Das studentische Team "move"

Wir von move sind ein Team aus Studierenden der Hochschule Neu-Ulm (HNU), welches im März 2016 ins Leben gerufen wurde. move setzt sich für mehr Offenheit, Verantwortung und Engagement an der Hochschule ein.
Zu unseren Aufgaben zählen insbesondere die Konzeption und Koordination der einzelnen Maßnahmen, die vorrangig auf ehrenamtlicher Basis von Studierenden getragen werden. Unter dem Dach des ZiieL übt move darüber hinaus eine Vermittlerfunktion zwischen den Studierenden, der Hochschule und den Non-Profit-Organisationen in der Region aus.

Kontakt und weitere Informationen

Falls Du Fragen hast, schreib uns eine E-Mail an folgende Adresse: hnumove@hs-neu-ulm.de oder kontaktiere uns bei Facebook oder Instagram. Dort findest Du weitere Informationen zu unseren aktuellen Projekten, sowie News rund um die Themen Verantwortung, Nachhaltigkeit und Engagement.

Projekte

Das move-Team bei der Erstsemesterbegrüßung
move im Einsatz bei der HNU Kleiderbörse
  • Handysammelaktion 2018: Ab dem 7. Dezember ist in der Bibliothek der HNU eine Sammelbox für Handys zu finden. Die Handys werden dann fachgerecht recycelt und die Erlöse an Bildungseinrichtungen gespendet. Die Aktion findet in Kooperation mit der HANDYAKTION BAYERN statt und möchte soziale und ökologische Auswirkungen der Handyproduktion aufzeigen. Mehr Infos
  • Nachhaltigkeitstage 2018 - Kleidertauschbörse an der HNU: Nach einer zweitägigen Sammelaktion von Kleidung, konnten Interessierte diese am 16. Mai tauschen oder mitnehmen. Ziel der Aktion ist es, auf die Missstände in der Kleidungsindustrie aufmerksam zu machen und ein Umdenken zu nachhaltigem Konsum anzuregen. Mehr Infos
  • Faire Kosmetik: Auf dem Infomarkt der studentischen Initiativen am 21. März informierte move über Zertifikate, Inhaltsstoffe und Tierversuche nachhaltiger und fairer Kosmetik. Außerdem wurden Produktproben zum Selbsttesten verteilt. Mehr Infos
  • Filmvorführung mit Diskussionsrunde: Im Rahmen der Organisation des „Festival contre le racisme“ wurde im Dezember 2017 der Dokumentarfilm „Blut muss fließen“ im Theater Neu-Um gezeigt. Anschließend folgte eine Diskussion mit dem Regisseur des Films.
  • Nachhaltigkeitstage 2017: Vom 15. bis 18. Mai 2017 standen die Themen Elektromobilität, Nachhaltigkeit im Alltag, Plastikfrei Leben sowie Energieverbrauch im Vordergrund der Nachhaltigkeitstage der HNU. Mehr Infos.
  • Kaffee-Blindverkostung: Mit einer Kaffee-Blindverkostung im Foyer der HNU sensibilisierte move im Sommersemester 2017 für das Thema Fairtrade. Die Aktion wurde im Dezember 2017 auf dem Neu-Ulmer-Weihnachtsmarkt wiederholt. Mehr Infos
  • Projektwoche der Realschule: Im Sommersemester 2017 gaben HNU-Studierende den Schülerinnen und Schülern der Christoph-Probst-Realschule in einem gemeinsamen Projekt wertvolle Tipps zur Verbesserung ihrer Präsentationsfähigkeiten.
  • Fußballturnier: Im Sommersemester 2016 organisierte ein Mitarbeiter der HNU ehrenamtlich ein Fußballturnier zwischen Studierenden der HNU und Geflüchteten aus der Region Ulm/Neu-Ulm.
  • Buddy-Programm: Zur Integration und Unterstützung Geflüchteter wurde ein Buddy-Programm gegründet, in welchem Studierende der HNU im Sommersemester 2016 und Wintersemester 2016/17 als ehrenamtliche Mentorinnen und Mentoren Geflüchteten an der HNU und darüber hinaus zur Seite standen.
  • Themenwoche „Flucht & Asyl“: Als Auftaktveranstaltung fand zu Beginn des Sommersemesters 2016 eine Themenwoche an der HNU statt. Bei dieser wurden zum einen die Studierenden der HNU über die Situation der Geflüchteten aufgeklärt, zum anderen wurde eine Kino-Veranstaltung sowie ein abendliches Get-Together organisiert, um auch den Geflüchteten vor Ort etwas Abwechslung und eine Möglichkeit zur Integration zu bieten.
  • Flüchtlingsinformationstag: Schon bevor move als eigenständige Initiative agierte, wurde Infoveranstaltungen an der HNU organsiert, bei welchen sich studieninteressierte Geflüchtete über ihre Möglichkeiten an der HNU und in der Region informieren konnten.

move als Best-Practice

Im Jahr 2018 wurde move als Teil des ZiieL in die Best-Practice-Sammlung des BMBF-geförderten Projekts "Zukunftsfähige Hochschulen gestalten" des netzwerk n aufgenommen.

Förderung

move wurde im Rahmen der Ausschreibung „Welcome – Studierende engagieren sich für Flüchtlinge“ vom 1. Januar bis 31. Dezember 2016 vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) mit einer studentischen Hilfskraftstelle gefördert.

Akkreditierungen und Zertifikate