Forschung an der Hochschule Neu-Ulm (HNU)

Forschungsprojekt: Hospital Management For Health Professionals „From Theory To Practice“

Projektbeschreibung

Bis 2014 wird die Hochschule Neu-Ulm Weiterbildungsangebote für Fach- und Führungskräfte im afrikanischen Gesundheitssektor entwickeln und durchführen. Am Ende sollen die Teilnehmenden in der Lage sein, Krankenhäuser effektiv, effizient und bedarfsorientiert zu managen und als Multiplikatorinnen und Multiplikatoren für die Umsetzung von Reformen im Krankenhaussektor des eigenen Landes wirken.

In einem bundesweit ausgeschriebenen Wettbewerb der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) wurde die Hochschule Neu-Ulm (HNU) als akademischer Fachpartner für dieses Fortbildungsprogramm ausgewählt.

Hintergrund ist der hohe Bedarf an qualifiziertem Managementpersonal für die Krankenhäuser in Afrika. Die Umstrukturierungen im Gesundheitssektor der Zielländer haben eine Dezentralisierung von Verantwortung und Finanzen und eine gewachsene Autonomie der Krankenhäuser mit sich gebracht. Dies erhöht die Anforderungen an die Kompetenzen insbesondere der Krankenhausmanager/innen und der Krankenhausverwalter/innen.

Das Fortbildungsprogramm ist eingebettet in das GIZ-Programm „Stärkung von armutsorientierten Gesundheitssystemen in Subsahara Afrika“. Das Programm will die Leistungsfähigkeit öffentlicher Gesundheitseinrichtungen durch die Weiterbildung von Fach- und Führungskräften erhöhen und nationale und regionale Organisationen und Institutionen stärken, die sich der Verbesserung der primären Gesundheitsversorgung und der Gestaltung und Ordnung der nationalen Gesundheitssysteme widmen.

Die Zielgruppe des Programms sind Krankenhausleiter/innen, -manager/innen und -verwalter/innen aus Kamerun, Kenia, Malawi und Tansania. Sie sind Fach- und Führungskräfte mit Managementverantwortung aus staatlichen, kirchlichen oder privatwirtschaftlich betriebenen Krankenhäusern. Die Auswahl der Teilnehmenden erfolgt in Abstimmung mit den Gesundheitsprogrammen der Entwicklungszusammenarbeit vor Ort.

Die HNU setzt auf drei verschiedene Weiterbildungsformen: Bis 2014 werden ein Fachkurs, ein Blended-Learning-Kurs mit Audio- und Video-Bestandteilen sowie ein Alumni-Programm entwickelt und durchgeführt. Die Weiterbildungsmaßnahmen beinhalten unter anderem Finanz- und Personalmanagement, Gesundheitsökonomie, Qualitätsmanagement sowie Material-management. Zum Abschluss der einzelnen Weiterbildungsformen sind Workshops in Tansania vorgesehen.

Ergebnisse

Beim Fachkurs wird das Erlernte in Form von Transferprojekten nach der Rückkehr in den Heimatkrankenhäusern zur Verbesserung der Patientenversorgung umgesetzt. Der Blended-Learning-Kurs vermittelt Grundkenntnisse über das Krankenhausmanagement. Das Alumni-Programm dient der Vernetzung und dem fachlichen Austausch von Experten im Gesundheitsmanagement.

Ausblick

Die Evaluierung und die Akzeptanz werden zeigen, ob dieses Programm mit den drei unterschiedlichen Weiterbildungsformen von der GIZ fortgeführt wird. Ein Ausbau von e-Learning wird wesentlicher Bestandteil der Weiterbildung im Gesundheitsmanagement mit dem Schwerpunkt auf afrikanischen Ländern sein.

Kontakt

Professor Dr.
Rainer Burk Zum Profil

emeritierter Professor
Projektleiter Drittmittelprojekte Afrika

Rainer.Burk.HNU@hs-neu-ulm.de
Phone:
0731/9762-1604
Büro:
Steubenstraße 17,A 110

Projektmitarbeiterinnen

Natascha-Ley Eirich

Sylvia Göbel

Grasiana Kimario

Kerstin Schultheiß

Akkreditierungen und Zertifikate