Hochschulbibliothek Neu-Ulm

Online-Zugriff von zu Hause

Hochschulangehörige können von überall auf die E-Books und Datenbanken der Bibliothek zugreifen. Sie haben zwei Möglichkeiten:

EZproxyVPN

geeignet für

Nutzer, die schnell und unkompliziert auf einige wenige Volltexte zugreifen wollen.

Nutzer, die längere Recherchen planen und auf viele verschiedene Volltexte zugreifen wollen.

Anleitung

Loggen Sie sich bei EZproxy mit Ihrer Hochschulkennung ein und wählen Sie die gewünschte Recherchequelle.

Laden Sie sich im Intranet den VPN-Client (für Windows) bzw. die Konfigurationsdateien (für MacOS und Android) herunter. Starten Sie dann VPN jedes Mal, bevor Sie Ihren Internetbrowser öffnen. 

EZproxy: Häufige Fragen

Wie nutze ich EZproxy?

Loggen Sie sich einfach über EZproxy mit Ihrer Hochschulkennung ein und wählen Sie im folgenden Menü einen unserer Sucheinstiege. Sie müssen keine Software auf Ihrem Rechner installieren.

Gibt es bekannte Probleme und wie vermeide ich diese?

Um Ihre Sitzung gültig zu halten, achten Sie bitte darauf, dass die von Ihnen geklickten URLs immer den Zusatz "ezproxy.hs-neu-ulm.de" enthalten. Fehlt dieser Zusatz irgendwann in Ihrer URL, haben Sie auch keine gültige EZproxy-Sitzung mehr.

Aus demselben Grund sollten Sie auch Folgendes vermeiden:

  • auf Lesezeichen/Favoriten in Ihrem Browser klicken
  • URLs manuell eingeben
  • leere Tabs (Registerkarten) öffnen. 

Alle genannten Aktionen führt immer dazu, dass Sie die EZproxy-Umgebung verlassen und erneut über die Anmeldemaske starten müssen. Wenn Sie statt EZproxy den VPN-Client nutzen, müssen Sie auf keinen der oben genannten Problemauslöser achten.

Welche Technik steckt dahinter?

EZproxy leitet Sie bei jedem Klick in unseren lizenzierten Quellen immer auf den EZproxy-Server um. Dort haben Sie eine IP-Adresse wie auf dem Campus und folglich Zugriff auf alle lizenzierten Inhalte.

EZproxy erreicht diese Umleitung, indem Ihrer URL der Zusatz "ezproxy.hs-neu-ulm.de" vorangestellt wird. Sie verlieren diese Ergänzung, sobald Sie auf Links klicken, die Sie aus der lizenzierten Recherche-Quelle herausführen. Deshalb ist EZproxy anfälliger für den Abbruch einer Recherche-Sitzung als der VPN-Client, den wir für längere Recherchen empfehlen.

VPN: Häufige Fragen

Wie nutze ich VPN?

Laden Sie sich im Intranet den VPN-Client (für Windows) bzw. die Konfigurationsdateien (für MacOS und Android) herunter.

Nach abgeschlossener Einrichtung starten Sie den VPN-Client und öffnen danach Ihren Internetbrowser (Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome, ...). Nur in dieser Reihenfolge erhalten Sie eine gültige Sitzung.

Sie können dann alle elektronischen Inhalte so nutzen, als wären Sie auf dem Campus. Die oben bei EZproxy genannten Probleme treten beim VPN-Client nicht auf.

Gibt es bekannte Probleme und wie vermeide ich diese?

Nach abgeschlossener Installation starten Sie den VPN-Client und öffnen danach Ihren Internetbrowser (Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome, ...). Nur in dieser Reihenfolge erhalten Sie eine gültige Sitzung.

Falls Sie nach wie vor keinen Zugriff haben, befolgen Sie bitte die Hilfevorschläge auf dem Infoblatt VPN-Problembehandlung.

Die bei EZproxy genannten Probleme treten beim VPN-Client nicht auf.

Welche Technik steckt dahinter?

VPN steht für Virtual Private Network (dt.: Virtuelles Privates Netz). Durch die Installation des VPN-Clients wird ein Tunnel von Ihrem PC ins Hochschulnetz erstellt, sodass Sie auch von außerhalb Zugriff auf campusbeschränkte Inhalte haben. Die Kommunikation wird dabei stark verschlüsselt und ist entsprechend sicher.

Kontakt

Rechenzentrum

rz@hs-neu-ulm.de
Phone:
0731/9762-2828 (RZ-Support)
Büro:
Hauptgebäude,EINS 21 - 26

Akkreditierungen und Zertifikate