Praxisblock „Marketing-Kommunikation“ vermittelt BW-Studierenden relevante Soft Skills

Neu-Ulm, 16.03.2017

Lösungsorientierte Gesprächsführung, Lernen durch Scheitern, Marketing, Pätzmann individuelle Karriere-Coachings

Der diesjährige Praxisblock „Marketing-Kommunikation“ unter Leitung von HNU-Professor Dr. Jens U. Pätzmann begann mit einem Workshop von Jochen Schmidt, Business Coach und Geschäftsführer der Beratungsfirma MITschmidt, über „Lösungsorientierte Gesprächsführung“. Anhand praktischer Übungen erlernten die Studierenden des Studiengangs Betriebswirtschaft, Konflikte professional zu managen und ihre Gesprächskompetenz zu verbessern.

Der zweite Tag des Praxisblocks wurde von Alexander Rehm, Creative Director und Brand Consultant sowie Mitglied des Art Directors Club Deutschland, mit einem sehr kurzweiligen Vortrag über „Lernen durch Scheitern“ eröffnet. Rehm präsentierte anhand eigener Design-Entwürfe, dass Scheitern im Berufsleben dazu gehört und man aus Fehlern viel lernen kann. Im Anschluss berichteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Abschlussblocks von ihren Erfahrungen im Praxissemester und gaben Empfehlungen für die Studierenden im Einführungsblock.

Das Highlight des Praxisblocks war die Exkursion nach Stuttgart zum Südwestrundfunk. Jens Nagler, Teamleitung SWR1 Marketing, bot den Studierenden bei einem kurzweiligen Vortrag spannende Einblicke in das Marketing bei einem öffentlich-rechtlichen Radiosender. Danach lernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei einer Führung den Hörfunkbereich und die Fernsehstudios kennen. Zum Abschluss der Exkursion bot sich den Studierenden die Gelegenheit, mit Jana Kübel, Moderatorin von „SWR Aktuell BW“, über den Berufsalltag beim Fernsehen zu sprechen.

An den letzten beiden Tagen des Praxisblocks führte Prof. Dr. Pätzmann individuelle Karriere-Coachings durch, um die Studierenden optimal auf den Start ins Berufsleben vorzubereiten. Er zeigte sich sehr zufrieden mit dem diesjährigen Praxisblock Marketing-Kommunikation: „Erneut konnten wir den BWL-Studierenden eine vielfältige Woche bei uns anbieten. Neben all der betriebswirtschaftlichen Theorie, die während des Studiums gelehrt wird, ist der Praxisblock eine wunderbare Möglichkeit, den Studierenden auch praxisrelevante Soft Skills zu vermitteln. Insbesondere an einer Hochschule für angewandte Wissenschaften sollte der Fokus neben fundierten BWL-Kenntnissen auf praxisnahen Inhalten liegen, um unseren Studierenden eine ganzheitliche Ausbildung zu ermöglichen.“

Die wissenschaftliche Mitarbeiterin Irene Mahle mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Praxisblocks Marketing-Kommunikation.
Die Exkursion zum SWR bot spannende Einblicke in die Welt hinter der Kamera.

« zur Übersicht

Akkreditierungen und Zertifikate