Anerkennung von Prüfungsleistungen

Wenn Sie einen Teil Ihres Studiums an einer ausländischen Hochschule verbringen, empfehlen wir Ihnen bereits im Vorfeld abzuklären, ob Ihnen die im Ausland erbrachten Prüfungsleistungen auf Ihr Studium an der HNU angerechnet werden können.

Den Vorab-Antrag auf Anerkennung von Prüfungsleitstungen sowie den Antrag auf Anerkennung von Prüfungsleistungen finden Sie im Intranet. Bitte klären Sie ihre Fragen und die Anerkennung direkt mit dem Referat Prüfung an der HNU ab.

Auch ohne vollständige Anerkennung der ausländischen Prüfungsleistungen, sollten Sie unbedingt ein Auslandsstudium absolvieren. Sie werden unvergessliche Begegnungen und Momente erleben, die Ihnen niemand mehr nehmen kann. Vielen Arbeitgebern sind zudem Mitarbeiter mit interkultureller Kompetenz lieber als Bewerber, die sehr zügig ihren Studienabschluss erworben haben und über keine wirkliche Persönlichkeit verfügen.

Vorgehensweise
  • Überlegen Sie, welche Semester sich für einen Auslandsaufenthalt gut eignen.
  • Lesen Sie gründlich Ihre Studien- und Prüfungsordnung und klären Sie offene Fragen hierzu mit dem Referat Studium und Prüfung ab. Wir empfehlen Ihnen ein Auslandsstudium ab dem vierten Semester.
  • Recherchieren Sie, welche Ihrer bevorzugten Partnerhochschulen Kurse anbieten, die im Wesentlichen vergleichbar sind mit denen, die Sie an der HNU belegen würden.
  • Vereinbaren Sie einen Termin mit Ihren Lehrenden an der HNU und besprechen Sie gut vorbereitet eine mögliche Kursanerkennung.
  • Stellen Sie anschließend im Referat Studium und Prüfung den Vorab-Antrag auf Anrechnung von Prüfungsleistungen (Intranet), um bereits vor Ihrem Auslandsstudium Planungssicherheit zu haben.
  • Nach Ihrer Rückkehr können Sie im Referat Studium und Prüfung den Antrag auf Anrechnung einer Prüfungsleistung (Intranet) stellen. Legen Sie hierzu eine Kopie Ihres Zeugnisses der ausländischen Hochschule bei.
Flexible Kursanerkennung durch den Auslandsschwerpunkt Betriebswirtschaft

Studierende des Bachelor-Studiengangs Betriebswirtschaft können sich flexibel Kurse aus dem Ausland anrechnen lassen, wenn sie den Auslandsschwerpunkt wählen.

Merkmale sind:

  • Sie wählen den Auslandsschwerpunkt vorab wie alle anderen Schwerpunkte.
  • Sie müssen die Kurse im Ausland belegen.
  • Sie erbringen 15 ECTS für die Anerkennung des Auslandsschwerpunkts.
  • Die Kurse entsprechen dem Niveau fortgeschrittener Bachelorkurse und sind aus dem betriebswirtschaftlichen Bereich (Sprachkurse werden nicht anerkannt).
  • Klären Sie die Anerkennung vorab mit dem Referat Studium und Prüfung. Bitte verwenden Sie hierzu den Vorab-Antrag auf Anrechnung von Prüfungsleistungen, den Sie im Intranet unter Studium – Prüfungen finden.
Voraussetzungen für die Kursanerkennung

Sie können sich ECTS aus dem Ausland anrechnen lassen. Bitte beachten Sie, dass ECTS-Punkte und lokale Leistungspunkte voneinander abweichen können.

Voraussetzung für die Anerkennung der im Ausland absolvierten Kurse ist, dass die Hochschule im jeweiligen Land anerkannt ist und Kursbeschreibungen mit Angabe der ECTS-Punkte und dem Niveau der Kurse (Bachelor oder Master) im Referat Studium und Prüfung eingereicht werden.

Informationen über die staatliche Anerkennung finden Sie in der Datenbank Anabin:

  • Erscheint der Hinweis "Status H+", ist eine Anrechnung grundsätzlich möglich, wenn die von Ihnen gewählten Fächer einen Bezug zu Ihrem Studiengang aufweisen.
  • Erscheint der Hinweis "Status H-" oder "Status H+/-", ist eine Anrechnung nicht möglich.

Akkreditierungen und Zertifikate