Erasmus+ für Praktika in Europa

Für ein Praktikum in einem Mitgliedsstaat der EU sowie Island, Liechtenstein, Norwegen, der Republik Nordmazedonien, Serbien und der Türkei können Sie ein Erasmus+ Stipendium aus Mitteln der EU erhalten. Das Praktikum muss mindestens zwei und maximal zwölf Monate dauern. Die Höhe des Stipendiums hängt vom Zielland und der Dauer des Praktikums ab (siehe Abschnitt "Finanzielle Förderung").

Die Bewerbung darauf ist ganzjährig und nur online möglich. Um eine fristgerechte Bearbeitung der erforderlichen Unterlagen zu ermöglichen, muss die Bewerbung spätestens zwei Wochen vor Praktikumsantritt im Online-Bewerbungsportal vollständig abgeschlossen worden sein.

Eine Praktikumsförderung mit Erasmus+ ist sowohl während des Studiums an der HNU als auch noch für Aufenthalte innerhalb eines Jahres nach dem Studienabschluss möglich. Bitte beachten Sie, dass die Bewerbung auf das Erasmus+ Stipendium in diesem Fall vor der Exmatrikulation im Portal eingehen muss und ein Nachweis über die Exmatrikulation erforderlich ist.

Unter Berücksichtigung der Maximalförderdauer von 12 Monaten pro Studienzyklus (Bachelor / Master) können Sie die Erasmus+ Förderung im Laufe Ihres Studiums auch mehrfach in Anspruch nehmen.

Bei der Vergabe von Erasmus+ Stipendien muss der Notendurchschnitt nicht berücksichtigt werden. Nutzen Sie die Chance auf eine attraktive Förderung und bewerben Sie sich, sobald feststeht, dass Sie ein Praktikum in den genannten Ländern durchführen werden.

Finanzielle Förderung

Die Höhe des Stipendiums richtet sich nach Dauer und Zielland Ihres Aufenthalts und wird anhand der Aufenthaltsdaten in Ihrem Praktikumsvertrag tagegenau berechnet:

Gruppe 1 (höhere Lebenshaltungskosten): 555,- EUR / Monat

Dänemark, Finnland, Irland, Island, Liechtenstein, Luxemburg, Norwegen, Schweden, Vereinigtes Königreich*

Gruppe 2 (mittlere Lebenshaltungskosten): 495,- EUR / Monat
Belgien, Frankreich, Griechenland, Italien, Malta, Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien, Zypern

Gruppe 3 (niedrigere Lebenshaltungskosten): 435,- EUR / Monat
Bulgarien, Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Republik Nordmazedonien, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn

*Förderung von Praktika in UK: Nach aktuellem Stand (Juni 2019) können mindestens alle Aufenthalte, die bis 31.10.2019 angetreten sein werden, weiterhin ohne Einschränkungen mit Erasmus+ gefördert werden.

Sonderförderung für Studierende mit Behinderung und Auslandsaufenthalte mit Kind

Studierende mit Behinderung (ab GdB 30) sowie studierende Eltern, die ihr(e) Kind(er) mit ins Ausland nehmen, erhalten mit entsprechendem Nachweis zusätzliche Fördermittel in Höhe von 95 Euro pro Monat. Studierende mit Behinderung (ab GdB 50) können weitere Mittel, die anhand der entstehenden realen Mehrkosten berechnet und durch entsprechende Dokumentation nachgewiesen werden, beantragen. Die zusätzlichen Fördermittel werden bei Bedarf bei der Online-Bewerbung auf Stipendien mitbeantragt.

Bewerbung

Eine Bewerbung auf Erasmus+ Förderung ist online und bis zwei Wochen vor Antritt des Praktikums möglich.

Folgende Unterlagen benötigen Sie für Ihre Bewerbung auf Stipendien:

  • Online-Formular 
  • Foto (es muss kein Passfoto sein)
  • Online-Motivationsschreiben auf Deutsch
  • Online-Lebenslauf
  • Bescheinigung über alle Studien- und Prüfungsleistungen
  • Sprachnachweis B2 in der Arbeitssprache (nur erforderlich, wenn B2 nicht aus dem Notenspiegel ersichtlich ist und es sich nicht um Ihre Muttersprache handelt)
  • Kopie des Praktikums- bzw. Arbeitsvertrages oder eine entsprechende Bestätigungs-E-Mail des Arbeitgebers
  • Bewerbungsübersicht mit Unterschrift

Nach Zusage des Erasmus+ Stipendiums und vor Antritt des Praktikums sind außerdem folgende Unterlagen zwingend erforderlich: 

  • Grant Agreement
  • Learning Agreement for Traineeship
  • Erasmus+ Online Linguistic Support (OLS) Sprachtest: vor Beginn und nach Ende des Auslandspraktikums müssen Sie einen Sprachtest in der Arbeitssprache ablegen. Das Ergebnis hat keine Auswirkungen auf Ihr Stipendium.

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass das Grant Agreement und das Learning Agreement vollständig ausgefüllt und von allen Seiten unterschrieben sowie der Sprachtest vor Beginn des Praktikums vorliegen müssen, damit das Erasmus+ Stipendium gezahlt werden kann.

Auswirkungen des BREXIT auf die Erasmus+ Förderung

Stand Juni 2019

Praktika in Großbritannien, die vor dem 31.10.2019 beginnen, sind weiterhin ohne Einschränkungen im Rahmen von Erasmus+ förderfähig.

Akkreditierungen und Zertifikate