HNU | Bachelor Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen

Kurzprofil

Das Gesundheitswesen ist eine Branche mit Zukunft: Die Lebenserwartungen steigen, der medizinisch-technische Fortschritt entwickelt sich rasch und der Bedarf an Gesundheits- und Pflegedienstleistungen wächst. Um die steigenden Kosten zu finanzieren, ist ein betriebswirtschaftlich ausgerichtetes Management von Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen erforderlich, das die Besonderheiten der Branche berücksichtigt: die Fürsorgepflicht gegenüber Patienten, die unterschiedlichen Berufsgruppen, eigene Finanzierungssysteme, eine staatlich reglementierte Preisfindung sowie eine Vielzahl gesetzlicher Vorgaben.

Die Hochschule Neu-Ulm bietet vor diesem Hintergrund seit dem Wintersemester 2011/2012 den Bachelor-Studiengang „BWL im Gesundheitswesen“ an.

„Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen“ behandelt die Betriebswirtschaftslehre ab dem ersten Semester mit Fokus auf das Gesundheitswesen. Ergänzend dazu werden Fachkenntnisse in Medizin, Pflege und Therapie vermittelt. Über Vertiefungsfächer u.a. aus den Bereichen Personal, Controlling, Finanzierung, Informationsmanagement und Strategisches Management ist im Hinblick auf das zukünftige Berufsfeld im weiteren Verlauf des Studium eine gezielte Orientierung möglich.

Berufsbild

Das Gesundheitswesen ist eine Branche mit großen Wachstums- und Beschäftigungschancen: Derzeit arbeitet in Deutschland bereits jeder zehnte Beschäftigte in dieser Branche. Es wird davon ausgegangen, dass die Zahl weiter steigt, um 0,8 Prozent jährlich. Betriebswirtinnen und Betriebswirten mit vertieften Branchenkenntnissen sind insbesondere gefragt in:

  • Kliniken, medizinischen Versorgungszentren, Praxisgemeinschaften
  • Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen
  • Pflegeeinrichtungen und ambulante Pflegedienste
  • Krankenversicherungen
  • Medizintechnik- und Pharmaunternehmen

Durch die Wahl der Vertiefungsfächer sind Sie für Fach- und Führungsaufgaben in folgenden Bereichen bestens ausgebildet:

Berufliche Perspektiven
  • Kosten- und Erlös-Controlling
  • Budgetverhandlungen
  • Medizincontrolling
  • Einkaufsmanagement
  • Patientenabrechnung und Forderungsmanagement
  • Personalmanagement
  • Personalentwicklung
  • Organisationsentwicklung
  • Qualitätsmanagement
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Marketing, Öffentlichkeitsarbeit
  • Vertrieb von Medizitechnik und Pharmaprodukten
  • Facility Management und Logistik
  • e-Health und Informationsmanagement
  • Finanz- und Rechnungswesen
  • Risikomanagement
  • Investitions- und Finanzplanung
  • Wirtschaftsprüfung
  • Einrichtungsleitung

Akkreditierung

Dieser Studiengang wurde 2014 durch die Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur (ZEvA) akkreditiert.

Akkreditierungen und Zertifikate