abendgymnasium mit Abschluss Fachhochschulreife

In Ihre Bewerbung an die HNU:

☐  Antrag auf Zulassung mit Lebenslauf

und jeweils als einfache Kopie:

☐  Abschlusszeugnis Berufskolleg II

☐  Nachweis über das Praktikum, die Berufstätigkeit oder die Berufsausbildung

☐  Ggf. Bescheinigung des Berufskollegs über die bundesweit gültige Fachhochschulreife

Meister und beruflich Qualifizierte

Haben Sie eine Meisterprüfung, eine gleichgestellte Fortbildungsprüfung, die Fachschule oder Fachakademie absolviert, können Sie eine allgemeine Hochschulzugangsberechtigung erwerben. Wichtig ist, dass Sie zusätzlich ein Beratungsgespräch mit dem Fachstudienberater im gewünschten Studiengang vereinbaren und sich dieses Gespräch bescheinigen lassen.

Tipp für Ihre Bewerbung:
Ob Ihre berufliche Fort- und Weiterbildungsprüfung der Meisterprüfung gleichgestellt ist, können Sie hier nachlesen.

Bei außerhalb von Bayern erworbenen beruflichen Fort- und Weiterbildungsabschlüssen prüft zusätzlich die Hochschule, ob der Abschluss als gleichwertig zur Meisterprüfung anerkannt wird.

Online-Bewerbungsportal der HNU:
Bitte tragen Sie unter „Hochschulzugangsberechtigung“ ein:

  • Beruflich Qualifizierte (allgemeine Hochschulreife) für beruflich Qualifizierte ohne schulische Hochschulreife, z.B. Meister im Handwerk, Inhaber von Abschlüssen gemäß der KMK-Rahmenvereinbarung

In Ihre Bewerbung an die HNU

☐  Antrag auf Zulassung mit Lebenslauf

und jeweils als einfache Kopie:

☐  Zeugnis der Meisterprüfung oder gleichgestellter
     Fortbildungsprüfung oder Fachschule/Fachakademie

  Bescheinigung über Beratungsgespräch an der Hochschule

Sonstige beruflich Qualifizierte

Haben Sie eine mindestens zweijährige Berufsausbildung und eine mindestens dreijährige daran anschließende hauptberufliche Berufspraxis, können Sie die fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung erwerben. Durch eine Hochschulprüfung wird festgestellt, ob sich Persönlichkeit, Vorkenntnisse, geistige Fähigkeiten und Motivation für das angestrebte Studium eignen. Der Termin für die Hochschulprüfung wird Ihnen nach Eingang Ihrer Bewerbung per E-Mail mitgeteilt. (Anmerkung: Sollte die Bewerbungsfrist verlängert werden, besteht kein Anspruch auf das Ablegen einer Hochchulprüfung.)
Wichtig ist, dass Sie zusätzlich ein Beratungsgespräch mit dem Fachstudienberater im gewünschten Studiengang vereinbaren und sich dieses Gespräch bescheinigen lassen.

Online-Bewerbungsportal der HNU
Bitte tragen Sie unter „Hochschulzugangsberechtigung“ ein:

  • Beruflich Qualifizierte (fachgebundene Hochschulreife) für Berufstätige ohne schulische Hochschulreife mit zwei Jahren Berufsausbildung und zusätzlich drei Jahren Berufserfahrung

In Ihre Bewerbung an die HNU

☐  Antrag auf Zulassung mit Lebenslauf

und jeweils als einfache Kopie:

☐  Zeugnis über Berufsausbildung 

☐  Zeugnis über Berufstätigkeit 

  Bescheinigung über Beratungsgespräch an der Hochschule

Bewerber/innen mit internationaler Hochschulzugangsberechtigung

Regelungen für Internationale Studierende

Wann gehöre ich zu den Internationalen Studierenden?

Sie gehören zu den Internationalen Studierenden, wenn Sie den Abschluss, der Ihre Hochschulzugangsberechtigung ist, außerhalb des deutschen Bildungssystems erworben haben - unabhängig von Ihrer Staatsbürgerschaft.

Mit einem Abschluss von einer der folgenden Institutionen gehören Sie zu den Internationalen Studierenden:

  • Schule im Ausland mit dem dortigen nationalen Schulabschluss
  • Schule im Ausland mit einem internationalen Abschluss (z.B. IB Diploma)
  • Internationale Schule in Deutschland (außer, der Abschluss ist ein IB Diploma)
  • abgeschlossenes Studium an einer Hochschule im Ausland

Mit einem Abschluss von einer der folgenden Institutionen gehören Sie NICHT zu den Internationalen Studierenden:

  • staatliche Schule in Deutschland
  • sonstige Schule in Deutschland, wenn Sie dort einen deutschen Schulabschluss erworben haben
  • IB Diploma an einer Schule in Deutschland erworben
  • Schule im Ausland, wenn Sie dort einen deutschen Schulabschluss erworben haben
  • abgeschlossenes Studium an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule in Deutschland
Was ist der Unterschied zwischen "Austauschstudierenden" und "Internationalen Vollstudierenden"?

Als internationale Austauschstudierende  der HNU

  • sind Sie an einer unserer Partnerhochschulen oder an einer anderen Hochschule im Ausland eingeschrieben,
  • kommen Sie im Rahmen eines Austauschprogramms (Erasmus+, Hochschulpartnerschaft, Double Degree) oder als Freemover,
  • studieren Sie ein bis zwei Semester an der HNU, ohne Abschluss.

Als internationale Vollstudierende der HNU

  • haben Sie Ihren Hochschulzugang außerhald des deustchen (Hoch-)Schulsystems erworben,
  • sind Sie an der HNU eingeschrieben um einen Bachelor- oder Masterabschluss zu machen.
Ich bin geflüchtet und möchte studieren - was muss ich tun?

Für Geflüchtete gilt das Verfahren für Internationale Vollstudierende.

Spezielle Regelungen gibt es, wenn Sie fluchtbedingt keinen Nachweis über Ihre im Heimatland erworbene Hochschulzugangsberechtigung erbringen können. Mehr Informationen dazu gibt Ihnen die Allgemeine Studienberatung.

Ich habe die deutsche Staatsbürgerschaft, aber keinen deutschen Schulabschluss - was gilt für mich?

In diesem Fall gilt i.d.R. für Sie das Verfahren für Internationale Studierende - d.h. Ihr Zeugnis muss anerkannt werden.

Mit einer deutschen Staatsbürgerschaft müssen Sie allerdings keinen Nachweis mehr über Ihre Deutschkenntnisse erbringen.

Ich habe einen deutschen Schulabschluss, aber nicht die deutsche Staatsbürgerschaft - was gilt für mich?

Mit einem deutschen Schulabschluss zählen Sie nicht zu den Internationalen Studierenden; für Sie gilt das reguläre Verfahren.

Sie müssen auch keinen Nachweis mehr über Ihre Deutschkenntnisse erbringen.

Lebenslauf

Für Ihre Bewerbung um einen Studienplatz an der HNU benötigen wir von Ihnen einen tabellarischen Lebenslauf mit Ihrer Unterschrift. Für uns ist es wichtig zu wissen, ob Sie bereits studiert haben. Führen Sie in Ihrem Lebenslauf also insbesondere den Zeitraum auf, der zwischen Ihrem Schulabschluss und dem gewünschten Studienbeginn an der HNU lag bzw. liegt.

Tipp für Ihre Bewerbung:
Im Formular Antrag auf Zulassung haben Sie bereits eine Vorlage für Ihren Lebenslauf, die Sie ausfüllen können. Den Antrag erstellen Sie im Online-Bewerbungsportal der HNU. Weitere nützliche Tipps zur Erstellung Ihres Lebenslaufs finden Sie hier.

In Ihre Bewerbung an die HNU: 

  Tabellarischer Lebenslauf mit Unterschrift

Kontakt Studium und Prüfung

+49(0)731-9762-2020

E-Mail an das Referat Studium

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag
09:00 - 14:00
Mittwoch
11:00-16:00
Freitag
9:00 - 12:00

In der vorlesungsfreien Zeit:
Montag - Freitag
09:00 - 12.00

 

Zudem sind individuelle Terminvereinbarungen möglich.

 

Büroräume

Frontoffice: A.1.20
Referat Studium: A.1.24 und A.1.25
Referat Prüfung: A.1.26 bis A.1.28

 

Postadresse

Hochschule Neu-Ulm
Referate Studium und Prüfung
Wileystraße 1
89231 Neu-Ulm

Bewerbung und Zulassung für zulassungsfreie Bachelorstudiengänge

Bewerbung und Zulassung für Masterstudiengänge

Akkreditierungen und Zertifikate