Expertenpool der HNU

Hier werden Ihnen unsere forschenden Wissenschaftler/innen vorgestellt:

Fakultät Wirtschaftswissenschaften

Prof. Dr. Stefan Distel

0731/9762-1407
stefan.distel@hs-neu-ulm.de

Forschungsschwerpunkte

Reorganisation und Optimierung von Prozessen, Supply Chain Management, Lean Production Benchmarking, Outsourcing und Dienstleistermanagement, Konfiguration und Bewertung von Distributionssystemen, Innovationsbewertung, Analyse und Struktur von Logistikmärkten

Exemplarische Publikationen (Auszug)
Distel, Stefan; Christoph Tripp: Gemeinsam planen in der Supply Chain. In: Brauwelt 21-22/2010, Fachzeitschrift für die Getränkeindustrie, Fachverlag Hans Carl GmbH, Nürnberg 2010.

Distel, Stefan; Christoph Tripp: Bestände managen lassen. In: Brauwelt 17/2010, Fachzeitschrift für die Getränkeindustrie, Fachverlag Hans Carl GmbH, Nürnberg 2010.

Distel, Stefan; Christoph Tripp: Supply Chain Management spielend gelernt. In: Brauwelt 12/2010, Fachzeitschrift für die Getränkeindustrie, Fachverlag Hans Carl GmbH, Nürnberg 2010.

Distel, Stefan: Region ist starker Standort. In: Bayerisch-Schwäbische Wirtschaft 11/2009.

Distel, Stefan: Vermessung der Logistik in Deutschland; Deutscher Verkehrs-Verlag, Hamburg 2005.

Weitere Publikationen unter: www.hs-neu-ulm.de/stefan-distel/

Kurzvita

Herr Distel studierte in Nürnberg Betriebswirtschaftslehre und erwarb als Stipendiat der deutsch-amerikanischen Fulbright-Kommission an der Western Illinois University den Grad des „Master of Business Administration“. Seine wirtschaftswissenschaftliche Promotion erwarb er an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.
Nach dem Studium arbeitete er als Assistent der Geschäftsleitung in einem mittelständischen metallverarbeitenden Betrieb, bevor er in einer Management-Beratung in verschiedenen Beratungsprojekten und Branchen tätig war. Anschließend wechselt er zu der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Logistik in Nürnberg und übernahm dort die Geschäftsführung und stellvertretende Leitung. Zum Wintersemester 2006/2007 wurde Herr Distel an die Hochschule Neu-Ulm als Professor für „Betriebswirtschaftslehre“ mit dem Schwerpunkt „Internationale Logistik“ berufen.

Prof. Dr. Hans-Michael Ferdinand

0731/9762-1434
hans-michael.ferdinand@hs-neu-ulm.de

Forschungsschwerpunkte
Marketing, Markenentwicklung, Wirtschaftsethik

Exemplarische Publikationen (Auszug)
Bíró, S. / Botzenhardt, F. / Ferdinand, H.-M.: "Online Surveys vs. Online Observations". Markenbrand 2/2014

Svechla, S. / Fischer, J. / Ferdinand, H-M.: "Critical Success Factors for Online-Shops of Drugstores". Markenbrand 2/2014

Ferdinand, H.-M. / Pätzmann, J. U.: "Marketing und Vertrieb synchronisieren - Mit nur sechs Kennzahlen den Erfolg von Marken messbar machen." planung & analyse 2/2010

Ferdinand, H.-M.: "Von der Gesetzmäßigkeit des Zufalls in der Geschichte. Anmerkungen zu Kants Grundlegung der Geschichte", in: Bielefeldt, Brugger, Dicke (Hg.), Di- mensionen menschlicher Freiheit. Johannes Schwartländer zum 65. Geburtstag,Tübingen1988

Ferdinand, H.-M.: "Einhelligkeit von Moral und Politik. Zu Kants kritischer Bestimmung des Friedens." Diss. Tübingen 1987

Weitere Publikationen unter: www.hs-neu-ulm.de/hans-michael-ferdinand/

Kurzvita

Studium Mathematik, Philosophie und Marketing (Uni Tübingen, ESB
Reutlingen)

Dr. phil. mit einem Thema aus der politischen Philosophie (Uni Tübingen)

Seit 1986 Marketingtätigkeit für Nixdorf, Siemens Nixdorf und WALA 
Heilmittel

Seit 1997 selbständiger Unternehmensberater (Markenführung, Marketing)

Geschäftsführer der ovummarken strategieberatung, Neu-Ulm

Seit 2013 Professor für Marketing und Wirtschaftsethik an der HNU

Professor Dr. Michael Grabinski

Steuerberater
0731/9762-1412 oder 0172/7796149
michael.grabinski@h-n-u.de

Forschungsschwerpunkte
Mein Schwerpunkt liegt in einer quantitativen Analyse wirtschaftswissenschaftlicher Systeme, was sich sowohl auf operative Bereiche wie Logistik als auch auf Planung und Finanzen oder auch makroökonomische Systeme bezieht. Kürzliche konkrete Beispiele sind:

• Mathematisches Chaos in der Finanzwelt als Ursache der Finanzkrise
• Lernkurven mit verschiedenen Lernfrequenzen und deren Anwendungen
• Chaoseffekte bei der Lagerstandortwahl

Exemplarische Publikationen (Auszug)
The origin of financial crisis: A wrong definition of value, Portuguese Journal of Quantitative Methods (PJQM) 2 (2011).

Learning curves with two frequencies for analyzing all kinds of operations, Yasar University Publication, 2012.

Momentum and reversal: An alternative explanation by non-conserved quantities, International Journal of Latest Trends in Finance and Economic Sciences 2/1 (2012), S. 8-16.

Weitere Publikationen unter: www.h-n-u.de/Veroeffentlichungen.pdf

Kurzvita (ausführlicher)

Jahrgang 1960
Promotion 1987
Member of Faculty California Institute of Technology 1988 – 1991
Industrietätigkeit und Beratung 1991 – 2002
Professor an der Hochschule Neu-Ulm seit 2002

Prof. Dr. Alexander Kracklauer

0731/9762-1416
alexander.kracklauer@hs-neu-ulm.de

Forschungsschwerpunkte

Strategieentwicklung & -planung, insbesondere Vertriebs- und Wachstumsstrategien,
Kundenorientierung, Markenentwicklung & Employer Branding

Exemplarische Publikationen (Auszug)
Knappe, M. /Kracklauer, A. H.: Verkaufschance Web 2.0 – Dialoge fördern, Absätze steigern, neue Märkte erschliessen, Wiesbaden 2007.

Kracklauer, A. H. /Mills, D. Q./Seifert, D. (Hrsg.): Collaborative Customer Relationship Management – Taking CRM to the Next Level, New York 2004.

Kracklauer, A. H. /Mills, D.Q. /Leyk, M./Ruebke, S./Seifert, D.: Was dem Handel aus der Krise hilft, in: Harvard Business Manager 4 (2002).

Weitere Publikationen unter: www.hs-neu-ulm.de/alexander-kracklauer

Kurzvita

Prof. Dr. Kracklauer arbeitete im internationalen Vertriebs- und Marketingmanagement des Konsumgüterherstellers Procter & Gamble. Dort war er in verschiedenen Führungspositionen in den USA und Deutschland tätig. An der Harvard Business School absolvierte er das International Visiting Scholar Program in der Fakultät für General Management und veröffentlichte hier mehrere Publikationen zum Thema Kundenorientierung.

Seit 2002 ist Prof. Dr. Alexander Kracklauer an der Hochschule Neu-Ulm. Er leitet mit den Professoren Dr. Sascha Fabian, Christian Langbein und Dr. Kai-Thorsten Zwecker das Kompetenzzentrum »Wachstums- & Vertriebsstrategien«. Ebenfalls seit 2002 berät er mittelständische Unternehmen zum Thema marktorientierte Unternehmensführung auf Geschäftsführer- und Vorstandsebene (u. a. Gardena, Steiff, Ehinger-Schwarz, Graupner, Weihenstephan) und leitet an der HNU anwendungsorientierte Forschungsprojekte (u.a. mit Red Bull, Tesa, Siemens, Husqvarna, Hollister, Baumit, Uzin Utz, exxcellent solutions).

Prof. Dr. Ing. Oliver Kunze

Sprecher Kompetenzzentrum Logistik an der HNU
0731/9762-1418
oliver.kunze@hs-neu-ulm.de

Forschungsschwerpunkte

Transportlogistik, Produktionslogistik, Lagerlogistik, Prozesslogistik, Informationslogistik, Transport & Verkehr, Neue Verkehrskonzepte im Güterverkehr

Exemplarische Publikationen (Auszug)
Kunze, O./Teoh, T./Lindemann, F. et al.: An Input-Output Focused Approach to Characterize Freight Transport Models, mobil.TUM 2013, ITS for Connected Mobility, June 18 & 19, 2013, München 2013.

Kunze, O./Baumgärtel, H./Neitmann, A. et al.: Dynamic Truck Meeting (DTM) – Ein Prozess- & Schnittstellenstandard zur Realisierung von dynamischen Begegnungsverkehren mit Hilfe von Dispositions- und Telematik-Systemen, Band 1: Prozess-Standard, Karlsruhe 2012.

Baumgärtel, H./Kunze, O./Rosemeier, S. et al.: Dynamic Truck Meeting (DTM) – Ein Prozess- & Schnittstellenstandard zur Realisierung von dynamischen Begegnungsverkehren mit Hilfe von Dispositions- und Telematik-Systemen, Band 2: Schnittstellen-Standard, Karlsruhe 2012.

Kurzvita

Studium Wirtschaftsingenieurwesen Universität (TH) Karlsruhe

Promotion zum Dr.-Ing. an der Universität (TH) Karlsruhe

Professor an der HNU University of Applied Sciences Neu-Ulm

Prof. Dr. Jens U. Pätzmann

Leitung Kompetenzzentrum Marketing & Branding
0172 5232506
jens.paetzmann@hs-neu-ulm.de

Forschungsschwerpunkte

Corporate Branding / Employer Branding/ Internal Branding: qualitative und quantitative Studien mit internen sowie externen Zielgruppen.

Exemplarische Publikationen (Auszug)

Bücher
Botzenhardt, F. / Pätzmann, J.U.: Die Zukunft der Werbeagenturen. Strategische Planung als Innovationsmotor; Wiesbaden 2012

Artikel
Maiwald, A. / Teichmann, J. / Pätzmann, J. U.: Der Wandel von Push- zu Pull-Medien in der Online-Medienarbeit von Luxusmarken, Markenbrand 2/2014

Palinkas, T. / Botzenhardt, F. / Pätzmann, J.U.: Brand Differentiation in German Online Job Boards, Markenbrand 2/2014

Schwarz, A. / Botzenhardt, F. / Pätzmann, J.U.: Social Media im Recruiting. Wird der Rekrutierungsprozess durch den Einsatz von Social Media beschleunigt? Markenbrand 1/2012

Fähnle, S. / Teichmann, J. / Pätzmann, J.U.: Brand Management in a Digital World. An examination of Hugo Boss`s efforts in social media, Markenbrand 1/2012

Weitere Publikationen unter: www.hs-neu-ulm.de/jens-paetzmann/

Kurzvita

Prof. Dr. Jens U. Pätzmann, Jahrgang 1964, ist verheiratet und hat drei Kinder. Er studierte an der Universität der Künste Berlin und an der Freien Universität Berlin. Als Strategic Planning Director bei Lintas hat er von Hamburg und London aus Unilever-Marken geführt, als International Planning Director bei TBWA in Hamburg war er weltweit für die Markenführung von Beiersdorf-Marken verantwortlich, hier speziell für NIVEA. Zuletzt war er Chefredakteur und Business Manager der deutschen Club Bertelsmann Kataloge. Seit 2000 lehrt er Marketing und Kommunikation an der Hochschule Neu-Ulm und ist hier verantwortlich für das Kompetenzzentrum Marketing & Branding. Außerdem berät er mittelständische Unternehmen der Region in Fragen der strategischen Markenführung.

Prof. Dr. Elmar Steurer

Vizepräsident der Hochschule Neu-Ulm
0731/9762-1200
elmar.steurer@hs-neu-ulm.de

Forschungsschwerpunkte

Risikomanagement, Controlling, Wirtschaftlichkeitsbeurteilung von Investitionen in erneuerbare Energien, Mitglied im Beratergremium des Instituts »Institute for Decentral Electrification, Entrepreneurship and Education« (id-eee) der Hochschule Neu-Ulm (www.id-eee.net).

Exemplarische Publikationen (Auszug)
Sommerfeld, H./Steurer, E.: Integriertes Chancen- und Risikomanagement bei der BMW Group, in: Deutsche Gesellschaft für Risikomanagement e. V. (Hrsg.): Risikoaggregation in der Praxis, Berlin 2008, S. 93-109.

Stenner, F./Steurer, E.: Integrated risk management at an international automobile manufacturer, in: IRM Managing Business Risk 4th Ed., London 2007.

Steurer, E./Zhang, J.: Quantitative Modellierung der Nutzfahrzeugnachfrage in China, in: ZfAW 4 (2004).

Weitere Publikationen unter: www.hs-neu-ulm.de/elmar-steurer

Kurzvita

Prof. Dr. Steurer ist Vizepräsident der Hochschule Neu-Ulm und promovierter Wirtschaftsingenieur der Universität Karlsruhe. Er weist 15 Jahre Berufserfahrung im Controlling und Risikomanagement in der Automobil- und Versorgerindustrie auf. In der Elektrizitätswirtschaft war er im Bereich Finanzen für die RWE AG tätig und begleitete dort mehrere Projekte im Bereich der erneuerbaren Energien. Insbesondere war er in Projektteams für die Errichtung einer 40-MW-Windkraftanlage in Italien und eines 25-MW-Biomassekraftwerks in Vietnam engagiert.

Prof. Dr. Achim Weiand

0731/9762-1431
Achim.Weiand@hs-neu-ulm.de

Forschungsschwerpunkte
-    Personalentwicklung
-    Personalmanagement
-    Change Management

Exemplarische Publikationen (Auszug)
-    Vahs, D.; Weiand, A. (2013): Workbook Change Management. Methoden
     und Techniken. 2. Auflage. Stuttgart: Schäffer-Poeschel
-    Weiand, A. (2011): Personalentwicklung für die Praxis. Werkzeuge für die
     Umsetzung. Stuttgart: Schäffer-Poeschel
-    Weiand, A.; Meuche, Th. (Hrsg.) (2009): BWL in Fallstudien.
     Ein einführendes Lehrbuch. Stuttgart: Schäffer-Poeschel
-    Weiand, A. (2008): OneE.ON. Gestaltung einer gemeinsamen
     Unternehmenskultur im E.ON-Konzern. Herausgegeben von der
     Bertelsmann-Stiftung. Gütersloh
-    Weiand, A. (2007): BP übernimmt Veba Oel und Aral. Herausgegeben von
     der Bertelsmann-Stiftung. Gütersloh

Weitere Publikationen unter: www.hs-neu-ulm.de/achim-weiand

Kurzvita
-    Seit Dezember 2008 Professor für Betriebswirtschaftslehre an der
     Hochschule Neu-Ulm
-    Von Oktober 2001 bis September 2008 Professor für Personal und
     Organisation in internationalen Unternehmen an der Hochschule Hof
-    Leiter Personalbetreuung und -entwicklung, Immobilienkonzern
-    Leiter Führungskräfteentwicklung, Mischkonzern
-    Leiter Personalentwicklung, Automobilzulieferer

Fakultät Informationsmanagement

Prof. Dr. Thomas Bauer

0731/9762-1526
thomas.bauer@hs-neu-ulm.de

Forschungsschwerpunkte

IT-gestützte Steuerung von Geschäftsprozessen mittels Prozess-/Workflow-Engines, ETL-Prozesse und Datenspeicherung in Business Intelligence-/Data-Warehouse-Systemen, Verwendung von Datenbank-Management-Technologie in der betrieblichen Praxis

Exemplarische Publikationen (Auszug)
Stellvertreterregelungen für Task-Bearbeiter in prozessorientierten Applikationen, in: Datenbank-Spektrum, 9/31 (2009).

Buchwald, S./Bauer, T./Reichert, M.: Durchgängige Modellierung von Geschäftsprozesse in einer Service-orientierten Architektur, in: Proc. Modellierung 2010, Klagenfurt 2010.

Bauer, T./Reichert, M./Dadam, P.: Intra-Subnet Load Balancing in Distributed Workflow Management Systems, in: Int. Journal of Cooperative Information Systems, 12/3 (2003).

Weitere Publikationen unter: www.hs-neu-ulm.de/thomas-bauer

Kurzvita

Thomas Bauer studierte Informatik in Ulm, wo er auch über die »Effiziente Realisierung unternehmensweiter Workflow-Management-Systeme« promovierte. Anschließend arbeitete er in der Forschung der Daimler AG. Hier beschäftigte er sich mit den Themen Prozess-/Workflow-Management, Enterprise Application Integration und serviceorientierte Architekturen, wobei bei der Umsetzung der entwickelten Konzepte insbesondere Produkte der IBM WebSphere-Familie zum Einsatz kamen.
Seit 2011 ist er Professor an der Hochschule Neu-Ulm mit dem Berufungsgebiet
Datenbanksysteme. Weitere Lehrgebiete sind Business-Intelligence/Data-Warehousing, Implementierung von Geschäftsprozessen und Programmiertechnik.

Prof. Dr. Barbara Brandstetter

0731/9762-1523
barbara.brandstetter@hs-neu-ulm.de

Forschungsschwerpunkte

Wirtschafts-, Finanz- und Verbraucherkommunikation und -journalismus, Verständlichkeitsforschung, Mediennutzungsverhalten (u. a. Eye-Tracking), Kognitive Linguistik, Medienökonomie

Exemplarische Publikationen (Auszug)
Wirtschafts-, Finanz- und Verbraucherjournalismus, in: Kaiser, M. (Hrsg.): Special Interest. Ressortjournalismus – Konzepte, Ausbildung, Praxis, Berlin 2012, S. 70-85.

Autoversicherung, in: Reckinger, G./Wolff, V. (Hrsg.): Finanzjournalismus, Konstanz 2011, S. 52-56.

Private Krankenversicherung, in: Reckinger, G./Wolff, V. (Hrsg.): Finanzjournalismus. Konstanz 2011, S. 244-247.

Weitere Publikationen unter: www.hs-neu-ulm.de/barbara-brandstetter

Kurzvita

Seit März 2011 Professorin für Wirtschaftsjournalismus an der Hochschule Neu-Ulm (Fakultät Informationsmanagement), verantwortlich für den Studienschwerpunkt »Crossmedialer Journalismus«.

Davor: Stellvertretende Redaktionsleitung (verantwortliche Redakteurin) bei Welt kompakt.

Teamleiterin Verbraucherfinanzen bei Welt, Welt am Sonntag, Welt kompakt und Berliner Morgenpost (Schwerpunkte: Altersvorsorge, Steuern, Versicherungen, Geldanlage).

Studium: Volkswirtschaftslehre, Romanistik (Linguistik) und Journalistik in Marburg, Montpellier und Hamburg.

Prof. Dr. Philipp Brune

0731/9762-1503
philipp.brune@hs-neu-ulm.de

Forschungsschwerpunkte

Entwicklung und Betrieb qualitativ hochwertiger und sicherer betrieblicher Informationssysteme, Know-how der notwendigen Methoden und Technologien sowie die Untersuchung von deren Nutzung in der Praxis, agile Methoden, Service-Orientierung, Modell-getriebene Softwareentwicklung, Unternehmensportale, Einsatz von Skriptsprachen, IT-Security, Verbesserung der Fachdidaktik im Bereich Software Engineering

Exemplarische Publikationen (Auszug)
Janke, E./Studt, R./Brune, P.: Exposing Students to the Unfamiliar – Improving Software Engineering Teaching in Non-Major Computer Science Programs, in: Proc. of the IEEE Global Engineering Education Conference (EDUCON 2013), Berlin 2013, S. 1294–1298.

Groner, R./Brune, P.: Towards an Empirical Examination of IT Security Infrastructures in SME, in: Proc. of the 17th Nordic Conference on Secure IT Systems (NordSec 2012), Karlskrona 2012, S. 73-88.

Wild, R./Brune, P.: Determining Software Product Maturity by the Change-Error Correlation Function: Applying Data Mining Techniques to Time Series Data in Software Development, in: Proc. of the 45th IEEE Hawaiian International Conference on System Science (HICSS), Maui 2012.

Weitere Publikationen unter: www.hs-neu-ulm.de/philipp-brune/

Kurzvita

Prof. Dr. Philipp Brune studierte Physik an der Universität Karlsruhe (TH) und promovierte in theoretischer Physik an der Universität Augsburg. Von 2001 bis 2003 war er Anwendungsentwickler für Risikocontrolling-Systeme bei der HVB Systems GmbH (HVB Group) in München. 2004 bis 2006 war er als IT-Projekt- und Teamleiter im Fachbereich für Konzern-Kreditrisikocontrolling der Bayerischen Hypo- und Vereinsbank AG (HVB) in München tätig. Von 2006 bis 2008 unterstützte er die Softlab GmbH (heute NTT Data Deutschland GmbH, damals eine Tochter der BMW Group in München) als IT-Projektleiter und -Architekt. Seit März 2008 ist er Professor für Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Neu-Ulm. Seine Lehrgebiete sind Software Engineering, Programmierung, Datenbanken und betriebswirtschaftliche Informationssysteme. Er ist Mitgründer des Kompetenzzentrums »Sichere IT-Anwendungen und -Infrastrukturen«.

Prof. Dr. Markus Caspers

0731/9762-1513
markus.caspers@hs-neu-ulm.de
www.markus-caspers.de

Forschungsschwerpunkte

Visuelle Kommunikation (Corporate Design, Branding, Markenkommunikation,
Corporate Publishing), Semiotik, Bildsprache, non verbale Kommunikation

Exemplarische Publikationen (Auszug)
Zeichen der Zeit. Eine Einführung in die Semiotik, Köln 2013.

Pop. Ein Schnellkurs, Köln 2011.

Werbung. Ein Schnellkurs, Köln 2009.

Weitere Publikationen unter: bit.ly/11a4L8s

Kurzvita

Studium der Kunst, Kunstgeschichte und Germanistik an der Universität Mainz. Von 1988 bis 1999 als Art Director und Konzeptionstexter bei nationalen und internationalen Werbeagenturen (u. a. GGK, Leo Burnett, GREY). 1999 Gründung von Indianapolis Communication in Köln

1989 bis 1995 Lehrauftrag für Semiotik und Warenästhetik an der Universität Mainz

2009 Promotion an der Universität Duisburg-Essen zum Dr. phil.

Seit September 2009 Professor für Gestaltung und Medien im Studiengang Informationsmanagement und Unternehmenskommunikation an der Hochschule Neu-Ulm

Prof. Dr. Tobias Engel

0731/9762-1534
tobias.engel(at)hs-neu-ulm.de

Forschungsschwerpunkte
Supply Chain Strategie
Supply Chain Kollaborationen & Performance
Informationsaustausch zwischen SC-Partnern
Einflussfaktoren auf den Informationsaustausch
Transparenz in (Liefer-) Netzwerken
"Value Creation" in Netzwerken
Big Data und Predictive Analytics
RFID / NFC

Exemplarische Publikationen
Engel, Tobias und Sadovskyi, Oleksandr und Böhm, Markus und Heininger, Robert und Krcmar, Helmut (2014): "A Conceptual Approach for Optimizing Distribution Logistics using Big Data." In: Proceedings of the 20th Americas Conference on Information Systems (AMCIS 2014), Savannah, Georgia.

Engel, Tobias und Brugger, Adrian und Goswami, Suparna und Böhm, Markus und Krcmar, Helmut (2014): "Interdependent Determinants of Supply Chain Information Sharing: Evidence from the Tobacco Industry." In: Academy of Management Annual Meeting, Philadelphia,PA.

Engel, Tobias und Bhat, Manoj und Vasudhara, Venkatesh und Goswami, Suparna und Krcmar, Helmut (2014): "An Ontology-based Platform to Collaboratively Manage Supply Chains." In: 25th Annual Conference of the Production and Operations Management Society (POMS) POMS Impact and Vision: Reaching New Heights, Atlanta, Georgia, USA.

Engel, Tobias und Englschalk, Andreas und Güner, Nurettin und Goswami, Suparna und Krcmar, Helmut (2014): "Investigating Information Sharing Behavior in Supply Chains: Evidences from an Embedded Single Case Study." In: Proceedings of the [47th] Annual Hawaii International Conference on System Sciences, Waikoloa, Hawaii, USA, S. 1 – 10.

Engel, Tobias und Könnings, Maximilian und von Heydebrand, Nadiem und Goswami, Suparna und Krcmar, Helmut (2013): "A NFC-based Concept for Medication Related Patient Services." In: Smart SysTech 2013, European Conference on Smart Objects, Systems and Technologies ITG-FB 243, Erlangen, S. pp. 1-10.

Weitere Publikationen:
www.hs-neu-ulm.de/tobias-engel

Kurzvita
Berufserfahrung
2015 - 2014: Consultant; Mieschke, Hofmann & Partner; Bereich: Supply Chain Management; München
2014 - 2011: Wiss. Mitarbeiter; TU München; Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik (I17), Prof. Krcmar; München
2011 - 2010: Leiter Logistik; Buderus Band / Cooper Standard Automotive; Wetzlar / Grünberg
2010 - 2007: Coordinator Production Control & Logistics; Faurecia; Fürth-Stadeln
2006 - 2004: Mitarbeiter Corporate Logistics; Plastal (vormals: Dynamit Nobel Kunststoff (gekauft von Faurecia)); Weißenburg (Bayern)
Ausbildung
2014 - 2011: Wiss. Mitarbeiter; TU München; Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik (I17), Prof. Krcmar; München
2009 - 2008: Executive MBA: Leadership & Communication; TU München; München
2004 - 2000: Studium Logistik; TH Mittelhessen (vormals FH Gießen-Friedberg); Friedber

Prof. Patricia Franzreb

0731/9762-1533
Patricia.Franzreb@hs-neu-ulm.de

Forschungsschwerpunkte
Corporate Design, Editorial Design, Mediendesign, Info Design

Exemplarische Publikationen (Auszug)
Page Magazin - Artikel "Arial Ade", 03 2010

vorn Magazin – Illustrationen, 2006

Kurzvita
Seit September 2012 Professorin für Gestaltung und Medien an der Hochschule Neu-Ulm (HNU)

2012 Lehrauftrag für Grundlagen der Gestaltung an der Hochschule Neu-Ulm (HNU)

2010 Gründung der Agentur Bureau Franzreb GmbH

2009 bis 2010 Art Director bei Taobot GmbH Agentur für Interaktives Design & Digitale Markenführung, Frankfurt

2006 bis 2008 Art Director und Unit-Leitung bei Martin et Karczinski, Agentur für Corporate Identity, Design und Markenberatung, München

2006 Barcelona (Freelancer für Ideenhaus, JvM, u.v.m.)

2003 bis 2006 Art Director (Massmann, Neußer Werbeagentur, München)

2002 Diplom zur Kommunikationsdesignerin Hochschule Würzburg-Schweinfurt, Fakultät Gestaltung

Prof. Dr. Heiko Gewald

Direktor am Institut für Dienstleistungsmanagement
0731/9762-1521
heiko.gewald@hs-neu-ulm.de
www.hs-neu-ulm.de/dlm

Forschungsschwerpunkte

IT-Strategie, IT-Management und Management von IT-Innovationen, Information
Systems in Healthcare, Outsourcing, Service Governance und Management

Exemplarische Publikationen (Auszug)
Weeger, A./Gewald, H. : Examining Social and Cognitive Aspects Determining Physician‘s Adoption of Electronic Medical Records, in: Proceedings of the Eleventh European Conference on Information Systems (ECIS), 2013.

Rieger, P./Gewald, H./Schumacher, B.: Cloud-Computing in Banking – Influential Factors, Benefits and Risks from a Decision Maker's Perspective, in: Proceedings of the Eighteenth Americas Conference on Information Systems (AMCIS), 2013.

Gröh, A./Gewald, H./Stuska, T.: Next Generation Outsourcing – A Research Agenda Guided by Practice, in: Proceedings of the Sixteenth Pacific Asia Conference on Information Systems (PACIS), 2012.

Weitere Publikationen unter: www.hs-neu-ulm.de/heiko-gewald

Kurzvita

Nach Ausbildung zum Bankkaufmann war Dr. Gewald mehr als zehn Jahre in verschiedenen Positionen für internationale Unternehmensberatungen tätig. Unter anderem leitete er das Segment »IT-Strategie« für die Beratungseinheit der IBM Deutschland und war als Senior Manager im Bereich »Strategic IT and Operations« für das Beratungshaus Oliver Wyman in London und Frankfurt tätig.

Dr. Gewald nahm 2010 den Ruf an die Hochschule Neu-Ulm an und forscht und lehrt seitdem hier.

Mit dem Ziel, aktuelle Fragestellungen in anwendungsorientierte, nachhaltige Lösungen für die Praxis umzusetzen, gründeten Dr. Gewald und Dr. Bayer 2013 das Institut für Dienstleistungsmanagement. Forschungsschwerpunkte des Instituts sind die Optimierung des Managements von Dienstleistungsunternehmen in all ihren Facetten.

Prof. Dr. Oliver Grieble

 +49 (0) 731-9762-1528
oliver.grieble@hs-neu-ulm.de

Forschungsschwerpunkte

Agiles Projektmanagement, Scrum

Exemplarische Publikationen (Auszug)
Scheer, A.-W.; Grieble, O.; Klein, R.: Modellbasiertes Dienstleistungsmanagement, in: Bullinger, H.-J.; Scheer, A.-W. (Hrsg.): Service Engineering – Entwicklung und Gestaltung innovativer Dienstleistungen, 2. Aufl., (Springer) Berlin et al. 2005, S. 19-51.

Scheer, A.-W.; Grieble, O.; Klein, R.: Model-based Service Engineering, in: Geberl, S.; Weinmann, S.; Wiesner, D. (Hrsg.): Conference Proceedings of 5th Liechtenstein Symposium on Business Information Science, Liechtenstein University of Applied Sciences 2004, S. 17-33.

Scheer, A.-W.; Grieble, O.; Klein, R.: Produktmodelle für ganzheitliche Problemlösungen – eine Methodik zur integrierten Darstellung von Sach- und Dienstleistungen, in: Luczak, H. (Hrsg.): Betriebliche Tertiarisierung – Der ganzheitliche Wandel vom Produktionsbetrieb zum dienstleistenden Problemlöser, (DUV) Wiesbaden

Grieble, O.: Modellgestütztes Dienstleistungsbenchmarking – Methode, Implementierung, Anwendung (Eul) Lohmar 2004.

Scheer, A.-W.; Grieble, O.; Zang, S.: Collaborative Business Management, in: Kersten, W. (Hrsg.): E-Collaboration – Prozessoptimierung in der Wertschöpfungskette, (DUV) Wiesbaden 2003, S. 29-57.

Weitere Publikationen unter: www.hs-neu-ulm.de/oliver-grieble

Kurzvita

Since 2012: Neu-Ulm University of Applied Sciences, Professor of Information Management

2012: Tirendo Deutschland GmbH, Founder and Managing Director

2012: Tirendo Holding GmbH, Founder and Managing Director

2004: 1-2-3.tv GmbH, Head of IT (CIO) & Head of E-Commerce
'CIO des Jahres 2010' (Nominee)

1999: Saarland University, Information Systems Department, Ph.D. student, Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer, Institute for Information Systems (IWi) at the German Research Center for Artificial Intelligence (DFKI), Saarland University

1998: IDS Prof. Scheer AG, Wallisellen, Switzerland, Business Consultant SAP, E-Commerce

1993: University of Konstanz, Economics Department, Dipl.-V.W. (Information Management and Public Administration)

Prof. Dr. Olaf Jacob

0731/9762-1507
olaf.jacob@hs-neu-ulm.de

Forschungsschwerpunkte

IT-Management, ERP-Systeme/SAP, Business Intelligence

Exemplarische Publikationen (Auszug)
Jacob, O./Uhink, H.-J.: SAP R/3 im Mittelstand – Grundlagen, Nutzen und Praxisberichte zum branchengerechten Einsatz, Braunschweig/Wiesbaden 1998.

ERP-Value – Signifikante Vorteile mit ERP-Systemen, Berlin/Heidelberg 2008.

Wertorientierte IT-Führung, in: Lang, M. (Hrsg.), CIO-Handbuch - Band 2: Erfolgreiches IT-Management in Zeiten von Social Media, Cloud & Co, Düsseldorf 2013.

Weitere Publikationen unter: www.hs-neu-ulm.de/olaf-jacob

Kurzvita

Olaf Jacob studierte Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik an der Universität Dortmund. Danach wechselte er an die Hochschule St. Gallen (HSG), wo er als wissenschaftlicher Mitarbeiter arbeitete und im Bereich Office Automation promovierte. Nach seiner Promotion war er mehrere Jahre als vollamtlicher Dozent für Wirtschaftsinformatik an der HSG tätig. Danach wechselte er in eine Industrietägigkeit zu BASF, wo er sich mit der gruppenweiten Harmonisierung von Geschäftsprozessen und Unternehmensdaten im Zuge der konzernweiten Einführung von SAP befasste.

Seit 1994 wirkt Olaf Jacob an der Hochschule Neu-Ulm. Hier hat er das Kompetenzfeld »Informationsmanagement« mit aufgebaut. Als Direktor des Kompetenzzentrums »Corporate Performance Management« und des Baytech Instituts für Informationsmanagement widmet er sich gegenwärtig vor allem den Potentialen moderner Informationstechnik auf die Führung von Unternehmen und IT-Einheiten. Neben seinen Aufgaben in Forschung und Lehre an der HNU berät Olaf Jacob Unternehmen bei Fragen der IT-Strategie und des IT-Managements, der ERP-Systeme und der Business Intelligence.

Prof. Dr. Ulrike Reisach

0731/9762-1512
ulrike.reisach@hs-neu-ulm.de
http://www.ulrike-reisach.de/

Forschungsschwerpunkte
Internationale/interkulturelle Wirtschaftszusammenarbeit, Zukunftsforschung und strategische Entscheidungsfindung, Umgang mit gesellschaftlicher Komplexität, Issues Management und Agenda Setting in der Unternehmenskommunikation, Public Relations und Government Affairs, unternehmerische Sozialverantwortung und Nachhaltigkeit, Unternehmensethik, Personalmanagement und Wissenstransfer

Exemplarische Publikationen (Auszug)
Erlach, C./Orians, W./Reisach, U.: Wissenstransfer bei Fach- und Führungskräftewechsel. Erfahrungswissen erfassen und weitergeben, München 2013.

Maier, R./Reisach, U. (Hrsg.): Aufbruch im Reich des Drachen. Leben und Arbeiten zwischen Konfuzianismus, Sozialismus und Globalisierung, Gernsbach 2008.

Reisach, U./Tauber, T./Yuan, X.: China – Wirtschaftspartner zwischen Wunsch und Wirklichkeit, 4. Auflage, Heidelberg 2007.

Weitere Publikationen unter: www.hs-neu-ulm.de/ulrike-reisach/

Kurzvita

Prof. Dr. Ulrike Reisach wurde 1993 mit summa cum laude an der Ludwig-Maximilians-Universität München zum Dr. oec. publ. promoviert. Sie ist Autorin von zehn Büchern, darunter Standardwerke zur Unternehmenskultur und zum internationalen Management. Als Director Corporate Communications and Government Affairs sowie Director Market Intelligence der Siemens AG begleitete sie als Asien-Expertin zahlreiche internationale Projekte. Auf der Basis von 20 Jahren Erfahrung in leitenden Funktionen forscht und referiert sie in Europa, Asien und in den USA.

2008 übernahm sie die Professur für Betriebswirtschaftslehre und Unternehmenskommunikation an der Hochschule Neu-Ulm, wo sie Leitungsmitglied des Kompetenzzentrums »Corporate Communications« ist.

Prof. Dr. Martin Stirzel

0731/9762-1535
martin.stirzel@hs-neu-ulm.de

Forschungsschwerpunkte

- Automobilvertrieb und -marketing

- Aftermarket und Servicemanagement

- Mass Customization, Differenzierung und Individualisierung/Tuning in der  
  Automobilbranche

- Innovationsmanagement

- Programm-/Projektmanagement in div. Funktionen wie IT, Entwicklung,  
  Prozessmanagement, Controlling

- Interkulturelles Management mit eigener Erfahrung im europäischen Ausland,  
  Asien und dem mittleren Osten

Exemplarische Publikationen (Auszug)

Lange, O., Stirzel, M., Haasis, S., Flad, M. (2013), Accounting-Prozesse zwischen Deutschland und China – Verkürzung von Cash-to-Cash-Cycles, in: Controlling, 26. Jg., 2014, Nr. 11, S. 641-647

Stirzel, M., Armbrüster, T. (2012), Innovations-Performance Measurement für Netzwerke – Leistungsmessung und Ausrichtung über Unternehmensgrenzen hinweg, in: ZfCM, 56. Jg., 2012, Nr. 1, S. 96-101

Stirzel, M. (2010), Controlling von Entwicklungsprojekten: Dargestellt am Beispiel mechatronischer Produkte, Wiesbaden 2010

Horváth, P., Gille, C., Seiter, M., Stirzel, M. (2010), Conceptualizing Dysfunctional Customer Behavior in Service Encounters: The Case of Industrial Services, präsentiert auf der European Academy of Management (EURAM) 2010 Conference Rom 19.-22. Mai 2010

Borchert, A., Stirzel, M. (2009), Softwaregestütztes Innovationsportfoliomanagement am Beispiel von CA Clarity, in: Gundlach, C., Glanz, A., Gutsche, J. (Hrsg.), Die frühe Innovationsphase – Methoden und Strategien für die Vorentwicklung, Düsseldorf 2010, S. 489-506

Weitere Publikationen unter: www.hs-neu-ulm.de/martin-stirzel/

Kurzvita

Seit 2014 Professor Automotive Vertriebs- und Service Management im Studiengang Information Management Automotive

Seit 2010 Daimler-Konzern (IT für OEM-Kooperationen)

2004-2010 International Performance Research Institute und begleitende Promotion zum Dr. rer. pol.

1999-2004 Studium technisch orientierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Stuttgart

Zahlreiche Projekte und Einblicke in Automobil-OEMs, -Lieferanten und -Vertriebsgesellschaften

Prof. Dr. Joerg-Oliver Vogt

0731/9762-1516
Joerg-oliver@hs-neu-ulm.de

Forschungsschwerpunkte
Geschäftsprozesse in der Automobilindustrie und rund um das vernetze Fahrzeug

Exemplarische Publikationen (Auszug)
Vogt, Joerg-Oliver: Geschäftsmodelle für das vernetzte Fahrzeug, Klassifikation, Angebot und Nutzen für das mobile Arbeiten, HNU Arbeitspapier Nr. 30, März 2014

Joerg-Oliver Vogt, Peter Stolte (T-Systems): Services for Automotive. In welchen automobilen Primärprozessen ist der Nutzen für eine Serviceorientierung am höchsten?, Ergebnisse BSOA („Bewertungsaspekte serviceorientierter Architekturen“) 3.Workshop, November 2008

Kurzvita
Joerg-Oliver Vogt studierte und promovierte an der Universität Hohenheim im Fach Wirtschaftswissenschaften in den Schwerpunkten Wirtschaftsinformatik und Produktion und Logistik und Operations Research.


Nach jahrelanger Tätigkeit als Unternehmensberater wechselte Joerg-Oliver Vogt 2009 an die Hochschule für angewandte Wissenschaften und wurde Professor für Information Management und ERP Systeme.

Als Diplom Wirtschaftswissenschaftler mit hoher Technologie Affinität stellt er bei seinen Projekten immer die Wirtschaftlichkeit und den Nutzen der Informationstechnologie zur Verbesserung von Geschäftsprozessen in den Fokus. Nach zahlreichen Projekten mit dem Schwerpunkt Geschäftsprozessdefinition und –Optimierung insbesondre von Logistikprozessen gibt er dieses Wissen nun den Studierenden weiter, sucht aber daneben den ständigen Kontakt zur Praxis. Schon während der Beratertätigkeit konzentrierte er sich auf die Automobilbranche, was er nun als Leiter des Studiengangs Information Management Automotive auch an der Hochschule fortsetzt.

Seine Expertise macht Ihn zum kompetenten Ansprechpartner für die Themen
- Geschäftsprozessdefinition und Optimierung
- Einführung von ERP und anderen unternehmensweiten IT Systemen
- IT Architekturmanagement
- Supply Chain Management und Toyota Produktionssystem, insbesondere in der Automobilbranche.

Fakultät Gesundheitsmanagement

Prof. Dr. Rainer Burk

0731/9762-1604
rainer.burk@hs-neu-ulm.de

Forschungsschwerpunkte

Hospital Management in African Hospitals, Wirtschaftlichkeit in
Pflegeeinrichtungen

Exemplarische Publikationen (Auszug)
Internes Rechnungswesen und Kostenmanagement in sozialen Organisationen, in: Holdenrieder, J. (Hrsg.): Betriebswirtschaftliche Grundlagen sozialer Arbeit, Stuttgart 2013.

Burk R./Hellmann, W. (Hrsg.).: Krankenhausmanagement für Ärztinnen und Ärzte

Diverse Aufsätze zu betriebswirtschaftlichen Fragestellungen in »Heim+Pflege« und »Altenheim«

Kurzvita

Nach einer kaufmännischen Lehre und Studium der Betriebswirtschaftslehre in Bochum und Berlin von 1982 bis 1992 Tätigkeiten in leitenden kaufmännischen Funktionen (Abteilungsleiter, Bereichsleiter, kaufmännischer Leiter) in Industrie- und Dienstleistungsunternehmen.

Von 1992 bis 1997 kaufmännischer Vorstand einer freigemeinnützigen Gruppe mit Zuständigkeit für zentrale kaufmännische Funktionen u. a. für verschiedene Krankenhäuser und Pflegeheime.

Seit 1997 Professor für Gesundheitsmanagement und Allgemeine Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Neu-Ulm. Aufbau des MBA-Programms »Betriebswirtschaft für Ärztinnen und Ärzte«, seit 2005 diverse Projekte für afrikanische Gesundheitsexperten aus Kamerun, Kenia, Malawi, Ruanda und Tansania im Auftrag der GIZ und des DAAD. Aufbau und Durchführung des MBA-Programms »Hospital Management« in Tansania. Kooperationen mit afrikanischen Universitäten in Kenia und Tansania.

Prof. Dr. Patrick Da-Cruz

0731/9762-1602
patrick.da-cruz@hs-neu-ulm.de

Forschungsschwerpunkte

Strategisches Management in Gesundheitseinrichtungen, HRM/Leadership in der Gesundheitswirtschaft, Beschaffung/SCM in der Gesundheitswirtschaft, Versorgungsmanagement im regionalen Kontext, Internationales Gesundheitsmanagement

Exemplarische Publikationen (Auszug)
Da-Cruz, P./Cappallo, S. (Hrsg.): Gesundheitsmegamarkt Indien. Sourcing-, Produktions- und Vermarktungsstrategien, Wiesbaden 2009.

Da-Cruz, P./Schwegel, P.: Die optimale Dienstleistungstiefe. Ein integrierter Ansatz dargestellt am Beispiel von Gesundheitsdienstleistungen, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, 4 (2011), S. 390-406.

Runde, A./Da-Cruz, P./Schwegel, P.: Talentmanagement: Neue Strategien für das Personalmanagement in Gesundheitseinrichtungen: Innovative Strategien für das Personalmanagement von Gesundheitseinrichtungen, Heidelberg 2012.

Weitere Publikationen unter: www.hs-neu-ulm.de/patrick-da-cruz/

Kurzvita

Patrick Da-Cruz studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Duisburg-Essen und der Smurfit Graduate School of Business in Dublin. Das Promotionsstudium schloss er 2010 an der Universität Bayreuth ab. Er war von 1997 bis 2011 in unterschiedlichen Funktionen in Strategieberatungen, der Pharmaindustrie sowie als Trainer/Dozent im In- und Ausland tätig und gehört seit 2011 der Fakultät für Gesundheitsmanagement der Hochschule Neu-Ulm an. Er ist Mitglied verschiedener Fachgesellschaften in der Gesundheitswirtschaft.

Prof. Dr. Harald Mehlich

0731/9762-1421
harald.mehlich@hs-neu-ulm.de

Forschungsschwerpunkte

Controlling von Gesundheitseinrichtungen, IT in Gesundheitseinrichtungen, Qualitätsmanagement in Gesundheitseinrichtungen, Simulationen und Optimierungen anhand von Routinedaten im Gesundheitswesen

Exemplarische Publikationen (Auszug)
Electronic Government – die elektronische Verwaltungsreform, Wiesbaden 2002.

Swoboda, W./Mehlich, H./Kruber, H.: BPMN als Werkzeug in der klinischen Prozessdokumentation, in: conhIT – Krankenhaus Messejournal 2013.

Kurzvita

1980 Studienabschluss in Soziologie an der Universität Bielefeld

Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektleiter an der Universität Wuppertal, am Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) in Stuttgart, beim Deutschen Beamtenbund in Bonn, beim Battelle Institut in Frankfurt am Main und in zahlreichen Projekten zur Organisationsberatung und IT-Einführung in öffentlichen Einrichtungen

1992 Professur für Verwaltungsinformatik an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Ludwigsburg und 2003 für Sozialinformatik an der Universität Bamberg

2007 Wechsel an die Hochschule Neu-Ulm

Prof. Dr. Sylvia Schafmeister

0731/9762-1606
sylvia.schafmeister@hs-neu-ulm.de

Forschungsschwerpunkte

Personal- und Organisationsmanagement, Prozessmanagement für
Gesundheitseinrichtungen

Exemplarische Publikationen (Auszug)
Pless, H./Schafmeister, S.: Ärzte und Pflegekräfte werden entlastet, in: Deutsches Ärzteblatt, 106/27 (2009), S. 1431-1432.

Schafmeister, S./Da Cruz, P.: Honorarärzte – geduldet, aber nicht geliebt. Eine kritische Bestandsaufnahme aus personalwirtschaftlicher Sicht, in: KU Gesundheitsmanagement 8 (2012), S. 23-26.

Schwegel, P./ Da Cruz, P./ Schafmeister, S.: Social Media – Rekrutierungsinstrument auch für Pflegeeinrichtungen? in: Health Care Management, Oktober 2012, S. 42-44.

Weitere Publikationen unter: www.hs-neu-ulm.de/sylvia-schafmeister/

Kurzvita

Studium der Diplom-Pädagogik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster mit Abschluss Dipl.-Päd.

Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Bergischen Universität Wuppertal mit Abschluss Dipl.-Ök.

Erlangung des Doktorgrades Dr. rer. oec. mit Promotion zum Thema »Unternehmens- und Personalstrategien im Spannungsfeld zwischen Integration und Differenzierung am Beispiel der deutschen Großchemie« an der Fakultät Wirtschaft, Berg. Univ. Wuppertal

Langjährige Führungs- und Projektverantwortung als Prokuristin für die Bereiche Personal- und Organisationsmanagement in einem Schwerpunkt-Krankenhaus

Diverse Beratungsprojekte von Gesundheitseinrichtungen im Personal- und
Organisationsbereich

2009 Berufung an die Hochschule Neu-Ulm, Lehrtätigkeit in den Fächern Krankenhausmanagement, Management von Pflegeeinrichtungen, Marketing sowie Personal und Organisation

Prof. Dr. Walter Swoboda

0731/9762-1610
walter.swoboda(at)hs-neu-ulm.de

Forschungsschwerpunkte
Informationsmanagement im Gesundheitswesen, v.a. intersektorale Kommunikation und Prozessmanagement

Exemplarische Publikationen
Swoboda W: Prozessoptimierung und Prozessdokumentation: Funktioniert BPMN in der Praxis?. In: Pfannstiel, Rasche, Mehlich: Dienstleistungsmanagement im Krankenhaus. Springer 2015

Swoboda W: IT-Unterstützte Modellierung klinischer Prozesse. In:  Bouncken RB, Pfannstiel MA, Reuschl AJ: Diversitätsmanagement im Krankenhaus I. Springer Verlag 2013

Swoboda W, Mehlich H, Meisel C, Kruber K: BPMN als Werkzeug in der klinischen Prozessdokumentation. Krankenhaus-IT-Journal conhIT (2013): 14-5

Swoboda W: Eine sichere Krankenhaus-IT für die optimale Patientenbetreuung. Führen&Wirtschaften 6/2009 (26) 654-5

Weitere Publikationen unter: www.hs-neu-ulm.de/walter-swoboda

Kurzvita
Studium der Humanmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München

Studium der Informatik (Diplom) an der Fernuniversität Hagen

Tätigkeit als wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Informationsverarbeitung, Biometrie und Epidemiologie der medizinischen Fakultät der Universität München

Assistenzarzt  in der inneren Medizin und in der Neurologie

IT-Leiter der Städtischen Klinikum München GmbH

Leiter der Medizintechnik und IT am Klinikum der Universität München

Lehrbeauftragter an der Hochschule München

2012 Berufung an die Hochschule Neu-Ulm

Leiter des Studiengangs ‚Informationsmanagement im Gesundheitswesen'

Prof. Dr. Alexander Würfel

0731/9762-1614
alexander.wuerfel(at)hs-neu-ulm.de

Forschungsschwerpunkte

  • mobile Anwendungen als Optionen für neue Versorgungsstrukturen bzw. -modelle,
  • Prävention und Nachsorgekonzepte in der Rehabilitation,
  • Informationsmanagement im Gesundheitswesen, v.a. intersektorale Kommunikation und Prozessmanagement,
  • technisch unterstützte Umgebungen und neue Konzepte in der Pflege
  • elektronische Gesundheitskarte (auch elektronische Patienten-/Fallakte, IAM, Datenschutz)

Exemplarische Publikationen
Behandlungsqualität und Risikoadjustierung, in: Bayerisches Ärzteblatt 4/2014, S. 194-195 (mit Walter Swoboda)

Effizienzlücken aufspüren und Effektivität hinterfragen; das Reha-Benchmark der Baden-Württembergischen Krankenhausgesellschaft, in: KU-Gesundheitsmanagement, Verlag: Mediengruppe Oberfranken – Fachverlage GmbH & Co. KG, Kulmbach, Heft 10/2012, S. 59-61.

Mehr Licht ins Dunkel, Die Statistik KG 5 über GKV-finanzierte Vorsorge- und Rehabilitationsleistungen. in: das Krankenhaus, Verlag: W.Kohlhammer, Stuttgart, Heft 4/2011, S. 335-341.

Tarifanbindung und die Kosten- und Personalstrukturen in Reha-Kliniken, in: neue Caritas: KKVD aktuell 3 - Beilage zu der Zeitschrift des Deutschen Caritasverbandes neue caritas, Verlag: Caritas, Freiburg, Heft Oktober 2012, S. 4.

Kurzvita
Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Trier

Mitarbeiter im Competence Center eBusiness an der Universität Trier

Referent bei der Baden-Württembergischen Krankenhausgesellschaft (Themenfokus Rehabilitation, Statistik, Reha-Benchmark, Reha- und Krankenhausführer, rechtliche
Rahmenbedingungen etc.)

Lehrbeauftragter an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg

Berufung an die Hochschule Neu-Ulm

Studiengangsleiter und Fachberater im Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen

Mitglied der Prüfungskommission für den Studiengang Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen

Ansprechpartner

Eileen Louise Mansfeld Zum Profil

Transfermanagerin
Stellvertretende Leitung Referat Drittmittel, Transfer und Veranstaltungen

Eileen-Louise.Mansfeld@hs-neu-ulm.de
Phone:
0731/9762-2923
Büro:
Hauptgebäude,EINS, 2 BÜRO

Ansprechpartner

Marion Kracklauer Zum Profil

Leitung Hochschulentwicklung

Marion.Kracklauer@hs-neu-ulm.de
Phone:
0731/9762-2920
Büro:
Hauptgebäude,EINS, 1 BÜRO

Akkreditierungen und Zertifikate