Unterlagen für Ihre Bewerbung

Für Ihre Bewerbung um einen Studienplatz an der HNU benötigen wir einige Informationen und Unterlagen von Ihnen. 

Auf dieser Seite können Sie alles Wichtige zu Unterlagen und Angaben im Online-Bewerbungsportal der HNU nachlesen und prüfen, ob Ihnen alle notwendigen Dokumente vorliegen.

Infos zu Unterlagen für:

Bewerber/innen mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung

Bewerber/innen mit internationaler Hochschulzugangsberechtigung (auch IB Diploma und US High School Diploma)

Lebenslauf

Freiwillige Dienste, ehrenamtliches Engagement, Betreuung von Angehörigen und Spitzensportler

Tipp für Ihre Bewerbung:

Bei der Bewerbung reicht es, wenn Sie alle Unterlagen als einfache Kopien einreichen. Die beglaubigten Dokumente benötigen wir erst für Ihre Immatrikulation. Während wir Ihre Bewerbung prüfen, können Sie die Zeit nutzen und Ihre Unterlagen beglaubigen lassen.

Bewerber/innen mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung

Wenn Sie an einer Hochschule studieren möchten, benötigen Sie entweder die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife oder eine Fachhochschulreife. 

Ihr Abschluss hängt davon ab, welche Schule Sie besucht haben. Unter der jeweiligen Schulform können Sie nachlesen, welche Unterlagen in Ihre Bewerbung an die HNU müssen.

Gymnasium

Haben Sie ein Gymnasium in Deutschland bis zum Abitur besucht und die Abiturprüfung bestanden, erhalten Sie das Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife.

Falls Sie das Gymnasium nicht mit dem Abitur, sondern bereits nach der 12. Klasse bzw. 11. Klasse (G8) abgeschlossen haben, kann Ihr Zeugnis in Bayern nicht anerkannt werden.

Online-Bewerbungsportal der HNU:
Bitte tragen Sie unter „Hochschulzugangsberechtigung“ ein:

  • Gymnasium (allgemeine Hochschulreife) für Abschlüsse an allen Gymnasien und Gesamtschulen (bspw. Abendgymnasium, berufliches Gymnasium, Wirtschaftsgymnasium, technisches Gymnasium, Fachgymnasium)

In Ihre Bewerbung an die HNU:

☐  Antrag auf Zulassung mit Lebenslauf

☐  Abschlusszeugnis Gymnasium (einfache Kopie)

Fachoberschule (FOS) / Berufsoberschule (BOS) (Bayern)

Haben Sie eine FOS/BOS besucht, besitzen Sie entweder eine allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife.

Tipp für Ihre Bewerbung:
Auf Ihrem Zeugnis können Sie nachlesen, welchen der Abschlüsse Sie erhalten haben.

Online-Bewerbungsportal der HNU:
Bitte tragen Sie unter „Hochschulzugangsberechtigung“ ein:

  • Fachoberschule (Fachhochschulreife) für Zeugnisse der FOS
  • Fachoberschule (allgemeine Hochschulreife)falls Sie die FOS Klasse 13 absolviert haben
  • Berufsoberschule, Fachakademie (Fachhochschulreife) für Zeugnisse der BOS oder Fachakademie

In Ihre Bewerbung an die HNU:

☐  Antrag auf Zulassung mit Lebenslauf

☐  Abschlusszeugnis FOS/BOS (einfache Kopie)

Berufskolleg II (Baden-Württemberg)

Haben Sie das Berufskolleg II in Baden-Württemberg besucht, benötigen Sie für ein Studium in Bayern zusätzlich ein Praktikum oder einen Nachweis über eine Berufstätigkeit oder Berufsausbildung.

Tipp für Ihre Bewerbung: 
Für die Studiengänge Wirtschaftsingenieurwesen (WIN) und Wirtschaftsingenieurwesen / Logistik (WIL) reicht das Abschlusszeugnis des Berufskollegs II in Baden-Württemberg für Ihre Bewerbung aus. Ein halbjähriges Praktikum, eine Berufstätigkeit oder Berufsausbildung ist nicht notwendig. Allerdings müssen Sie vor Studienbeginn ein sechswöchiges Vorpraktikum absolvieren. Mehr Informationen dazu finden Sie unter dem Punkt Bewerbung auf der Seite des jeweiligen Studiengangs.

Für die Bewerbung in allen weiteren Studiengängen haben Sie verschiedene Möglichkeiten, sich für das Auswahlverfahren zu qualifizieren:

1. Möglichkeit: Praktikum

  • Ein gelenktes, einschlägiges Praktikum mit einer Dauer von mindestens sechs Monaten.

Gelenkt bedeutet, dass Ihre Schule (das Berufskolleg) die Beratung zu Inhalten und Durchführung des Praktikums übernimmt.

Einschlägig sind Praktika in Berufen, die der Fachrichtung Ihres Berufskollegs entsprechen. (z.B. kaufmännisches Berufskolleg – kaufmännisches Praktikum)

Für die Anerkennung des Praktikums wenden Sie sich an Ihr Berufskolleg. Sind die oben genannten Voraussetzungen erfüllt, erhalten Sie dort eine Bescheinigung über eine bundesweit gültige Fachhochschulreife.

2. Möglichkeit: Berufstätigkeit

  • Eine einschlägige Berufstätigkeit mit einer Dauer von mindestens 2 Jahren.

Einschlägig sind Berufstätigkeiten, die der Fachrichtung Ihres Berufskollegs entsprechen. (z.B. kaufmännisches Berufskolleg – kaufmännische Berufstätigkeit).

3. Möglichkeit: Berufsausbildung

  • Eine Berufsausbildung mit einer Dauer von mindestens 2 Jahren (z.B. abgeschlossen vor der IHK oder der Handwerkskammer).
  • In welchem Bereich die Ausbildung absolviert wurde, spielt keine Rolle.

Für die Anerkennung von Berufstätigkeit oder Berufsausbildung ist die HNU zuständig. Anhand Ihrer Bewerbung prüfen wir, ob die oben genannten Voraussetzungen für ein Studium an einer bayerischen Hochschule erfüllt sind.

Online-Bewerbungsportal der HNU
Bitte tragen Sie unter „Hochschulzugangsberechtigung“ ein:

  • Fachhochschulreife Kolleg für Abschlüsse an Berufskollegs oder am Abendgymnasium mit Abschluss Fachhochschulreife

In Ihre Bewerbung an die HNU:

☐  Antrag auf Zulassung mit Lebenslauf

und jeweils als einfache Kopie:

☐  Abschlusszeugnis Berufskolleg II

☐  Nachweis über das Praktikum, die Berufstätigkeit oder die Berufsausbildung

☐  Ggf. Bescheinigung des Berufskollegs über die bundesweit gültige Fachhochschulreife

Meister und beruflich Qualifizierte

Haben Sie eine Meisterprüfung, eine gleichgestellte Fortbildungsprüfung, die Fachschule oder Fachakademie absolviert, können Sie eine allgemeine Hochschulzugangsberechtigung erwerben. Wichtig ist, dass Sie zusätzlich ein Beratungsgespräch mit dem Fachstudienberater im gewünschten Studiengang vereinbaren und sich dieses Gespräch bescheinigen lassen.

Tipp für Ihre Bewerbung:
Ob Ihre berufliche Fort- und Weiterbildungsprüfung der Meisterprüfung gleichgestellt ist, können Sie hier nachlesen.

Bei außerhalb von Bayern erworbenen beruflichen Fort- und Weiterbildungsabschlüssen prüft zusätzlich die Hochschule, ob der Abschluss als gleichwertig zur Meisterprüfung anerkannt wird.

Online-Bewerbungsportal der HNU:
Bitte tragen Sie unter „Hochschulzugangsberechtigung“ ein:

  • Beruflich Qualifizierte (allgemeine Hochschulreife) für beruflich Qualifizierte ohne schulische Hochschulreife, z.B. Meister im Handwerk, Inhaber von Abschlüssen gemäß der KMK-Rahmenvereinbarung

In Ihre Bewerbung an die HNU

☐  Antrag auf Zulassung mit Lebenslauf

und jeweils als einfache Kopie:

☐  Zeugnis der Meisterprüfung oder gleichgestellter
     Fortbildungsprüfung oder Fachschule/Fachakademie

  Bescheinigung über Beratungsgespräch an der Hochschule

Sonstige beruflich Qualifizierte

Haben Sie eine mindestens zweijährige Berufsausbildung und eine mindestens dreijährige daran anschließende hauptberufliche Berufspraxis, können Sie die fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung erwerben. Durch eine Hochschulprüfung wird festgestellt, ob sich Persönlichkeit, Vorkenntnisse, geistige Fähigkeiten und Motivation für das angestrebte Studium eignen. Der Termin für die Hochschulprüfung wird Ihnen nach Eingang Ihrer Bewerbung per E-Mail mitgeteilt. 
Wichtig ist, dass Sie zusätzlich ein Beratungsgespräch mit dem Fachstudienberater im gewünschten Studiengang vereinbaren und sich dieses Gespräch bescheinigen lassen.

Online-Bewerbungsportal der HNU
Bitte tragen Sie unter „Hochschulzugangsberechtigung“ ein:

  • Beruflich Qualifizierte (fachgebundene Hochschulreife) für Berufstätige ohne schulische Hochschulreife mit zwei Jahren Berufsausbildung und zusätzlich drei Jahren Berufserfahrung

In Ihre Bewerbung an die HNU

☐  Antrag auf Zulassung mit Lebenslauf

und jeweils als einfache Kopie:

☐  Zeugnis über Berufsausbildung 

☐  Zeugnis über Berufstätigkeit 

  Bescheinigung über Beratungsgespräch an der Hochschule

Bewerber/innen mit internationaler Hochschulzugangsberechtigung

Diese Informationen richten sich an Bewerber/innen mit einer ausländischen Hochschulzugangsberechtigung, die ihr gesamtes Studium an der HNU absolvieren möchten. Wollen Sie sich für ein Auslandssemester an der HNU bewerben, finden Sie alle nötigen Informationen hier.

Dieses Verfahren gilt auch für Bewerberinnen und Bewerber mit einem in Deutschland erworbenen US High School Diploma und mit einem im Ausland erworbenen IB Diploma. Mit einem in Deutschland erworbenen IB Diploma bewerben Sie sich wie mit einer deutschen Hochschulzugangsberechtigung.

Für Flüchtlinge gilt ebenfalls das Verfahren für Bewerber/innen mit internationaler Hochschulzugangsberechtigung. Spezielle Regelungen gibt es, wenn Sie fluchtbedingt keinen Nachweis über Ihre im Heimatland erworbene Hochschulzugangsberechtigung erbringen können. Mehr Informationen und Ansprechpartner finden Sie hier.

Wichtig: uni-assist ist nur für die Prüfung Ihrer Zeugnisse zuständig. Über die Zulassung entscheidet am Ende die Hochschule. Deswegen ist es wichtig, dass Sie sich parallel mit allen erforderlichen Unterlagen auch an der HNU bewerben. Das Verfahren dazu ist dasselbe, dass auch Bewerberinnen und Bewerber mit einer deutschen Hochschulzugangsberechtigung durchlaufen.

Prüfung Ihrer Zeugnisse

Für alle Bewerber/innen gilt, haben Sie keine deutsche Hochschulzugangsberechtigung, müssen Sie Ihre Zeugnisse vor Ihrer Bewerbung an der HNU prüfen lassen.

Das gilt unabhängig von Ihrer Staatsbürgerschaft für alle ausländischen Hochschulzugangsberechtigungen, z.B. auch für an Internationalen Schulen in Deutschland erworbene Abschlüsse wie das US High School Diploma.

Die Prüfung Ihrer Zeugnisse übernimmt uni-assist für Sie.

Was macht uni-assist?
uni-assist prüft, ob Ihre Dokumente die Voraussetzungen für ein Studium an der HNU erfüllen.

Tipp für Ihre Bewerbung:
Senden Sie Ihre Unterlagen so früh wie möglich an uni-assist, damit ausreichend Zeit für die Prüfung bleibt und Sie fehlende Dokumente gegebenenfalls nachreichen können. Spätestens mit Ende der Bewerbungsfrist Ihres gewünschten Studiengangs sollten alle Unterlagen per Post bei uni-assist eingegangen sein.

Wie gehe ich vor?
Um Ihre Dokumente über das Online-Portal von uni-assist prüfen zu lassen, gehen Sie wie folgt vor:

1. Registrieren Sie sich zunächst auf hochschulstart.de
Dort erhalten Sie:

  • eine Bewerber-ID (BID)
  • eine Bewerber-Authentifizierungs-Nummer (BAN)

2. Registrieren Sie sich im Online-Portal von uni-assist und geben Sie dort Ihre BID und BAN von hochschulstart.de an.

3. Im Online-Portal von uni-assist können Sie die Hochschule, an der Sie sich bewerben möchten, und Ihren gewünschten Studiengang auswählen. Sie geben online alle für Ihre Bewerbung relevanten Daten ein und laden die benötigten Dokumente hoch. Welche das sind, erfahren Sie im Online-Portal von uni-assist. Aus Ihren Daten können Sie dann einen Bewerbungsantrag erstellen. Diesen Antrag übermitteln Sie elektronisch an uni-assist.

4. Drucken Sie den Bewerbungsantrag aus und unterschreiben Sie ihn. Senden Sie den unterschriebenen Antrag per Post mit amtlich beglaubigten Kopien Ihrer Zeugnisse jeweils in Originalsprache und Übersetzung ins Deutsche und/oder Englische und alle weiteren Unterlagen an:

uni-assist e.V.
D-11507 Berlin.

Zu Ihren Zeugnissen gehören:

  • Sekundarschulabschlusszeugnis
  • Falls vorhanden Hochschulzeugnisse inkl. Abschlussurkunde sowie Fächer- und Notenübersicht
  • Falls vorhanden Hochschulaufnahmeprüfung

5. Kosten
Die Zeugnisbewertung inklusive Vorprüfung der Bewerbungsunterlagen für die erste Hochschule kostet 75,00 EUR, für jede weitere Hochschule zum selben Semester beträgt das Entgelt je 15,00 EUR. Weitere Informationen zu Kosten und Zahlung finden Sie hier.

6. Ergebnis der Prüfung durch uni-assist
Nachdem uni-assist Ihre Unterlagen geprüft hat, wird Ihnen das Ergebnis per E-Mail mitgeteilt.

Um eine erste Einschätzung zur Anerkennung Ihres Abschlusses in Deutschland zu erhalten, können Sie auch das Infoportal zu ausländischen Bildungsabschlüssen anabin nutzen. Klicken Sie dort auf den Reiter „Suchen“ und wählen Sie Ihr Heimatland aus.

Feststellungsprüfung und Studienkolleg

Werden Ihre Zeugnisse von uni-assist mit „Hochschulzugang über Feststellungsprüfung“ eingestuft, müssen Sie vor Studienbeginn eine sogenannte Feststellungsprüfung am Studienkolleg ablegen und bestehen. In dieser Prüfung zeigen Sie, dass Ihre fachlichen und sprachlichen Kenntnisse Sie für ein Hochschulstudium in Deutschland qualifizieren. Auf die Feststellungsprüfung vorbereitet werden Sie am

  Studienkolleg bei den Fachhochschulen des Freistaates Bayern
Friedrich-Streib-Straße 2
96450 Coburg
    Tel.: 09561/427060

Nach Bestehen der Feststellungsprüfung können Sie am Bewerbungsverfahren bayerischer Fachhochschulen für Studiengänge Ihrer Fachrichtung teilnehmen.

Bewerbung an der HNU

Weitere Informationen zur Online-Bewerbung finden Sie hier.

In Ihre Bewerbung an die HNU:

☐  Antrag auf Zulassung mit Lebenslauf und Unterschrift

☐  Ausländische Zeugnisse und Übersetzungen ins Deutsche und/oder Englische (einfache Kopie)

Online-Bewerbungsportal der HNU:
Bitte tragen Sie unter „Hochschulzugangsberechtigung“ ein:

  • Erwerb der HZB im Ausland

Deutsche Sprachprüfung

Um in Deutschland studieren zu können, benötigen Sie ausreichende Deutschkenntnisse. Die Deutschprüfung müssen Sie bei der Immatrikulation nachweisen. Sie können sich also schon an der HNU bewerben, auch wenn Sie die Deutschprüfung noch nicht abgelegt haben.

Ihre Deutschkenntnisse können Sie z.B. durch eines der folgenden Zeugnisse nachweisen:

Weitere Informationen zu den Sprachprüfungen finden Sie hier.

Lebenslauf

Für Ihre Bewerbung um einen Studienplatz an der HNU benötigen wir von Ihnen einen tabellarischen Lebenslauf mit Ihrer Unterschrift. Für uns ist es wichtig zu wissen, ob Sie bereits studiert haben. Führen Sie in Ihrem Lebenslauf also insbesondere den Zeitraum auf, der zwischen Ihrem Schulabschluss und dem gewünschten Studienbeginn an der HNU lag bzw. liegt.

Tipp für Ihre Bewerbung:
Im Formular Antrag auf Zulassung haben Sie bereits eine Vorlage für Ihren Lebenslauf, die Sie ausfüllen können. Den Antrag erstellen Sie im Online-Bewerbungsportal der HNU. Weitere nützliche Tipps zur Erstellung Ihres Lebenslaufs finden Sie hier.

In Ihre Bewerbung an die HNU: 

  Tabellarischer Lebenslauf mit Unterschrift

Freiwillige Dienste, ehrenamtliches Engagement, Betreuung von Angehörigen und Spitzensportler

Die nächsten Punkte sind für Ihre Bewerbung nicht unbedingt erforderlich, können Ihre Chancen aber erheblich verbessern.

Bewerber/innen werden z.B. bevorzugt zugelassen, wenn sie sich für den gewünschten Studiengang bereits beworben und eine Zulassung erhalten haben, den Platz aber wegen eines Dienstes oder der Pflege von Angehörigen nicht antreten konnten.

Um den Anspruch auf bevorzugte Auswahl zu nutzen, bewerben Sie sich zum Semester, in dem Sie Ihr Studium tatsächlich beginnen möchten, erneut bei der Hochschule und legen die unten angegebenen Bescheinigungen vor.

Tipp für Ihre Bewerbung:
Bewerben Sie sich spätestens zur zweiten Bewerbungsfrist nach Dienstende erneut, da sonst Ihr Anspruch auf bevorzugte Zulassung verfällt. In der Regel ist das innerhalb von einem Jahr nach Ende des Dienstes oder der Pflege.

Sollten Sie mit anderen Bewerberinnen oder Bewerbern ranggleich sein, erhalten Sie Bonuspunkte, wenn Sie einen Dienst abgeleistet haben. Legen Sie Ihrer Bewerbung also in jedem Fall einen Nachweis über den absolvierten Dienst bei.

Für alle Dienste einzureichen

Jeweils als einfache Kopie:

☐  Falls vorhanden Zulassungsbescheid der HNU für eines der letzten beiden Bewerbungsverfahren

☐  Falls vorhanden Rückstellungsbescheid von hochschulstart.de für eines der letzten beiden Bewerbungsverfahren

Freiwilliger Wehrdienst

In Ihre Bewerbung an die HNU:

☐  (Vorläufige) Dienstzeitbescheinigung mit Dienstsiegel – bei maschinell erstellten Bescheinigungen ist das Dienstsiegel entbehrlich (einfache Kopie)

  • Die Dienstzeitbescheinigung muss den Nachweis über Beginn und Ende bzw. voraussichtliches Ende des Dienstes beinhalten. Hier finden Sie ein Muster.
Bundesfreiwilligendienst / Entwicklungshelfer/in (mind. 2 Jahre) / Jugendfreiwilligendienst

Als Jugendfreiwilligendienst anerkannt werden:

  • Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) und Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ)
    auch im Ausland
  • Europäischer Freiwilligendienst (EFD)
  • Internationaler Jugendfreiwilligendienst
  • Modellprojekte Weltwärts und Kulturweit

In Ihre Bewerbung an die HNU:

☐  Bescheinigung der Trägerschaft bzw. beim Europäischen Freiwilligendienst der EU- Kommission (einfache Kopie)

  • Die Bescheinigung muss den Nachweis über Beginn und Ende bzw. voraussichtliches Ende des Dienstes beinhalten.
  • Die Bescheinigung muss von einem anerkannten Träger ausgestellt werden. Eine Bescheinigung der Einsatzstelle genügt nicht. Hier finden Sie ein Muster.
Betreuung eines Kindes (unter 18)

bis zur Dauer von drei Jahren, wenn Sie die Betreuung als vollzeitbeanspruchende Tätigkeit ausüben und keine andere Person zur Verfügung steht.

In Ihre Bewerbung an die HNU:

Jeweils als einfache Kopie:

☐  Geburtsurkunde des/der Kindes/r

☐  Meldebescheinigung des/der Kindes/r

☐  Eidesstattliche Erklärung darüber, dass die Betreuung oder die Pflege des/r Kindes/r von der/dem Bewerber/in als vollzeitbeanspruchende Tätigkeit ausgeübt wurde

Betreuung oder Pflege eines pflegebedürftigen Angehörigen

bis zur Dauer von drei Jahren, wenn Sie die Betreuung als vollzeitbeanspruchende Tätigkeit ausüben und keine andere Person zur Verfügung steht.

In Ihre Bewerbung an die HNU:

Jeweils als einfache Kopie:

☐  Meldebescheinigung des/r Angehörigen

☐  Fachärztliches Gutachten aus dem Art und Umfang der Pflegebedürftigkeit hervorgehen

  • Das Gutachten muss für medizinische Laien nachvollziehbar sein.

☐  Eidesstattliche Erklärung darüber, dass die Betreuung oder die Pflege des/r Angehörigen von der/dem Bewerber/in als vollzeitbeanspruchende Tätigkeit ausgeübt wurde

Spitzensportler

wenn Sie zum beantragten Semester als Spitzensportler zum A-, B- oder C-Kader beim Bundessportfachverband gehören.

In Ihre Bewerbung an die HNU:

☐  Bescheinigung des zuständigen Bundessportfachverbandes über die Zugehörigkeit zu einem A-, B- oder C-Kader zum beantragten Semester (einfache Kopie)

Weitere anerkannte Dienste
  • Anderer Dienst im Ausland (ADiA) nach § 14b Zivildienstgesetz (ZDG)
  • Im Heimatland geleisteter Dienst von Personen, die neben der deutschen noch eine ausländische Staatsangehörigkeit besitzen oder besessen haben,
    wenn der Dienst mit einem deutschen Dienst vergleichbar ist.

Kontakt Studium und Prüfung

+49(0)731-9762-2020

E-Mail an das Referat Studium

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
08:30 - 12:30
Montag & Mittwoch zusätzlich
13:30 - 15:30

In der vorlesungsfreien Zeit:
Montag - Freitag
08:30 - 12.30


Zudem sind individuelle Terminvereinbarungen möglich.

Frontoffice:
EINS 15, Büro
Referat Studium:
EINS 16, Büro und EINS 17, Büro
Referat Prüfung:
EINS 18, Büro bis EINS 20, Büro

 

Postadresse

Hochschule Neu-Ulm
Referate Studium und Prüfung
Wileystraße 1
89231 Neu-Ulm

Infovideo zum Bewerbungsprozess (Bachelor zulassungsbeschränkt)

Infovideo zur Beglaubigung

Bewerbung und Zulassung für zulassungsbeschränkte Bachelorstudiengänge

Bewerbung und Zulassung für zulassungsfreie Bachelorstudiengänge

Bewerbung und Zulassung für Masterstudiengänge

Akkreditierungen und Zertifikate