Forschung an der Hochschule Neu-Ulm (HNU)

Cooperative IT Innovation Space (CITIS)

Projektbeschreibung

Der Cooperative IT Innovation Space (CITIS) ist eine Plattform, in der aktuelle Herausforderungen des IT-Managements und der Digitalisierung im Hinblick auf ihre Umsetzbarkeit auf operativer Ebene in unternehmensübergreifenden Teams aus Experten und Mitarbeitenden regionaler Unternehmen gemeinsam bearbeitet werden.

  • Diskussionsforum
    Unternehmen, Wissenschaftler und Experten
  • Projektteam
    Wechselne interdisziplinäre, unternehmensübergreifende Teams
  • Wissenstransfer
    Gemeinsame Entwicklung kreativer Konzepte für unternehmensnahe Fragestellungen
  • Weiterentwicklung
    Evaluation der Projekte und Lessons Learned
  • Infrastruktur
    Nutzung relevanter Laborinfrastruktur und Medien (u.a. Mixed Reality Labor, Innovation Space, TriCAT Spaces)

Innovationszyklen

Die teilnehmenden Unternehmen wählen zunächst ein Fokusthema für einen Bearbeitungszyklus von ca. 6-8 Monaten Dauer. In verschiedenen Wissenstransfer- und Co-Working-Formaten wird dieses Thema dann unter aktiver Beteiligung der Unternehmensmitarbeiter, externer Experten und HNU-Personal gemeinsam bearbeitet und die Ergebnisse und weiteren Verwertungspläne am Ende den Vertretern des Managements der beteiligten Unternehmen präsentiert. Danach beginnt ein neuer Zyklus.

1. Zyklus (WS 18/19)

VR/ AR für Montage und Konstruktion

Im Kick-Off des ersten Projektzyklus wurde mit Unternehmensvertretern das Thema „VR/ AR für Montage und Konstruktion“ gewählt. Der darauffolgende Kreativ-Workshop konkretisierte die Fragestellung für die teilnehmenden Unternehmen und leitete den ersten Innovationszyklus ein:

Sechs Monate lang hat sich das Team regelmäßig getroffen – in intensiven Kreativ-Workshops und bei Meetings in den virtuellen Räumen des InnoSÜD-Partners TriCAT. Mit Methoden des Design Thinking erarbeitete das achtköpfige Team ab Herbst 2018 eine Antwort auf die Frage, wie Augmented Reality sinnvoll in regionalen Produktionshallen verwendet werden kann. Im April 2019 konnten Sie das Ergebnis ihrer Arbeit vorstellen: Einen Protoypen für die Montage von PistenBullys der Firma Kässbohrer Geländefahrzeug AG in Laupheim.

Per Augmented Reality-Brille sollen Monteure direkt an ihrer Arbeitsstation in der Montagehalle passend zugeschnittene Informationen zu ihrer aktuellen Aufgabe erhalten. Um die Anwendung möglichst nutzerfreundlich zu gestalten, besuchte das Team die PistenBully-Produktion in Laupheim und sprach mit Monteuren über Abläufe, Herausforderungen und Bedürfnisse in ihrer täglichen Arbeit. Dort wurde die Anwendung auch direkt an der Montagelinie von den potenziellen Anwendern getestet.

Deren Fazit ist überwiegend positiv ausgefallen. Besonders gut kam bei den Mitarbeitern aus der Montage an, dass man bei der Arbeit die Hände frei hat und Informationen zum Beispiel zu neuen Fahrzeugtypen schnell abrufbar sind. Die Schritt-für-Schritt-Anleitung hilft beim Einlernen in neue Abläufe oder auch bei der Einarbeitung neuer Mitarbeiter und trägt dazu bei, Fehler zu vermeiden die wiederum Nacharbeit nach sich ziehen. Was den Monteuren allerdings spontan gefehlt hat, war eine schwäbische Spracherkennung.

Das Team wurde begleitet von InnoSÜD Wissenschaftlern und setzte sich aus Vertretern folgender Kooperationspartner zusammen:

Formate die Bestandteil dieses ersten Zyklus waren:

  • Kreativ-Workshops (u.a. mit Design Thinking im Innovation Space der Hochschule Neu-Ulm/ Vöhlinschloss/ Kässbohrer GmbH in Laupheim)
  • Expertenvorträge (Montage, Augmented Reality, Design Thinking)
  • User Beobachtungen (Shadowing, Interviews, Werksführung)
  • User Testings (mit dem Prototypen direkt an der Montagelinie)
  • Virtuelle Teamtreffen (in TriCAT Spaces)

Kontakt

Professor Dr.
Thomas Bayer Zum Profil

Vizepräsident für Internationalisierung und Transfer
Direktor – Institut für Dienstleistungsmanagement

E-Mail an Professor Dr. Thomas Bayer
Phone:
0731/9762-1471
Büro:
Hauptgebäude B,B.1.21

Kontakt

Anna Gaab View Profile

Research Assistant | Department of Information Management

E-Mail an Anna Gaab
Phone:
0731/9762-1529
Büro:
Edisonalle 7,DREI, 1 EDISON 7

Akkreditierungen und Zertifikate