Game-Produktion und Management (B.A.)

Gamer spielt an der Konsole

Sie sind Gamerin oder Gamer und wollen Teil der umsatzstärksten Kreativbranche sein? Sie wollen digitale Spiele entwickeln, umsetzen und neue Spiele auf den Markt bringen? Sie übernehmen gerne Verantwortung im Team? Im international orientierten Studiengang „Game-Produktion und Management“ lernen Sie, Projekte innerhalb der Spieleindustrie zu planen und zu steuern. Sie lernen, überzeugende Spiele zu konzipieren und zu entwerfen, deren technische Umsetzung zu verstehen und zu begleiten. Als Absolventin und Absolvent sind Sie in der Lage, den gesamten Produktionsprozess eines Games von der Konzeption, Gestaltung, Entwicklung bis hin zur Vermarktung und dem Vertrieb zu gestalten.

Der Studiengang in der Übersicht:

Kurzbeschreibung

Die Game-Industrie ist der größte und umsatzstärkste Arbeitgeber in der Kreativwirtschaft in Deutschland. Der deutsche Markt ist derzeit der fünftgrößte Markt nach China, den USA, Japan und Südkorea. Trotzdem lag im Jahr 2017 der Anteil deutscher Entwickler am weltweiten Umsatz bei nur 5,4 Prozent: es fehlt an gutem Personal (Quelle: Focus 2018)

Studierende im Studiengang "Game-Produktion und Management" erwerben insbesondere Managementkompetenzen für die Entwicklung und Vermarktung digitaler Spiele (Games) und verwandter Anwendungen (z. B. Virtual Reality-Lösungen)

Der Studiengang "Game-Produktion und Management" verbindet die drei Säulen

  • Kommuniktion / Gestaltung / Design
  • Grundlagen der Informationstechnologie und Software-Entwicklung / Data Science
  • Entrepreneurship / Leadership / Projektmanagement / Marketing / BWL

Studierende lernen, den gesamten Prozess der Produktion eines Games von der Konzeption, Gestaltung, Entwicklung bis hin zu Vermarktung und Vertrieb einzusetzen.

Gezielte Praxisorientierung, Nutzung der Laboreinrichtungen für die Forschung, die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen und internationale Auslandserfahrung bereiten optimal auf den Arbeitsmarkt vor.

Regelstudienzeit: 7 Semester Vollzeit (davon ein praktisches Semester), 210 ECTS

Akademischer Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)

Berufsbild

Absolventinnen und Absolventen werden Positionen im Projektmanagement sowie in der Produktionsleitung in der Computerspiele-Branche eröffnet. Sie sind als Game-Producer in einer Position mit Personal- und Budgetverantwortung tätig und entwickeln neben neuer Game-Konzepte die dazugehörigen Geschäftsmodelle und leiten die Umsetzung der digitalen Spiele bis zur Markteinführung. Hierfür ist auch ein vertieftes Verständnis der Arbeitsweise von Game-Designern und Software-Entwicklern in Spielentwicklungsprojekten erforderlich. Daher vermittelt der Studiengang auch die Grundlagen dieser Bereiche.

Game-Producer sind in Game-Produktions-Studios, sowie bei Publishern und anderen Organisationen im Game-Bereich tätig. Der Studiengang bietet darüber hinaus Karriereperspektiven in den Bereichen Visualisierung, Serious Gaming und Gamification z. B. in der Automobilindustrie.

Absolventinnen und Absolventen können

  • Projekte innerhalb der Spieleindustrie planen und steuern
  • heterogene und verteilte Entwicklungs- und Vetriebsteams steuern und leiten
  • mit modernen Konzepten und einer Vertiefung in Wirtschaftspsychologie überzeugende Spiele konzipieren und entwerfen
  • deren technische Umsetzung in ihren wesentlichen Grundzügen verstehen, begleiten und steuern
  • diese dann erfolgreich vermarkten
  • sich auf internationalen Märkten und in globalen Organisationen sicher bewegen
  • die Gründung und den Aufbau von neuen Unternehmen in der Spielebranche mit verantworten
  • basierend auf ihrer wissenschaftlichen Ausbildung in ihrer beruflichen Laufbahn überzeugende Ansätze zur Realisation von Spiele-Projekten liefern und eine weiterführende akademische Karriere verfolgen
Lehrsprache & internationale Ausrichtung

1. bis 3. Semester: im Wesentlichen Deutsch

ab dem 4. Semester: überwiegend Englisch

Um der internationalen Ausrichtung der Spieleindustrie gerecht zu werden, ist "Game-Produktion und Management" ein internationaler Studiengang.

Auslandsaufenthalt:
Studierende können zwischen dem 4. und dem 7. Semester ein Studien- oder Praxissemester im Ausland absolvieren. Die Hochschule Neu-Ulm fördert Auslandsaufenthalte durch Partnerschaften mit Hochschulen weltweit.

Zugangsvoraussetzungen

allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife und Fachhochschulreife

Der Studiengang "Game-Produktion und Management" ist zulassungsfrei.

  • sehr gute Englisch- und Mathematikkenntnisse
  • Interesse an wirtschaftlichen Fragestellungen und hohe Affinität zu digitalen Spielen und Anwendungen
  • Deutschkenntnisse Niveau B2 bei Nichtmuttersprachlern
Studienbeginn

Der Studiengang "Game-Produktion und Management" startet erstmals zum WS 2019/20.

Das Studium kann nur zum Wintersemester aufgenommen werden.

akademischer Kalender

Studienkosten

keine

pro Semester wird ein Semesterbeitrag (Verwaltungsgebühren und Solidarbeitrag) erhoben

Studienverlauf

1. Semester: 30 ECTS

  • Einführung in die Game-Industrie
  • Game-Konzeption
  • Informationsmanagement, Programmierung und Informationstechnologie
  • Informations- und Kommunikationsdesign

2. Semester: 30 ECTS

  • Informations- und Kommunikationsdesign
  • Englisch I
  • Wirtschaftsmathematik und Statistik
  • Projektmanagement und Vorgehensmodelle

3. Semester: 30 ECTS

  • Gamification und Serious Games
  • Englisch II
  • Allgemeine Psychologie
  • Fortgeschrittenes Projektmanagement und Leadership

    4. Semester (z. T. Englisch): 30 ECTS

    • Game Design
    • Marketing und Medienethik
    • Sozialpsychologie

    5. Semester (z. T. Englisch): 30 ECTS

    • Game Production and Developement
    • Business models, processes and e-entrepreneurship
    • Wahlpflichtfächer

    6. Semester: 30 ECTS

    • Praxissemester

    7. Semester: 30 ECTS

    • Game Project
    • Research Methods and Project
    • Bachelorarbeit
    Bewerbungsfrist

    Bewerbung zum Wintersemester: 2. Mai bis 15. Juli

    Praxis

    In allen Bachelorstudiengängen sind im Praxissemester mindestens 100 Tage in einem Unternehmen im In- oder Ausland vorgesehen. 

    Für die Extraportion Praxis: Längere Praxisphasen (mindestens 7 Monate) garantieren noch mehr praktische Erfahrung in Fach- und Führungsaufgaben. Das Studium mit vertiefter Praxis - eine Form, dual zu studieren - ist mit allen Studiengängen der HNU kombinierbar.

    Projektbasiertes Lernen spielt eine große Rolle. Projekte mit Partnern aus der Wirtschaft stellen frühzeitig den Bezug zur Praxis her. Studentische Teams arbeiten hierbei an konkreten Fragestellungen. Gelerntes theoretisches Wissen wird innerhalb weniger Wochen direkt für die Wirtschaft aufbereitet und umgesetzt. Zur Verfügung stehen den Studierenden und Lehrenden moderne und technisch auf den aktuellsten Stand ausgestattete Labore.

    Besonderheiten

    Der Studiengang in der Übersicht: Einer stark wachsenden Branche stehen fehlende Fach- und Führungskräfte in diesem Bereich gegenüber. Der Studiengang "Game-Produktion und Management" verbindet Produktion und Management und ist damit mit keinem Studienangebot in Süddeutschland vergleichbar. Diverse Bachelorstudiengänge haben ihren Schwerpunkt entweder in der Entwicklung (Informatik) oder dem Design (Gestaltung) - "Game-Produktion und Management" an der HNU verknüpft die verschiedenen Wissenschaften, die wichtig für den gesamten Prozess einer Game-Produktion sind.

    Beratung zum Studium

    Thomas Bartl Zum Profil

    Studienberater

    E-Mail an Thomas Bartl
    Phone:
    0731/9762-2000
    Büro:
    Hauptgebäude A,A.1.09 (EINS, 7 BÜRO)

    Studiengangsleiter

    Professor Dr.
    Philipp Brune Zum Profil

    Wissenschaftliche Leitung Rechenzentrum
    Studiengangleiter Master International Enterprise Information Management
    Leitung Kompetenzzentrum Sichere IT-Anwendungen und -Infrastrukturen
    Leiter des Instituts für Agile Produkt- und Systementwicklung

    E-Mail an Professor Dr. Philipp Brune
    Phone:
    0731/9762-1503
    Büro:
    Hauptgebäude A,A.1.55 (EINS, 40 BÜRO)

    Akkreditierungen und Zertifikate