Hochschulbibliothek Neu-Ulm

Chronik der Hochschulbibliothek


1994

  • Gründung der Fachhochschule Neu-Ulm als Abteilung der Fachhochschule Kempten
  • Unterbringung der Hochschulbibliothek für 14 Jahre in der Turnhalle bzw. in den angrenzenden Umkleidekabinen einer ehemaligen American High School auf einer Fläche von 431 m²

1997

  • Ausleihe von Medien aus anderen Bibliotheken über die sogenannte Fernleihe
  • Beginn des Nachweises aller Abschlussarbeiten der Fachhochschule in gedruckter Form

1998

  • Die Fachhochschule Neu-Ulm wird selbständig und damit unabhängig von Kempten.
  • Medienbestand WS 1997/1998: ca. 7000 Bücher sowie Zeitungen und Fachzeitschriften, Zugriffsmöglichkeit auf die Fachdatenbank WISO (CD-ROM)

2000

  • Medienbestand WS 1999/2000: ca. 15000 Bücher, Zeitungen und Fachzeitschriften, CD-ROM-Datenbank-Angebot: WISO I, Europages, Gablers Wirtschaftslexikon, Hoppenstedt’s
  • Der Online-Katalog OPACplus ist nun auch über das Internet von extern erreichbar.
  • Ein Neuerwerbungsregal informiert über neu beschaffte Medien.
  • Ausstellung der „Sculptair“ - Gedankenflüge - von Thomas Kroiher

2001

  • Präsentation der Bibliothek auf der neuen Website der Hochschule
  • Bibliotheksschulungen „Einführung in die Bibliotheksbenutzung mit Schulung am Online-Katalog und Darstellung der Recherchemöglichkeiten in CD-ROM-Datenbanken“
  • Öffnungszeiten-unabhängige Medienrückgabe über einen Medienrückgabekasten
  • Modernisierung der Fernleihabwicklung: Einführung der Online-Fernleihe

2006

  • Medienbestand: 36577 Bände/Einheiten sowie 149 Zeitschriften und Zeitungen
  • Die grüne „Radioecke“: Angebot der beiden Programme des Deutschlandradios – Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur.

2007

  • Medienbestand: ca. 40000 Bände/Einheiten
  • Antrag auf Einführung von RFID
  • erstmalig Kauf von E-Books (aus dem Springer-Verlag)

2008

  • Schulungen in der bibliothekseigenen Mediathek mit 18 Laptops
  • Ausstattung aller Medien mit RFID-Chips und Umstellung der Ausleihe auf RFID
  • Öffnungszeiten-unabhängige Medienrückgabe durch den Rückgabekasten im Foyer der HNU
  • Bewerbung von Bibliotheksaktivitäten mittels eines Monitors
  • Angebot einer Abschlussarbeitendatenbank (Nachweis der an der HNU verfassten Diplom-, Bachelor- und Masterarbeiten)
  • Anschaffung von 80 Büchertragekörben

2009

  • Selbstverbuchungsautomat: eigenständige Entleihungen mit gleichzeitiger Mediensicherung
  • Ausleihe von Caddies und Carrels (Lernkabinen und Rollcontainer) an Studierende
  • Erweiterung der Öffnungszeiten von 42 auf 50 Stunden
  • Beginn Teilnahme der Bibliothek am Kulturprogramm der Hochschule Neu-Ulm mit themenbezogenen Buchausstellungen und Aktionen

2010

  • Medienbestand ca. 53000 gedruckte Medien, ca. 5200 E-Books, 145 Print-Zeitschriften, ca. 10500 elektronische Zeitschriften
  • Auszeichnung mit dem 2. Platz in der Kategorie Hochschulbibliotheken / BIX Bibliotheksindex
  • Einrichtung einer Kinderleseecke
  • Literaturverwaltungssoftware Citavi inklusive Schulungsangebot
  • Einführung eines Bücherflohmarkts
  • Einführung des ESA (=Elektronischer Semesterapparat) für Professoren

2012

  • Anschaffung eines Hochleistungsscanners, mit dem Texte direkt auf den USB-Stick gespeichert werden können.
  • QR-Codes an Zeitschriftenregalen führen zu elektronischen Volltexten in Datenbanken (z. B. Wiso)
  • Bereitstellung eines Automaten mit Ohrstöpseln für ruhiges Lernen

2013

  • Eröffnung der Präsenzbibliothek / Fakultät GM in den zusätzlich angemieteten Räumen in der Steubenstraße, Neu-Ulm
  • Online-Bewerbungsformulare für Studentische Hilfskräfte
  • Einführung einer Büchertauschbörse
  • Ausleihe von Disc-Golf-Sets an der Servicetheke zur Nutzung auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände im Wiley

2014

  • Medienbestand: ca. 60000 Print- und AV-Medien, 149 Print-Zeitschriften, ca. 9000 elektronische Zeitschriften, ca. 30000 E-Books
  • Bibliotheksausstellung im Rahmen des Jubiläums:
    Impulse – Innovation – Veränderung
  • Neustrukturierung und Überarbeitung der Bibliotheks-Website
  • Hinweis im Regal (Printmedien) auf korrespondierende E-Books über Buchstellvertreter mit QR-Codes zum Volltext
  • „C-Pen“ – ausleihbarer Scanstift, mit dem gedruckte Texte gescannt und direkt in das Textverarbeitungsprogramm übertragen werden können

2015

  • Anschaffung zweier weiterer „C-Pens“
  • Literaturverwaltungssoftware EndNote in der Version X7 inklusive Schulungsangebot
  • Online-Formular für Lehrkräfte zur Erteilung der ESA-Scan-Aufträge
  • Übersicht auf der Bibliotheks-Website über die Zitierstile an der HNU und Grundregeln zum richtigen Zitieren
  • Chronik der Bibliothek auf der Website

2016

Bild des Selbstbezahlautomaten
  • Erstellung von HNU-spezifischen Citavi- und EndNote-Zitierstilen
  • Neue Benutzeroberflächen an den Recherche-PCs
  • Erweiterte Öffnungszeiten in der Prüfungs(vorbereitungs)zeit
  • Anschaffung eines Selbstbezahlautomaten (für Bibliotheksgebühren)
Bild des Neuerwerbungsregals
  • EZproxy-Freischaltung für den Remote-Zugriff auf elektronische Medien für Hochschulangehörige 
  • Englischsprachige Regalbeschriftung für internationale Studierende
Bild der Scan-Mäuse
  • Ausleihe von Scan-Mäusen mit zweiwöchiger Leihfrist (Scans von Texte und Tabellen, Wiedergabe als Bild-, Text- oder Excel-Datei)
  • Anschaffung eines weiteren Hochleistungsscanners

Ansprechpartner

Karen Füller Zum Profil

Mitarbeiterin Bibliothek

Karen.Fueller@hs-neu-ulm.de
Phone:
0731/9762-2708
Büro:
Hauptgebäude,NULL, 7

Akkreditierungen und Zertifikate