Exkursionen

die Umsetzung theoretischen Wissens in die Praxis erleben!

Exkursionsziele: Unternehmen, Medien, Agenturen und Museen.


Expressionismus²: IMUK-Exkursion ins Buchheim-Museum der Phantasie am Starnberger See (19. - 20.6.2015)

Die einmalige Gelegenheit, die Höhepunkte der Sammlung Henri Nannens aus der Kunsthalle Emden und der Buchheim´schen Sammlung vereint zu sehen, nutzte am 19./20. Juni eine Gruppe IMUK-Studierender um Prof. Dr. Markus Caspers. Es galt, Werke von Corinth, Beckmann, Kirchner, Heckel, Pechstein, Schmidt-Rottluff, Nolde, Mueller und Jawlensky zu entdecken. Beiden Sammlern - dem Stern-Herausgeber und dem Hausherrn Lothar-Günther Buchheim, dem Autor des Romans "Das Boot" lagen diese Schlüsselfiguren des Expressionismus besonders am Herzen.

Weitere Programmpunkte neben der Ausstellung "Expressionismus²" im Museum der Phantasie Bernried waren das Museum Brandhorst und die Pinakothek der Moderne mit ihrer umfangreichen Designausstellung in München.


Auf den Spuren des Surrealismus: Exkursion nach Barcelona (17.11. - 21.11.2014)

Mies van der Rohe-Pavillon (Foto: Markus Caspers)

Salvador Dalí, Joan Miró und Pablo Picasso standen auf dem Programm der Exkursion nach Barcelona im November 2014: Träume, Assoziationen und Unterbewusstsein - Surrealismus at its best.

Daneben surrealistischer Film und Modernismo, spanischer Jugendstil. Mit dabei waren 14 IMUK-Studierende in Begleitung von Prof. Dr. Markus Caspers und Sibylle Schulz.

Team Barcelona (Foto: Markus Caspers)

London calling... IMUK-Exkursion mit Prof. Dr. Caspers (Sommersemester 2014)

Das Exkursionsteam in der Tate Modern (Foto: Markus Caspers)
Houses of Parliament (Foto: Petra Vögele)

Brands, Design, Banksy & Co.

Modern Art, Fashion und Selbstinszenierung eines Malerfürsten

Von skurril, hip, trendy und fashionable zur vornehmer Distinguiertheit und britischer stiff upper lip. Die größte europäische Metropole offerierte den teilnehmenden IMUK-Studierenden der diesjährigen Frühjahrsexkursion unter Leitung von Prof. Dr. Caspers ein gewaltiges Konvolut an Eindrücken.

Auf dem Programm standen Richard Hamilton in der Tate Modern, das Victoria & Albert Museum als größtes Museum für Kunstgewerbe und Design, das Haus des viktorianischen Malers Frederick Lord Leighton als Beispiel für Eventmanagement des 19. Jahrhunderts, Entwicklung von Design und Branding im Museum of Brands und tagesaktuelle Street Art im hippen Stadtteil Shoreditch.

Daneben galt es im Rahmen eines Fotoprojekts, sein ganz eigenes London festzuhalten. Das Fotobuch zum Projekt ist bereits erschienen und im Kompetenzzentrum erhältlich.

"By seeing London, I have seen as much of life as the world can show." (Samuel Johnson).


Who´s in charge of Europe? Exkursion nach Brüssel (Sommersemester 2014)

Wahlplakat in Brüssel, Foto: Ulrike Reisach

Wer in der Europapolitik was und mit welchen Argumenten zu sagen hat, das erkundete das Kompetenzzentrum Corporate Communications Anfang Mai bei seiner Studienexkursion nach Brüssel. Zehn Teilnehmer aus den Studiengängen IMA, IMUK und WIF warfen unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Ulrike Reisach einen Blick hinter die Kulissen und gewannen spannende Einblicke in die Arbeit politischer Kräfte vor Ort. Dabei kamen alle Akteure zu Wort - vom Verband der Automobilindustrie über das ARD-Studio Brüssel bis hin zur Konrad-Adenauer-Stiftung und Solidar, der europäischen Interessenvertretung für soziale Gerechtigkeit. Selbstverständlich standen auch Parlament, Kommission, ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Bayern auf dem Programm. Die unterschiedlichen Arbeitsgebiete, Sichtweisen und Einflusssphären wurden ebenso deutlich wie der gemeinsame Wunsch, Europa als starke Gemeinschaft weiter zu entwickeln. Und natürlich erkundeten die Studierenden auch die Stadt Brüssel mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten, der leckeren Schokolade und den unzähligen Biersorten.

Die Exkursionsgruppe beim "Fototermin". Foto: Ulrike Reisach.
Das "Berlaymont", Sitz der Europäischen Kommission. Foto: Ulrike Reisach.
Brüssel - die Stadt der Comics. Foto: Ulrike Reisach.
Die Vertretung Bayerns "im Schatten" des EU-Parlaments. Foto: Ulrike Reisach.

Eine Fotoreise ins Zentrum des Lichts - Exkursion nach Lissabon im Wintersemester 2013/14

Cover des Fotobuchs zur Lissabon-Exkursion

Eine Hommage an das Licht: "Luz a Lisboa". Thema der Exkursion nach Lissabon im November 2013. Thema auch des dortigen Gestaltungsprojekts, dessen komprimiertes Ergebnis in einem stimmungsvollen Fotobuch des Kompetenzzentrums Corporate Communications festgehalten wurde.

Großstadtlichter, Leuchtreklamen, Meeresfunkeln, koloniales Erbe und "Gloire" mit Patina, Misere des Augenblicks, jugendlicher Ausdruckswille, Art déco Design und High End Fashion... der richtige Moment ein subjektives Empfinden der einzelnen Teilnehmer.

 

Wer an den Impressionen der Studierenden vor Ort teilhaben will, erhält bei Frau Sibylle Schulz sehr gerne ein Exemplar der Fotoreise ins Licht.

Nachsatz: Die IMUK-Studierende Julia Maiwald verbrachte das Wintersemester 2013/14 als Auslandssemester in Lissabon und schloss sich dem Exkursionsteam an. Da ihre Arbeiten versehentlich nicht in das Fotobuch aufgenommen wurden, sollen Frau Maiwalds Impressionen der "Stadt des Lichts" hier ihre Öffentlichkeit finden. Nochmals ein großes Sorry an Frau Maiwald!

Nachbarschaft (Foto: Julia Maiwald)
Nachtlicher (Foto: Julia Maiwald)

Zurück und in die Zukunft: Exkursion nach Kopenhagen (Sommersemester 2013)

Kopenhagen Hauptbahnhof (Foto: Anna Hoffmann)

Trashiger, zuckrig-süßer 50ies Kitsch im Tivoli, dänisches Design Tag und Nacht, Pop-Art am Meer, Damien Hirst im Museum als Schiff, Kopenhagener Werbeprofis mit Wachhund, urbanes Utopia in Örestad, Zombie-Day, nur one direction und – last but not least – den lille Havfrue: Fünf Tage voller Eindrücke in der dänischen Hauptstadt.

Begleitet wurden die IMUK-Studierenden auf der Exkursion nach Kopenhagen vom 06.05.-10.05.2013 von Frau Prof. Kimpflinger, Herrn Prof. Caspers und Frau Schulz.

Die Verarbeitung dieser vielfältigen Eindrücke wurde auf dem IM-Tag 2013 „Multisensuelle Unternehmenskommunikation: Vom Sinn der Sinne“, der am 21.06.2013 vom Kompetenzzentrum Corporate Communications ausgerichtet wurde, präsentiert.

Das futuristische, „neue“ Kopenhagen: Örestad (Foto: Anna Hoffmann)
Tivoli by night (Foto: Felix Nassal)
Louisiana Museum (Foto: Markus Caspers)
 

HfG-Archiv: Vor Ort beim Design-Mekka in Ulm (23.04.2013)

Räumlichkeiten der ehemaligen HfG auf dem Kuhberg. Foto: Markus Caspers.

In den 1950er und 60er Jahren zählte die Ulmer Hochschule für Gestaltung (HfG) weltweit zu den fortschrittlichsten Ausbildungsstätten im Bereich Design.

Im Rahmen der Veranstaltung „Kommunikationsprojekt“ (IMUK 5) besuchten Studierende mit Herrn Prof. Caspers und Frau Schulz den von Max Bill entworfenen Gebäudekomplex der HfG, bei dem das Ausbildungskonzept der HfG architektonisch umgesetzt wurde.

Mehr dazu und zu Geschichte und Selbstverständnis der HfG erfuhren die Exkursionsteilnehmer unter fachkundiger Führung in der Ausstellung „Vasistas?“.


Weitere Exkursionsziele

  • Frankfurt am Main: Architektur, Städel-Museum, Museum für Moderne Kunst, Filmmuseum und Atelier Markgraph (November 2012)
  • München: Pinakothekentour (Juni 2012)
  • Amsterdam/Haarlem: Museen und Kommunikations-Agenturen (Mai 2012)
  • Leipheim: Wanzl Metallwarenfabrik GmbH (November 2010)
  • Hamburg: Kommunikationsagenturen und Verlage
  • Biberach: Liebherr-Werke
  • München: Hauptversammlung der Allianz AG
  • Stuttgart: SWR-Funkhaus
  • Blaubeuren: Centro Photovoltaics AG
  • Augsburg: MAN-Hauptversammlung und MAN-Motorenfertigung

Kontakt

Sibylle Schulz Zum Profil

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kompetenzzentrum Corporate Communications

E-Mail an Sibylle Schulz
Phone:
0731/9762-1518
Büro:
Edisonallee 7,DREI, 7 EDISON 7

Akkreditierungen und Zertifikate