HNU | Bachelor Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen – Studieninhalte

Der Studiengang Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen zeichnet sich durch eine hohe Anwendnungsorientierung aus: Sie absolvieren das vierte Semester als Praxissemester in einer Einrichtung des Gesundheitswesens und bearbeiten
während Ihrer Studienzeit drei verschiedene Praxisprojekte. Hier setzen Sie in Teamarbeit erlernte Methoden und Theorien um. Angeleitet und betreut werden Sie von Professorinnen und Professoren mit langjähriger Praxiserfahrung und Expertise in unterschiedlichen Gebieten des Gesundheitsmanagements.

Die folgende Darstellung veranschaulicht die Inhalte des Studiengangs in den einzelnen Semestern:

1. Semester
  • Allgemeine BWL
  • Grundlagen der VWL
  • Finanzbuchhaltung
  • Recht I, Wirtschaftsrecht
  • Mathematik, Statistik I
  • Wirtschaftsenglisch
2. Semester
  • BWL im Gesundheitswesen I
  • Gesundheitsökonomie
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Recht II, Medizinrecht
  • Mathematik, Statistik II
  • Anwendungsorientierte Methoden, empirische Sozialforschung
  • wissenschaftliches Arbeiten
3. Semester
  • BWL im Gesundheitswesen II und III
  • Personalmanagement und Organisation
  • Controlling
  • Informationsmanagement
  • Grundlagen Medizin, Therapie, Pflege
  • Teamentwicklung und Konfliktlösung
4. Semester
  • Praxissemester
  • Praxisbegleitende Lehrveranstaltung
5. Semester
  • Vertiefungsfächer 1 und 2
  • Transferprojekt I/ Seminar I
  • Prozessmanagement
  • Informationsmanagement
  • Finanz- und Investitionscontrolling
6. Semester
  • Vertiefungsfächer 3 und 4
  • Transferprojekt II
  • Seminar "2
  • Marketing/ Vertrieb
  • Bilanzierung und Steuern
7. Semester
  • Vertiefungsfach 5
  • Personalführung
  • Wahlpflichtfach
  • Bachelorarbeit

Ziele des Studiengangs

Die Befähigung zur praxisorientierten Aufgabenwahrnehmung im breit gefächerten Gesundheitsmanagement durch:

  1. Aneignung von Fachkompetenz in den Grundlagen- und Kernfächern wie BWL im Gesundheitswesen, Gesundheitsökonomie und Medizin;
  2. Aneignung von Praxiserfahrung durch ein integriertes Praxissemester;
  3. Profilbildung durch die Belegung von Vertiefungsfächern;
  4. Aneignung von spezifischer Methodenkompetenz für strategisches und operatives Gesundheitsmanagement;
  5. Aneignung von Methodenkompetenz im wissenschaftlichen Arbeiten durch Veranstaltungen wie „Wissenschaftliches Arbeiten“ und „Seminar Anwendungsmethoden empirischer Sozialforschung“.

Die Befähigung zum interdisziplinären Arbeiten in Teams durch:

  1. Aneignung von Dialogfähigkeit, Sozial-, Problemlösungs- und Selbstkompetenz durch Gruppen- und Projektarbeiten;
  2. Aneignung von interdisziplinärer Kompetenz durch interdisziplinäre Veranstaltungen.

Die Wettbewerbsfähigkeit auf nationalem und internationalem Niveau durch:

  1. Aneignung von interkultureller Kompetenz durch ein Auslandssemester, das durch ein geräumiges „Mobility Window“ ermöglicht wird;
  2. Aneignung von Sprachkompetenz durch Englisch als Pflichtveranstaltung sowie weitere englischsprachige Lehrveranstaltungen.

Die Befähigung zum gesellschaftlichen Engagement durch:

  1. Entwicklung von Schlüsselkompetenzen im Pflichtfach „Teamentwicklung und Konfliktlösung“.
  2. Entwicklung von Selbststeuerungskompetenz durch die Möglichkeit zur Teilnahme am Wahlfach „Do it! Servicelearning an der HNU“.
  3. Aneignung von Schlüsselkompetenzen durch freiwillige Teilnahme an Workshops in der Seminarreihe „Schlüsselkompetenzen“.

Der Studiengang Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen qualifiziert bei guten Studienleistungen für ein weiterführendes Master-Studium, z.B. auf den Gebieten Gesundheitsmanagement, Gesundheitswissenschaften/Public Health oder Medical Process Management.

Ansprechpartner

Professor Dr.
Alexander Würfel Zum Profil

Studiengangleiter und Studienfachberater Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen

Alexander.Wuerfel@hs-neu-ulm.de
Phone:
0731/9762-1614
Büro:
Steubenstraße 17,A 150

Akkreditierungen und Zertifikate